Arminia Hannover weist TSV Ottersberg klar die Grenzen auf

Sammrey-Elf chancenlos – 0:3

+
Einen gebrauchten Sonntag hatten Ottersbergs Axel Sammrey und Markus Bremermann nach dem 0:3 in Hannover.

Ottersberg - Der 2:0-Überraschungscoup vor einer Woche daheim gegen den VfL Osnabrück II scheint für den stark abstiegsbedrohten Fußball-Oberligisten TSV Ottersberg nur eine Eintagsfliege gewesen zu sein. So setzte es am Sonntag beim Aufsteiger Arminia Hannover eine klare 0:3 (0:0)-Niederlage, die auch in dieser Höhe verdient war. Damit rutschten die Grün-Weißen wieder auf den vorletzten Tabellenplatz ab.

Bereits nach dem ersten Durchgang hätten die Ottersberger in der Landeshauptstadt schon zurückliegen müssen. „Da hatten wir schon viel Glück“, unterstrich da Ottersbergs Trainer Axel Sammrey. So konnte Dennis Wiedekamp einen Hannoveraner Angriff gerade noch auf der Torlinie klären (16.), parierte zudem Keeper Tim Eggert kurz vor dem Pausenpfiff einen Scharfschuss aus der Distanz prächtig (44.). „Wir hatten dagegen kaum etwas anzubieten. Eine Halbchance im ersten Abschnitt für Kim und noch eine in Halbzeit zwei nach schöner Vorarbeit von Shakirov – mehr war da leider nicht. Insgesamt sind wir einfach nicht in die Zweikämpfe gekommen. Die Jungs haben zwar gekämpft, doch das reichte letztlich nicht. Letztlich hat diese Vorstellung die Trainingswoche widergespiegelt. Es hat nichts gepasst“, konstatierte der Coach weiter. Als dann in der 54. Minute noch die Latte für den bereits geschlagenen Eggert retten musste, fiel dann fünf Minuten später das überfällige 1:0. Nach Ottersberger Ballverlust in der Vorwärtsbewegung traf Matti Smidt. Und auch dem 2:0 (68.) durch Stürmer Björn Masur ging ein individueller Fehler voraus. Wer den produzierte, wollte Sammrey dann nicht preisgeben. Am Ende schraubte Marco Menneking das Ergebnis noch auf 3:0 hoch, als er nach einem Freistoß nur noch den Fuß hinhalten brauchte. Sammrey: „Wir waren sicher nicht gut, aber so stark habe ich die Arminia zuvor noch nicht gesehen. Doch deswegen stehen die weiter oben in der Tabelle und wir nun einmal weiter unten!“

vst

Das könnte Sie auch interessieren

Jugend-Challenge in Verden - der Sonntag

Jugend-Challenge in Verden - der Sonntag

Stimmiges Ambiente und handfeste Livemusik im Rotenburger Ronululu

Stimmiges Ambiente und handfeste Livemusik im Rotenburger Ronululu

Selena Gomez zeigt sich bei ungewohnt ernsten American Music Awards blond

Selena Gomez zeigt sich bei ungewohnt ernsten American Music Awards blond

Wie werde ich Notfallsanitäter/in?

Wie werde ich Notfallsanitäter/in?

Meistgelesene Artikel

TV Oytens Wiebke Meyer ins U16-Nationalteam berufen

TV Oytens Wiebke Meyer ins U16-Nationalteam berufen

Handball-Bundesligist TV Oyten: Auch Chris Ole Brandt fällt aus

Handball-Bundesligist TV Oyten: Auch Chris Ole Brandt fällt aus

Squash: Oberligist SC Achim-Baden in Lauerstellung zur Tabellenspitze

Squash: Oberligist SC Achim-Baden in Lauerstellung zur Tabellenspitze

Oberliga-Volleyball: Zwei Niederlagen, die dem TV Baden II weh tun

Oberliga-Volleyball: Zwei Niederlagen, die dem TV Baden II weh tun

Kommentare