Ressortarchiv: Kreis Verden

Ringen: Jamie Renning und Matti Zessin holen Landestitel

Ringen: Jamie Renning und Matti Zessin holen Landestitel

Achim – Bei der Niedersachsenmeisterschaft der C/D-Jugend in freien Stil in Wilhelmshaven stellte der TSV Achim sieben von 95 Ringern. Jamie Renning ging in der Gewichtsklasse bis 23 kg an den Start. Jamie hatte zuvor bei den Meisterschaften im griechisch-römischen Stil bereits einen Meistertitel erringen können, sodass die Erwartungen hoch waren. Seinen ersten Kampf gegen Lionel Lorenz vom TKW Nienburg konnte Jamie souverän mit einem Schulterschwung und darauf folgenden Nackenhebel für sich entscheiden.
Ringen: Jamie Renning und Matti Zessin holen Landestitel
Bauchmüller jetzt bester Rookie

Bauchmüller jetzt bester Rookie

Bendingbostel – Das zweite Renn-Event der ADAC Kart Academy hätte für Neuling Leon Bauchmüller kaum besser laufen können. Der Rookie aus Bendingbostel überzeugte mit einer hervorragenden Leistung und befindet sich auf dem zweiten Gesamtplatz – die Rookie-Wertung führt er mittlerweile an.
Bauchmüller jetzt bester Rookie
Bartolones Herzensangelegenheit

Bartolones Herzensangelegenheit

Baden - Von Ulf Von Der Eltz. Sie saßen gestern Abend beisammen und hatten allen Grund zum Feiern. Für die Volleyballer des TV Baden steht endgültig fest: Das Team wird auch in der nächsten Zweitliga-Saison von Fabio Bartolone trainiert. „Ich brauchte nicht lange zu überlegen. Für mich ist es eine Herzensangelegenheit“, erklärte der Coach auf Nachfrage dieser Zeitung den Grund für seine Vertragsverlängerung.
Bartolones Herzensangelegenheit
„Wir müssen die Leichtigkeit wiederfinden“

„Wir müssen die Leichtigkeit wiederfinden“

Etelsen – Beim Fußball-Bezirksligisten TSV Etelsen werden die Karten nach dem Rücktritt von Trainer Gerd Buttgereit neu gemischt. So sagt Interimscoach Nils Goerdel vor dem Heimauftritt am 1. Mai (15 Uhr) gegen den SV Ippensen: „Erst einmal sehe ich keine klare Start-Elf. Jeder kann sich aufdrängen – und will sich auch aufdrängen. Wichtig ist jetzt erst einmal, dass wir die spielerische Leichtigkeit wiederfinden und wieder in das für den TSV Etelsen typische Fahrwasser zurückkehren. Und das schaffen wir nur mit Erfolgserlebnissen. Damit sollten wir jetzt anfangen. Das sind wir auch unseren Zuschauern schuldig!“ Fehlen werden weiterhin die Langzeitverletzten Nico Meyer sowie auch Luca Homann.  vst
„Wir müssen die Leichtigkeit wiederfinden“
Verden: Tavan nimmt Schmudes Rolle ein

Verden: Tavan nimmt Schmudes Rolle ein

Verden – Euphorie? „Nein, die ist nicht aufgekommen. Allenfalls eine bessere Stimmung als zuvor, weil die Mannschaft erleichtert über den ersten Sieg war“, formuliert Frank Neubarth die Lage beim Landesligisten FC Verden 04. Am Mittwoch (15 Uhr) bastelt der neue Trainer weiter am Projekt Klassenerhalt, im Nachholspiel tritt seine Elf bei Teutonia Uelzen an.
Verden: Tavan nimmt Schmudes Rolle ein
Benny Bischoff leitet die Wende für Bierden ein

Benny Bischoff leitet die Wende für Bierden ein

Verden – Großer Gewinner des vergangenen Wochenendes war ohne Zweifel der TSV Bassen II in der 1. Fußball-Kreisklasse. So löste das Wagener-Team seine Auswärtsaufgabe erfolgreich, während der momentane Tabellenführer TSV Otterstedt überraschend Federn ließ. Aufhorchen ließ auch Schlusslicht TSV Bierden
Benny Bischoff leitet die Wende für Bierden ein
Morsums Widera und Co. sind bereit für Hit – 31:21

