Nun auch noch Tauke und Stoffel

TVO-Trainer Jens Dove gehen die Spielerinnen aus

Verletzt: Jana Stoffel. Foto: häg

Oyten – Jens Dove, Trainer des Handball-Oberligisten TV Oyten II, gehen vor dem Duell gegen den VfL Oldenburg III (So., 15 Uhr) zunehmend die personellen Alternativen flöten. Denn unter der Woche verletzten sich nun auch noch die Führungsspielerinnen Jana Stoffel (umgeknickt) und Susanne Tauke (Knie verdreht). Wie lange beide ausfallen, ist fraglich.

„Die ganzen Ausfälle sind kaum noch zu kompensieren. Daher kann ich auch gar nicht genau sagen, welcher Kader mir denn zur Verfügung steht“, bangt Dove zudem um die Einsätze von Abwehrchefin Målin Ankersen (Wurfamrprobleme), Julia Buschmann (Rückenprobleme) und Jahne Wendt. Dazu kommt, dass Theresa Otten und Torfrau Theresa Beet mit der A-Jugend in Neerstedt gefordert sind. Und ob Dove auf die Unterstützung von Nathalie Meinke bauen kann, erscheint ebenfalls unwahrscheinlich, da sich die Rückraumspielerin unlängst zu einer festen Größe im Drittligakader gemausert hat. 

Neben eventuellen Aushilfen aus der dritten Mannschaft sollen daher die Youngster Jasmin Johannismann, Anika Hübner sowie Marie Schote noch mehr in die Verantwortung genommen werden. Dove ist pessimistisch: „Ich habe große Bauchschmerzen aufgrund unserer Personallage. Zudem erwarten wir, dass der VfL eine volle Kapelle auffährt, da deren Reserve am Vortag gegen unsere Erste Heimrecht hat und die jüngeren Spieler aus der Zweiten auflaufen dürften.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Überforderung im Sport vermeiden

Überforderung im Sport vermeiden

Warum Rasenroboter doch noch einen Gärtner brauchen

Warum Rasenroboter doch noch einen Gärtner brauchen

Fünf Spiele für Eltern und Kinder

Fünf Spiele für Eltern und Kinder

Das alte Smartphone im Netz zu Geld machen

Das alte Smartphone im Netz zu Geld machen

Meistgelesene Artikel

Ole Sagajewski: Achim statt Schweiz

Ole Sagajewski: Achim statt Schweiz

Korbball: Thedinghausen darf doch auf Klassenerhalt hoffen

Korbball: Thedinghausen darf doch auf Klassenerhalt hoffen

Planungen für das 43. GWW laufen weiter

Planungen für das 43. GWW laufen weiter

Rosalie von Landsberg-Velen: DM-Verlegung beste Maßnahme

Rosalie von Landsberg-Velen: DM-Verlegung beste Maßnahme

Kommentare