Auch Vetter verbessert seine Wertungszahl

Christian Polster auf dem zehnten Platz

+
Überzeugte: Torsten Vetter.

Verden - 131 Schachpartien starteten beim Rundenbeginn gleichzeitig in dieser viertägigen Niedersächsischen Einzelmeisterschaft in der Allerstadt. Die Spielzeit wurde mit dem ersten Druck auf die elektronische Schachuhr in Gang gesetzt. Jeder der beiden Denksportler musste die ersten 40 Züge in 90 Minuten absolvieren und bekam 30 Sekunden je Zug hinzu und für den Rest der Partie noch eine halbe Stunde. So nahm eine Partie bis zu sechs Stunden in Anspruch und in vier Spielklassen trafen manches Mal Kinder und Senioren aufeinander.

Um den Niedersachsentitel kämpfte der 15-jährige Christian Polster. Er war als 18. im Meisterturnier angetreten und verbesserte sich mit 3,5 Punkten auf den zehnten Rang. In der sechsten Runde zwang er den Oldenburger Schütte in einer Italienischen Partie nach 50 Zügen zur Aufgabe. Mannschaftskollege Torsten Vetter erstritt im A-Open vier Punkte in den sieben Runden und belegte dort den 22 Platz. Beide Verdener verbesserten ihre Wertungszahl (DWZ) um 49 und 29 Punkte auf 2037 und 1925. Nicht so gut lief es bei Harald Palmer im Open. Er erreichte 2,5 Punkte und verschlechterte sich gering bei der DWZ-Zahl. Manfred Fischer hatte im B-Open unglücklich begonnen, ehe er im Anschluss aufholte und 3,5 Punkte errang. In der sechsten Runde opferte er zwei Bauern und siegte letztlich mit Materialgewinn gegen den Strategen aus Salzgitter. Norbert Bischoff siegte zweimal furios in der Gruppe gegen starke Kontrahenten. Zu mehr reichte es jedoch nicht und er blieb bei der seiner alten DWZ.

Im C-Open überraschte Jan Dopmann. Der Verdener Neuzugang kam auf fünf Punkte, gleichbedeutend mit dem sechsten Rang. Damit erzielte er einen Geldpreis. Weiter behaupteten sich mit jeweils vier Zählern Dziallas, Dunker und Gawollek; Kuipers kam danach und hatte die meisten Probleme gegen die selbstbewusst auftretenden Kinder.

Das könnte Sie auch interessieren

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Meistgelesene Artikel

Rosebrock holt bei der Deutschen Meisterschaft im Schießen Bronze

Rosebrock holt bei der Deutschen Meisterschaft im Schießen Bronze

15 Schachstrategen bei der Verdener Stadtmeisterschaft

15 Schachstrategen bei der Verdener Stadtmeisterschaft

Sven Meyer hält seine Weste weiß

Sven Meyer hält seine Weste weiß

Harm Lahde wieder auf vorderen Plätzen

Harm Lahde wieder auf vorderen Plätzen

Kommentare