Auch Ibelherr fehlt Ottersberg in Wunstorf

Sammreys Problem: Wer ersetzt Muzzicato?

Ottersberg - Die Tabelle lügt nicht, das weiß auch Ottersbergs Oberliga-Coach Axel Sammrey nur zu genau. Und so ist dem Übungsleiter dann auch durchaus bewusst: „Wir stehen bereits etwas unter Druck, vom Auswärtsspiel am Sonntag in Wunstorf sollten wir schon etwas mitbringen, wenn wir uns nicht gleich unten festsetzen wollen!“

Allerdings haben Ottersbergs momentan einzig gesetzter Stürmer Benedetto Muzzicato als auch Innenverteidiger Johannes Ibelherr Sammrey aber mal so richtig eine Denksportaufgabe gestellt. Beide nämlich sind morgen verhindert. Während Muzzicato mit der U15 des SV Werder Bremen unterwegs ist, macht Ibelherr sein Model-Beruf einen Strich durch die Rechnung. „Momentan weiß ich noch nicht, wen ich dafür aus dem Hut zaubern soll. Doch vielleicht ändere ich auch unser System“, so der Coach, der aber deshalb nicht mit hängenden Schultern Richtung Wunstorf fahren wird. „Nein, ich bin durchaus optimistisch, zumal sich auch unser zweiter Anzug am Dienstag beim 5:1-Sieg im Test in Etelsen durchaus bewährt hat.“ In den Vordergrund spielte sich da unter anderem auch der Weyher U19-Neuzugang Jan-Moritz Höler, der erstmals nach auskurierter Verletzung mit drei Toren sein Können unter Beweis gestellt hat. Sammrey: „Allerdings fehlt ihm doch noch etwas die Härte.“

vst

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Textilien im Rausch der Individualisierung

Textilien im Rausch der Individualisierung

Meistgelesene Artikel

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Kommentare