Voltigierer erst Einzel-Dritter, dann Team-Sieger

Arne Heers vergoldet sein DM-Debüt

Der Gold-Ritt: Arne Heers aus Hülsen gewann mit seinem Oldenburger Team den DM-Titel.
+
Der Gold-Ritt: Arne Heers (Mi.) aus Hülsen gewann mit seinem Oldenburger Team den DM-Titel.

Hülsen – Doppelter Medaillensegen für Arne Heers bei der Deutschen Jugendmeisterschaft im Voltigieren: Der Hülsener holte sich bei seiner ersten Teilnahme überhaupt bei diesen Titelkämpfen in Timmel Bronze im Einzel und sogar Gold mit dem Junioren-Team aus der Reit- und Fahrschule Oldenburg.

In der Leistungsklasse Junior Einzel ging der 14-Jährige mit dem Pferd Cleiner Onkel und Sven Henze an den Start. Dieses Trio war das erste Mal in dieser Kombination bei einem Wettkampf. „Besonders gespannt waren wir, wie Cleiner Onkel sich in so einer großen Halle verhält, denn die Deutsche Jugendmeisterschaft war sein erstes Turnier,“ so Arne Heers.

Aber Cleiner Onkel zeigte sich in der vollen Halle gelassen und fast schon routiniert. Vor der finalen Kür lag der Hülsener noch auf Rang fünf. Dann folgte die Finalkür mit einer ausdrucksstarken und nahezu fehlerfreien Vorstellung, die mit der Note 7,742 bewertet wurde. Der Sprung auf Treppchen als Dritter war der verdiente Lohn.

Arne Heers: „Wir konnten es kaum glauben“

Bei den Teams gab es ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit den Juniorteams aus Köln-Dünnwald und Hamburg. Die Oldenburger setzten sich letztendlich in der Kür mit einer akrobatischen Meisterleistung zu dem Thema Queen durch. Am Ende blinkte dann überraschend Gold mit einer 7,694 für das Juniorteam aus der Reit- und Fahrschule Oldenburg.

Ohne große Ambitionen war das Oldenburger Team angereist. Dass es mit ihrem Newcomer-Pferd Cleiner Onkel das deutsche Junioren- Championat holte, war eine absolute Überraschung. „Wir konnten es kaum glauben,“ so Arne Heers: „Der schönste Moment war, als wir alle nach der Finalkür gespannt vor dem Ergebnismonitor standen und dann gesehen haben, dass wir wirklich deutscher Jugendmeister geworden sind.“ Außerdem habe sich auch ein toller externer Zusammenhalt unter den Gruppen gebildet, genau das mache das Voltigieren aus.

Nun wird für die Nordostdeutsche Meisterschaft Anfang Oktober auf dem Landgestüt Redefin trainiert.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Kalte Füße im Bett? Diese Bettdecken sorgen für einen guten Schlaf

Kalte Füße im Bett? Diese Bettdecken sorgen für einen guten Schlaf

Meistgelesene Artikel

Hülsen:  Marvin Mell mit besonderer Geschichte – 3:0

Hülsen: Marvin Mell mit besonderer Geschichte – 3:0

Hülsen: Marvin Mell mit besonderer Geschichte – 3:0
1:4 – und Steffen Rathjen schwer verletzt

1:4 – und Steffen Rathjen schwer verletzt

1:4 – und Steffen Rathjen schwer verletzt
TSV Etelsen: Nils Koehle setzt das Signal – 3:1

TSV Etelsen: Nils Koehle setzt das Signal – 3:1

TSV Etelsen: Nils Koehle setzt das Signal – 3:1
FC Verden 04 muss sich mächtig strecken – 4:2

FC Verden 04 muss sich mächtig strecken – 4:2

FC Verden 04 muss sich mächtig strecken – 4:2

Kommentare