Morsums Widera und Co. sind bereit für Hit – 31:21

Morsum – Eine Woche vor dem entscheidenden letzten Saisonspiel beim punktgleichen Primus HSG Bruchhausen-Vilsen hat Handball-Regionsoberligist TSV Morsum II seine Hausaufgaben mit dem 31:21 über den TuS Sulingen gemacht. Der TSV Daverden kam als Rangdritter dank einer überzeugenden Vorstellung in Durchgang zwei zu einem 36:18-Kantersieg gegen den TV Sottrum. Die HSG Verden-Aller verlor in der Höhe überraschend beim TSV OT Bremen mit 20:32.
Morsums Widera und Co. sind bereit für Hit – 31:21
Setzt „Adler“ Wagener Höhenflug fort?

Setzt „Adler“ Wagener Höhenflug fort?

Verden – Traditionell am 1. Mai steigen im Verdener Stadion die Kreispokal-Endspiele. Zunächst kämpfen ab 12.30 Uhr die Frauen des TSV Etelsen und der SG Bassen/Oyten III um den Pott. Im Anschluss um 15 Uhr kommt es bei den Herren zum Duell zwischen dem Kreisliga-Fünften TSV Dörverden und dem TSV Bassen II – Zweiter der 1. Kreisklasse. Seit Langem hat es mal wieder ein Team aus dem Unterhaus ins Finale geschafft. Das war zuletzt dem Borsteler FC im Jahr 2013 gelungen. Allerdings unterlag die Elf damals 0:3 gegen den FSV Langwedel-Völkersen.
Setzt „Adler“ Wagener Höhenflug fort?
Sophie Kohlhase knackt die DM-Norm

Sophie Kohlhase knackt die DM-Norm

Verden – Mit 308 Leichtathleten aus 46 Vereinen zur Verdener Bahneröffnung wurde der Rekord von 282 aus dem Vorjahr trotz ungünstiger Witterung deutlich übertroffen. Nach Beginn im Sonnenschein überzog ein Regenband das Stadion und brachte empfindliche Kühle mit sich. Dennoch wurden schon viele persönliche Rekorde auch für die insgesamt 50 LGKV-Athleten erreicht. Aus deren Sicht brachte der letzte Lauf das wertvollste Ergebnis, als über 3000 m-Hindernis der Frauen Sophie Marie Kohlhase (Verden) mit neuem Kreisrekord von 11:43,68 Minuten die Qualifikationsnorm für die Deutsche Juniorenmeisterschaft U23 deutlich unterbot.
Sophie Kohlhase knackt die DM-Norm
Emily Meier erkämpft sich dritten Platz

Emily Meier erkämpft sich dritten Platz

Verden – Mit annähernd 550 Startern aus 15 Nationen ist das viertägige U 21-Randori im hessischen Wald-Michelbach neben der Deutschen Meisterschaft der größte Wettkampf für Kinder und jugendliche Karatesportler in Deutschland. Sechs Talente vom Karateverein Bushido Verden beendeten ihre Teilnahme mit teilweise sehr gute Ergebnissen.
Emily Meier erkämpft sich dritten Platz
Svenja Stolz holt WM-Silber im Irish Dance

Svenja Stolz holt WM-Silber im Irish Dance

Achim – Geträumt von einer Platzierung ja, eine realistische Chance auf den Titel aber hatte sich die Achimerin Svenja Stolz bei den World Championships of Irish Dance 2019 in Eindhoven nicht wirklich ausgerechnet. „Dass ich dann am Ende Silber mit nach Hause nehmen durfte, übetraf meine Erwartungen völlig“, so die 25-Jährige, die an der Bremer Uni Mathe und Deutsch auf Lehramt studiert, gestern immer noch ganz euphorisch.
Svenja Stolz holt WM-Silber im Irish Dance
Die ewige Tabelle im Blick

Die ewige Tabelle im Blick

Bassen - Von Frank Von Staden. Zwei Punkte fehlen dem TSV Bassen noch, dann hat er endlich Platz eins in der ewigen Tabelle der Fußball-Bezirksliga erklommen, die nun seit zehn Jahren existiert und die der FC Worpswede mit insgesamt 501 erzielten Zählern anführt.
Die ewige Tabelle im Blick
Vampires mit großen Problemen nach Garrel

