Vovcenko-Pferd mit Überraschungsieg

Asterix siegt beim Lebensdebüt

Pavel Vovcenko
+
Pavel Vovcenko

Verden – Für die Galopprennpferde aus dem Stall von Pavel Vovcenko und Elfi Schnakenberg standen an diesem Wochenende Zucht- und Leistungsprüfungen im Leipziger Scheibenholz sowie auf dem Mülheimer Graffelberg an.

In Leipzig sorgte Vovcenkos Asterix für einen Überraschungssieg. Der dreijährige Wallach konnte auch ohne Zaubertrank seinen ersten Rennbahnauftritt direkt siegreich gestalten. Unter dem italienischen Jockey Miki Caddedu sah man Stall Abrakadabras Pomellato-Sohn zunächst weit hinter dem Feld. Zu Beginn der Zielgeraden konnte Asterix aber bereits Anschluss herstellen, am Ende zog der Wallach an allen Kontrahenten vorbei und gewann leicht mit zwei Längen. „Asterix kam, sah und siegte und wir sind als Züchter und Besitzer sehr überrascht und natürlich wahnsinnig darüber erfreut, dass er sich bei seinem Debut so gut präsentiert hat“, so Heidi Monetha, die nicht nur die Züchterin von Asterix sondern auch Teil des Stall Abrakadabra ist.

Eigentlich sollte auch Sabine Goldbergs Rainbow Lady in Leipzig an den Start gehen, doch aufgrund der stark einsetzenden Regenfälle musste das Event nach dem sechsten Rennen abgebrochen werden. kk

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Dart beim TSV Achim – die Grizzlys sind los

Dart beim TSV Achim – die Grizzlys sind los

Dart beim TSV Achim – die Grizzlys sind los
WM-Titel für Heers

WM-Titel für Heers

WM-Titel für Heers
2:1 – Eric Nienstädt köpft Etelser Reserve zum Sieg

2:1 – Eric Nienstädt köpft Etelser Reserve zum Sieg

2:1 – Eric Nienstädt köpft Etelser Reserve zum Sieg
Schmunzeln in der Corona-Krise

Schmunzeln in der Corona-Krise

Schmunzeln in der Corona-Krise

Kommentare