TV Oyten verzeichnet nur drei Aussteiger

Auch Kim Pleß legt eine Pause ein

+
Will pausieren: Kim Pleß.

Oyten - Im Gegensatz zum vorigen Jahr, als die Drittliga-handballerinnen des TV Oyten Vampires satte fünf Weggänge zu verzeichnen hatten, hat sich nun nach intensiven Gesprächen herausgestellt, dass der Kader dieses Mal im Kern zusammen bleiben wird.

Zur kommenden Saison werden nur die beiden Torfrauen Manuela Heise und Bryana Newbern sowie Kim Pleß aus dem Kader ausscheiden. Manuela Heise wird nach zehn Jahren in der Ersten in die Reserve wechseln, Bryana Newbern will sich zukünftig voll auf ihre Ausbildung konzentrieren und legt eine Pause ein. Auch Leistungsträgerin Kim Pleß bildet sich berufsbegleitend zur Wirschaftsfachwirtin weiter und legt deshalb ebenfalls eine Pause auf unbestimmt Zeit ein. Drei Kursansetzungen pro Woche sowie auch noch einige Termine am Wochenende machen Leistungshandball damit vorerst unmöglich.

Alle anderen Spielerinnen haben indes für eine weitere Saison zugesagt. Darunter auch Linkshänderin Tina Schwarz, die in Zukunft nur noch für den TV Oyten auf Torejagd (bisher Doppelspielrecht mit SFN Vechta) gehen wird.

Damit wird der Kader für die kommende Saison wie folgt aussehen: Tor - Romina Kahler, Insa Janßen. Außen - Marielle Juricke, Anna-Lena Kruse, Katharina Kruse. Kreis - Kim-Anna Heidorn. Rückraum - Densise Engelke, Jacqueline Reinhold, Tina Schwarz, Pia Franke.

Die beiden vakanten Plätze im Kader wollen Trainer Sebastian Kohls und Michael Hidde mit zwei vielseitig einsetzbaren Rückraumspielerinnen besetzen. Die PLätze Nummer 13 und 14 werden für A-Jugendliche oder Spielerinnen aus der 2. Frauen frei gehalten.

Kohls: „Wir sind schon jetzt gut aufgestellt und streben auch in der kommenden Saison wieder einen Platz unter den ersten fünf Teams der dritten Liga an.“

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Wuff! Der optimale Campingbus für Bello

Wuff! Der optimale Campingbus für Bello

Berlin Fashion Week: Vom Kaufhaus bis zur Volksbühne

Berlin Fashion Week: Vom Kaufhaus bis zur Volksbühne

Meistgelesene Artikel

Sportler des Jahres: Die Renaissance des Handballs

Sportler des Jahres: Die Renaissance des Handballs

Kevin Funk lässt Adrenalin der Zuschauer hochschnellen

Kevin Funk lässt Adrenalin der Zuschauer hochschnellen

Uphusen: Yannis Becker schlüpft in Zehner-Rolle

Uphusen: Yannis Becker schlüpft in Zehner-Rolle

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Kommentare