Vampires mit großen Problemen nach Garrel

Oyten – Vor dem letzten Saisonauftritt beim abgeschlagenen Schlusslicht BV Garrel (Mi., 16 Uhr) will sich Jörg Leyens nicht zu weit aus dem Fenster lehnen. Im Gegenteil. „Wir brauchen fast schon ein kleines Wunder, wenn wir von dort etwas mitnehmen wollen“, lässt der Trainer des Handball-Drittligisten TV Oyten Vampires im Vorfeld wissen.
Vampires mit großen Problemen nach Garrel
Pflichtaufgabe gemeistert

Pflichtaufgabe gemeistert

Daverden – Während der TSV Daverden II beim 32:24 über Bexhövede seiner Favoritenrolle in der Handball-Landesklasse gerecht wurde, unterlag der Tabellenzweite SG Achim/Baden III 34:36 beim TSV Atenwalde.
Pflichtaufgabe gemeistert
Harm Lahde auf Platz vier

Harm Lahde auf Platz vier

Verden – Beim Reitturnier in Hagen kam der Varster Harm Lahde in einer mit 26000 Euro dotierten Internationalen Zwei-Phasen-Springprüfung auf dem 13-jährigen Schimmelwallach Larry auf Platz vier. Lahde blieb in beiden Phasen ohne Fehler in einer Zeit von 26,74 Sekunden. Gewonnen wurde die Prüfung von Julien Epaillard auf Safari D Auge (0/25,19) vor Karim Elzoghby auf der KWPN-Stute Amelia (0/25,88). Der vierte Platz war noch mit 2600 Euro dotiert.
Harm Lahde auf Platz vier
Nächster Angriff in der kommenden Saison

Nächster Angriff in der kommenden Saison

Verden – Auch wenn die B-Formation der TSG Ars Nova beim Aufstiegsturnier in Nienburg den siebten Platz belegte und den Aufstieg damit verpasste, war Vorsitzende Imke Teuchert nicht unzufrieden. „Auch wenn das große Finale knapp verpasst wurde, hat sich das junge und neuformierte Team sehr gut geschlagen. Nächste Saison greifen wir dann in der Landesliga wieder richtig an“, hatte Teuchert einen sehr sauberen Durchgang gesehen.
Nächster Angriff in der kommenden Saison
Die Medaille knapp verpasst

Die Medaille knapp verpasst

Armsen – Auch wenn Christian Siedlitzki bei der Weltmeisterschaft im Sprintduathlon in der Altersklasse M50-54 letztlich nichts zu tun hatte, zeigte sich der Armsener alles andere als unzufrieden. Schließlich belegte der gebürtige Österreicher in dem stark besetzten 65-köpfigen Teilnehmerfeld im spanischen Pontevedra einen ausgezeichneten vierten Platz.
Die Medaille knapp verpasst
4:2 – aber Döpke zum TSV Etelsen

4:2 – aber Döpke zum TSV Etelsen

Oyten – Die Abwärtsspirale gestoppt, die anhaltende Negativserie durch einen 4:2 (2:1)-Heimerfolg über die TSG Wörpedorf-Grasberg beendet – dennoch musste der TV Oyten eine bittere Pille schlucken. So bestätigte Coach Axel Sammrey am Sonntag auf Nachfrage, dass der derzeit verletzte Goalgetter Pascal Döpke die Rot-Blauen Richtung TSV Etelsen verlassen wird.
4:2 – aber Döpke zum TSV Etelsen
Nur Nepras trifft beim 1:1

Nur Nepras trifft beim 1:1

Oyten – Sehr zufrieden gab sich gestern Abend Oytens Bezirksliga-Trainer Axel Sammrey nach dem 1:1 (0:1) seines Teams im Heimspiel gegen den Heeslinger SC II, konstatierte: „Wir sind auf einem guten Weg, wieder zurück zu alter Stärke zu finden. Man merkt, dass die Abstimmung langsam wieder passt.“
Nur Nepras trifft beim 1:1
Funke trifft – Janke hält Sieg fest

Funke trifft – Janke hält Sieg fest

Brunsbrock - Von Björn Drinkmann. Einen ganz wichtigen Dreier landete der TSV Brunsbrock in der Fußball-Kreisliga beim 2:1 (1:1) am Sonntag über den SV Hönisch. „Auch wenn der Sieg am Ende etwas glücklich war, da Hönisch vor allem in der Schlussphase mächtig gedrückt hat, geht er in Ordnung. Denn wir haben über 90 Minuten vor allem kämpferisch alles rausgehauen,“ jubelte Walter Hötzl.
Funke trifft – Janke hält Sieg fest
Ein kleiner Befreiungsschlag

Ein kleiner Befreiungsschlag

Uphusen - Von Frank Von Staden. Die Kellertür zwar noch nicht hinter sich geschlossen, dennoch gelang gestern Nachmittag Uphusens Oberliga-Fußballern durch einen 3:1 (2:1)-Erfolg über den MTV Wolfenbüttel im Abstiegskampf ein kleiner Befreiungsschlag. Die Tore für die Gastgeber erzielten dabei Nils Laabs (9.), Dennis Janssen (36.) sowie der früh eingewechselte Burak Yigit mit einem Traumtor in den Winkel (84.). Für das zwischenzeitliche 1:2 (39.) aus Sicht der Wolfenbütteler sorgte Niklas Kühle.
Ein kleiner Befreiungsschlag
29:32 – aber Sabine Peek gibt ihre Zusage

29:32 – aber Sabine Peek gibt ihre Zusage

Oyten – Eine ärgerliche 29:32 (16:14)-Niederlage setzte es für die Damen des Handball-Oberligisten TV Oyten II gegen Meister SFN Vechta. „Wir haben uns für den guten Auftritt einfach nicht belohnt“, verwies Jens Dove auf die vielen vergebenen Chancen. Dennoch gab es auch einen Grund zur Freude für den TVO-Trainer. Denn mit Sabine Peek vom Ligarivalen ATSV Habenhausen steht nach Mirja und Nathalie Meinke vom TuS Komet Arsten der dritte Neuzugang für die kommende Saison fest. „Sabine bringt uns noch mehr Stabilität in die Deckung und macht uns variabler“, freute sich Dove über die Zusage.
29:32 – aber Sabine Peek gibt ihre Zusage
Ahmet Kaldirici haucht Leben ein

Ahmet Kaldirici haucht Leben ein

Langwedel - Von Ulf Von Der Eltz. Dogan Yalcin stand am Mittelpunkt und strahlte. „So steigen wir nicht ab“, gab sich der Trainer des 1. FC Rot-Weiß Achim am Sonntag voller Hoffnung. Im Bezirksliga-Derby war seiner Elf gerade ein verdienter 3:1 (2:1)-Erfolg beim FSV Langwedel-Völkersen gelungen. Während der Neuling angesichts des Restprogramms wieder vom Klassenerhalt träumen darf, können die Langwedeler noch nicht wie gewünscht einen endgültigen Haken dahinter machen.
Ahmet Kaldirici haucht Leben ein
Ein tränenreicher Abschied

Ein tränenreicher Abschied

Oyten - Von Björn Lakemann. Wie schon im Hinspiel mussten sich die Damen des Handball-Drittligisten TV Oyten erneut mächtig strecken, um den TSV Bonn rrh. 1897/07 in die Knie zu zwingen. Doch am Ende hatte das Team von Jörg Leyens beim 23:21 (11:14) die Nase vorn. „Im Vergleich zur Hinrundehaben uns heute einige Leistungsträger gefehlt. Das macht den Heimsieg umso wertvoller“, schnaufte Leyens durch.
Ein tränenreicher Abschied
Jetzt fehlt nur noch ein Sieg zum Titel

Jetzt fehlt nur noch ein Sieg zum Titel

Daverden – Nach dem ungefährdeten 39:31 (21:12)-Erfolg beim TV Gut Heil Spaden ist dem TSV Daverden die Meisterschaft in der Handball-Landesliga kaum noch zu nehmen. Zwar blieb die erhoffte Schützenhilfe aus Verden gegen Verfolger Schiffdorf aus, doch bereits am nächsten Spieltag können die Daverdener den Titel in eigener Halle mit einem Sieg über Bützfleth vorzeitig perfekt machen.
Jetzt fehlt nur noch ein Sieg zum Titel
In der Summe ein paar Fehler zu viel

In der Summe ein paar Fehler zu viel

Achim/Baden – Nichts wurde es mit der Revanche gegen den ATSV Habenhausen im Derby der Handball-Oberliga für die SG Achim/Baden. Beim Vizemeister mussten sich die von Tobias Naumann trainierten Gäste mit 28:32 (9:15) geschlagen geben und rutschten vor dem abschließenden Heimspiel gegen den SV Beckdorf hinter dem TuS Rotenburg auf den achten Platz ab. „Da wollen wir dann noch einmal anders auftreten“, erklärte Naumann. Wobei er sich nach der Niederlage alles andere als unzufrieden zeigte und seiner Mannschaft vor allen Dingen im zweiten Abschnitt einen tollen Kampfgeist bescheinigte. „Aber Habenhausen steht ja auch nicht von ungefähr auf dem zweiten Platz. Dementsprechend sind die Gastgeber ja auch aufgetreten“, so der SG-Trainer.
In der Summe ein paar Fehler zu viel
2:2 im Bezirksliga-Hit

2:2 im Bezirksliga-Hit

Ottersberg – Ottersbergs Coach Jan Fitschen wusste nach dem 2:2 (2:1) im Spitzenspiel beim FC Hambergen nicht, ob er sich über einen Punkt freuen, oder eher über zwei verlorene Punkte ärgern sollte. „Zum einen haben wir unser Minimalziel erreicht, dass wir in Sachen Aufstieg weiter alles in den eigenen Händen halten. Zum anderen ist es natürlich bitter, den Ausgleich in der Nachspielzeit per Strafstoß zu kassieren“, konstatierte da später der Übungsleiter.
2:2 im Bezirksliga-Hit
Tim Cordes vertreibt letzte Hülsener Sorgen – 1:0

Tim Cordes vertreibt letzte Hülsener Sorgen – 1:0

Hülsen – Marc Jamieson kann einen Haken hinter den Klassenerhalt machen: Sein SVV Hülsen feierte gestern einen 1:0 (0:0)-Sieg im Bezirksliga-Match gegen den SV Pennigbüttel und dürfte sich somit der letzten Sorgen entledigt haben. „Wir haben verdient gewonnen. Es war zwar eher ein typisches 0:0-Spiel, aber wir hatten dann doch etwas mehr Chancenanteil“, resümierte der Trainer.
Tim Cordes vertreibt letzte Hülsener Sorgen – 1:0
2:1 – Kato Tavan vergoldet Neubarth-Premiere

2:1 – Kato Tavan vergoldet Neubarth-Premiere

Verden – Dieser neue Besen kehrt gut: Fußball-Landesligist FC Verden 04 feierte gestern bei der Premiere von Trainer Frank Neubarth einen 2:1 (0:1)-Erfolg bei der SV Drochtersen-Assel II und verkürzte den Rückstand auf die Regionalliga-Reserve auf drei Punkte – sie belegt den ersten Nichtabstiegsplatz. Nur um diesen dürfte es noch gehen, denn Meckelfeld steht nach dem 0:6 in Ahlerstedt so gut wie als dritter Absteiger neben Winsen sowie Ritterhude fest.
2:1 – Kato Tavan vergoldet Neubarth-Premiere
Schacht: „Mit so einer Leistung in der Klasse nichts zu suchen“

Schacht: „Mit so einer Leistung in der Klasse nichts zu suchen“

Baden – Einem Punktgewinn nahe, am Ende aber mit leeren Händen auf dem Parkett: Der abstiegsbedrohte Handball-Verbandsligist SG Achim/Baden II kassierte gestern Abend nach äußerst spannendem Verlauf eine 30:31 (14:15)-Heimniederlage gegen die HSG Barnstorf/Diepholz II. Die war allerdings verdient, weil die Hausherren insgesamt ohne Energie auftraten. „Mit so einer Leistung haben wir in der Klasse nichts zu suchen“, nahm Florian Schacht kein Blatt vor den Mund.
Schacht: „Mit so einer Leistung in der Klasse nichts zu suchen“
30:21 – Lob an Brüns und Hassing

30:21 – Lob an Brüns und Hassing

Oyten – Das war praktisch ein Spaziergang: Handball-Landesligist TV Oyten feierte im vorgezogenen Match am Freitagabend einen lockeren 30:21 (18:10)-Erfolg über den SV Beckdorf II. „Vor allem ab Mitte der ersten Halbzeit haben wir engagierter verteidigt und einfache Tore erzielt. So geriet der Sieg nie in Gefahr“, freute sich Trainer Jürgen Prütt über eine solide Leistung.
30:21 – Lob an Brüns und Hassing
Ex-Stürmer Neubarth holt Stürmer Zander in Startelf

Ex-Stürmer Neubarth holt Stürmer Zander in Startelf

Verden – Drei Trainingseinheiten sind absolviert – jetzt geht es für Frank Neubarth erstmals um Punkte: Der Neu-Coach tritt mit dem FC Verden 04 am Sonntag (15 Uhr) zum Landesliga-Duell bei der SV Drochtersen/Assel II an. Die Regionalliga-Reserve liegt sechs Punkte vor den Allerstädtern auf dem ersten Nichtabstiegsplatz.
Ex-Stürmer Neubarth holt Stürmer Zander in Startelf
TV Oyten – ein Fall für Polizistin Führ

TV Oyten – ein Fall für Polizistin Führ

Oyten – Nächster Neuzugang für die TV Oyten Vampires: Elisa Führ trägt kommende Saison das Trikot des Handball-Drittligisten. Die 19-Jährige kommt von der SG 09 Kirchhof aus Hessen. „Ich habe mich in den ersten Einheiten schon sehr wohl gefühlt und gemerkt, dass ich Oyten eine Menge lernen kann“, erläuterte die Rückraumspielerin am Freitag auf Nachfrage.
TV Oyten – ein Fall für Polizistin Führ
Buttgereit lässt Bombe platzen

Buttgereit lässt Bombe platzen

Etelsen - Von Ulf von der Eltz. Das Oster-Debakel hat beim TSV Etelsen ein Beben ausgelöst: Nach dem 0:6 im Bezirksliga-Gipfel gegen den TSV Ottersberg ist Coach Gerd Buttgereit mit sofortiger Wirkung zurückgetreten, auch Co-Trainer Rüdiger Mohr vollzog diesen Schritt. Zumindest bis zum Saisonende übernimmt Nils Goerdel als Interimstrainer – eine Rolle, die er schon kennt.
Buttgereit lässt Bombe platzen
Nils Laabs – seine Wucht ist gefragt

Nils Laabs – seine Wucht ist gefragt

Jetzt gilt es für Fußball-Oberligist TB Uphusen: Nach vier sieg- und torlosen Partien steht am Sonntag (15 Uhr, Arenkamp) das äußerst wichtige Heimspiel gegen den MTV Wolfenbüttel an. Trainer Fabrizio Muzzicato weiß, was im Duell mit dem Mitkonkurrenten gefordert ist: „Wir müssen liefern.“
Nils Laabs – seine Wucht ist gefragt
Tavan macht beim Sieg einen Haken

Tavan macht beim Sieg einen Haken

Langwedel – Einer kann den Klassenerhalt praktisch festzurren, der andere greift nach dem letzten Strohhalm: So sehen die Vorzeichen für das Derby in der Fußball-Bezirksliga am Sonntag (15 Uhr, Burgbergstadion) zwischen dem FSV Langwedel-Völksersen und dem 1. FC Rot-Weiß Achim aus. „Daher wird es keine leichte Aufgabe für uns, die Achimer müssen alles reinhauen“, stellt sich Emrah Tavan auf einen heißen Tanz ein. Dem FSV-Coach ist allerdings klar, dass er bei einem Sieg einen Haken hinter die Saison machen kann – dann hätte sein Team zwölf Punkte Vorsprung auf den Aufsteiger.
Tavan macht beim Sieg einen Haken
Macht Verden-Aller den TSV Daverden vorzeitig zum Meister?

Macht Verden-Aller den TSV Daverden vorzeitig zum Meister?

Oyten – Bereits heute Abend erwartet Handball-Landesligist TV Oyten den SV Beckdorf und will mit einem Sieg den vierten Platz weiter im Fokus behalten. Vor einer vermeintlich einfachen Aufgabe steht Spitzenreiter TSV Daverden beim TV Gut Heil Spaden, der bereits als Absteiger feststeht. In eigener Halle erwartet die HSG Verden-Aller den Rangzweiten TV Schiffdorf.
Macht Verden-Aller den TSV Daverden vorzeitig zum Meister?
Gelungener Abschied für Steinsträter?

Gelungener Abschied für Steinsträter?

Oyten – Letzter Heimauftritt für den Handball-Oberligisten TV Oyten II am Sonntag (Anwurf 15 Uhr). Und der hat es in sich, denn der souräne Meister von der SFN Vechta gibt seine Visitenkarte beim Tabellenvierten ab.
Gelungener Abschied für Steinsträter?
TSV Ottersberg: Das nächste Highlight steht an

TSV Ottersberg: Das nächste Highlight steht an

Ottersberg – Der Spannungsbogen beim Fußball-Bezirksligisten TSV Ottersberg bleibt weiterhin zum Zerreißen straff. So wartet auf das Team von Coach Jan Fitschen nach dem überraschend klaren 6:0 beim TSV Etelsen vor über 700 Zuschauern nun das nächste Highlight, muss sich der momentane Tabellenführer beim jetzt ärgsten Verfolger FC Hambergen beweisen.
TSV Ottersberg: Das nächste Highlight steht an
Rekordmeldung für Bahneröffnung in Verden

Rekordmeldung für Bahneröffnung in Verden

Mit der Bahneröffnung des LAV Verden beginnen die Leichtathleten der LG Kreis Verden am morgigen Sonnabend die Verdener Stadionsaison, für die bis zum Meldeschluss bereits rekordverdächtige 318 Teilnehmer aus 50 Vereinen aus Niedersachsen, Bremen, Hamburg und Westfalen, darunter 51 aus den LGKV-Vereinen, gemeldet wurden, die zu 641 Einzelstarts und in 28 Staffeln antreten wollen. 
Rekordmeldung für Bahneröffnung in Verden
Lindhorst-Aus hinterlässt Geschmäckle

Lindhorst-Aus hinterlässt Geschmäckle

Von Ulf von der Eltz. Stellen Sie sich vor, Sie kommen aus dem Urlaub zurück und erfahren von Ihrer Entlassung. So etwas gibt es nicht, meinen Sie? Stimmt, unter normalen Umständen nicht. Aber im Sport scheint gar nichts mehr normal zu sein. Das erfahren wir mittlerweile fast jede Woche, wenn irgendein Vorstand in aussichtsloser Situation nicht mehr weiter weiß und seinen Trainer schasst.
Lindhorst-Aus hinterlässt Geschmäckle
Frank Neubarth über seine Arbeit in Verden: „Brandreden reichen nicht aus“

Frank Neubarth über seine Arbeit in Verden: „Brandreden reichen nicht aus“

Verden - Von Ulf Von Der Eltz. Mit der Verpflichtung von Frank Neubarth als Erbe des entlassenen Trainers Sascha Lindhorst hat Fußball-Landesligist FC Verden 04 im Abstiegskampf für Aufsehen gesorgt. Wie Werders Ex-Profi die Aufgabe annimmt, wie er die Allerstädter zum Klassenerhalt führen will und ob es eine Zukunft beim FC gibt, darüber sprach diese Zeitung mit dem 56-Jährigen.
Frank Neubarth über seine Arbeit in Verden: „Brandreden reichen nicht aus“
Fragezeichen steht hinter Marc Schwittek

Fragezeichen steht hinter Marc Schwittek

Baden – Seit seinem Amtsantritt im Dezember bei Handball-Verbandsligist SG Achim/Baden II hat Coach Florian Schacht stolze 11:13 Punkte geholt. Vor der Partie am Freitag gegen die HSG Barnstorf/Diepholz (Anwurf 20.30 Uhr, Lahofhalle) rechnet er dies zum Großteil seinem Vorgänger Karsten Krone zu. „Wir haben nur kleine Stellschrauben geändert und ernten jetzt, was Karsten gesät hat“, weiß der neue SG-Übungsleiter, der den Wendepunkt der Saison beim knappen Auswärtssieg beim Tabellenzweiten Elsflether TB sah.
Fragezeichen steht hinter Marc Schwittek
Landesligist FC Verden 04: Sascha Lindhorst muss Frank Neubarth weichen

Landesligist FC Verden 04: Sascha Lindhorst muss Frank Neubarth weichen

Verden – Daumen runter für Sascha Lindhorst, Daumen hoch für Frank Neubarth: Mit einem spektakulären Trainerwechsel hat der abstiegsbedrohte Fußball-Landesligist FC Verden 04, Klassenkontrahent des Rotenburger SV, für Aufsehen gesorgt. Sieben Spieltage vor Saisonende übernimmt der aus dem Trainer-Ruhestand geholte Ex-Profi von Werder Bremen bei den Allerstädtern.
Landesligist FC Verden 04: Sascha Lindhorst muss Frank Neubarth weichen
Curtius und Obuch tanzen im Finale auf Rang fünf

Curtius und Obuch tanzen im Finale auf Rang fünf

Verden – Während der Ostertage fand in Berlin zum 47. Mal das Blaue Band der Spree statt – ein Turnier, bei dem sich Tanzpaare aus dem gesamten Bundesgebiet sowie den Nachbarländern auf nationaler und internationaler Ebene messen. Dieses feste Event im Jahreskalender ließen sich natürlich auch die Paare der TSG Ars Nova Verden und deren Kooperationsvereinen nicht entgehen.
Curtius und Obuch tanzen im Finale auf Rang fünf
Lindhorst muss vorzeitig gehen – Ex-Profi Frank Neubarth übernimmt

Lindhorst muss vorzeitig gehen – Ex-Profi Frank Neubarth übernimmt

Verden - Von Kai Caspers. Als Sascha Lindhorst im Urlaub vom 2:2 gegen Tabellenführer MTV Eintracht Celle erfuhr, war die Welt für ihn noch in Ordnung. Denn der doch unerwartete Punktgewinn ließ seine Hoffnungen auf den Klassenerhalt in der Fußball-Landesliga wachsen. Und die wird Lindhorst auch weiterhin haben. Dann allerdings nur noch als Zuschauer. Denn Ostermontag, am Tag seiner Rückkehr, erhielt der Trainer des FC Verden 04 mit sofortiger Wirkung seinen Laufpass. Und mit Frank Neubarth stand sein Nachfolger schon parat. Denn der langjährige Profi des SV Werder Bremen leitete bereits am Dienstagabend seine erste Trainingseinheit in Verden.
Lindhorst muss vorzeitig gehen – Ex-Profi Frank Neubarth übernimmt
Siedlitzki peilt eine Medaille an

Siedlitzki peilt eine Medaille an

Armsen – Jetzt wird es ernst für den Armsener Christian Siedlitzki. Am kommenden Wochenende, 27./28. April, startete der gebürtige Österreicher bei der Multievent-Weltmeisterschaft im spanischen Pontevedra. Siedlitzki startet in der Altersklasse M50-54 und rechnet sich durchaus Chancen auf eine vordere Platzierung aus.
Siedlitzki peilt eine Medaille an
Reinekes Santiano in Berlin erfolgreich

Reinekes Santiano in Berlin erfolgreich

Verden – Großer Erfolg für Trainer Torsten Reineke. Zum Auftakt der Galopprennsaison in Berlin-Hoppegarten gab es am Ostersonntag gleich einen Sieg für den Oytener. Der von ihm trainierte siebenjährige Wallach Santiano knüpfte auf Anhieb an die sehr gute Form aus dem Vorjahr an und siegte in einem mit insgesamt 12500 Euro dotierten Ausgleich II über 2000 Meter. Mit Lukas Delozier im Sattel hatte der während des Rennens lange geschonte Santiano im Ziel eine halbe Länge Vorsprung vor dem Favoriten Gepard mit Bauyrzhan Murzabayev und Apoleon mit Filip Minark. Für Santiano war es der siebte Sieg in seiner bisherigen Rennlaufbahn. Er erhöhte damit seine Gesamtgewinnsumme in gut zwei Jahren auf rund 38000 Euro.
Reinekes Santiano in Berlin erfolgreich
Selenkowitsch mit einem tollen Saisonauftakt

Selenkowitsch mit einem tollen Saisonauftakt

Achim – Gleich zum Saisonstart präsentierten sich die Achimerin Joelle Celina Selenkowitsch (RV Graf von Schmettow) und ihre elfjährige Stute Akeby’s zum Glück in Topform. Am Osterwochenende belegte das Duo im niederländischen Oudkarspel (bei Alkmaar) in einer CCI2*-L Vielseitigkeitsprüfung (frühere Bezeichnung CCI1*) nach den drei Teildisziplinen, Dressur, Geländeritt und Springen einen hervorragenden zweiten Platz.
Selenkowitsch mit einem tollen Saisonauftakt
Dreifacher Triumph für KSV-Schützen

Dreifacher Triumph für KSV-Schützen

Verden – Überaus erfolgreich waren vier Schüler des Kreisschützenverbandes (KSV) Verden beim Ranglistenschießen des Niedersächsischen Sportschützenverband (NSSV) mit der Luftpistole und dem Luftgewehr. Auf dem Bundesstützpunkt in Hannover gewannen Vanessa Mattfeldt, Marlon Schacht (beide SV Daverden), Jana Wachtmann (SV Holtebüttel) und Luce Luttmann (SV Kreepen-Brammer) Medaillen und Urkunden.
Dreifacher Triumph für KSV-Schützen