Ressortarchiv: Kreis Verden

Verden-Allers A-Jugend rückt auf Platz vier vor

Verden-Allers A-Jugend rückt auf Platz vier vor

Verden - Mit einem deutlichen 35:19 (18:7)-Erfolg im Gepäck kehrte die männliche Jugend der HSG Verden-Aller vom Auswärtsspiel der Handball-Landesliga beim ATSV Habenhausen zurück. In der Tabelle rückte das Team von Juri Wolkow damit auf den vierten Platz vor.
Verden-Allers A-Jugend rückt auf Platz vier vor
Handball-Landesklasse: Achims Dritte weiter ungeschlagen

Handball-Landesklasse: Achims Dritte weiter ungeschlagen

Achim - Auch in zehnten Spiel der Handball-Landesklasse bleibt die SG Achim/Baden III nach dem 29:25-Heimerfolg gegen den TSV Altenwalde ungeschlagen. Dagegen kommt der TSV Daverden II scheinbar überhaupt nicht in der Saison an und verlor beim Kellerkind ATS Bexhövede mit 22:25.
Handball-Landesklasse: Achims Dritte weiter ungeschlagen
Verden U19 unterliegt in Heeslingen klar

Verden U19 unterliegt in Heeslingen klar

Verden - Nach zuletzt starken Auftritten und fünf Siegen am Stück mussten die A-Junioren (U19) des JFV Verden/Brunsbrock zum Abschluss der Hinrunde in der Niedersachsenliga beim JFV Heeslingen/A/O mit einem deutlichen 0:6 eine empfindliche Niederlage hinnehmen.
Verden U19 unterliegt in Heeslingen klar
Martyn sechsmal beim 28:20

Martyn sechsmal beim 28:20

Verden - „ Die Abwehr war an diesem Tag der Garant für den Erfolg“, waren sich Sven Klaasen und Lars Blatt, Trainer der männlichen C-Jugend der HSG Verden-Aller, nach dem 28:20 (14:9)-Auswärtssieg bei dem TuSpo Weende einig. Ihr Team festigt durch den doppelten Punktgewinn im ersten Rückrundenspiel den dritten Platz in der Tabelle der Handball-Oberliga (Ost).
Martyn sechsmal beim 28:20
Emtinghausens Niedersachsenliga-Korbballerinnen in Form

Emtinghausens Niedersachsenliga-Korbballerinnen in Form

Emtinghausen - Ein deutlicher Sieg und eine knappe Niederlage: So lautet die Bilanz des TSV Emtinghausen nach dem fünften Spieltag der Korbball-Niedersachsenliga. Der TSV präsentierte sich seinen Fans am Heimspieltag in starker Form. Gegen Brake gewann er deutlich mit 14:5. In der zweiten Partie gegen den Tabellenführer aus Heiligenrode musste Emtinghausen nach großem Kampf ein hauchzartes 8:9 hinnehmen.
Emtinghausens Niedersachsenliga-Korbballerinnen in Form
Hutbergen gibt sich keine Blöße – ohne Punktverlust zur Herbstmeisterschaft

Hutbergen gibt sich keine Blöße – ohne Punktverlust zur Herbstmeisterschaft

Hutbergen/Posthausen - Mit zwei überzeugenden 9:2-Siegen über Hammersbeck und Neurönnebeck sicherte sich der TTC Hutbergen verlustpunktfrei die Herbstmeisterschaft in der Tischtennis-Bezirksliga. Für den TSV Posthausen reichte es gegen den TSV Worpswede nur zu einem 8:8. Damit beendet das Team die Hinrunde auf dem siebten Platz und ist längst noch nicht aller Sorgen ledig.
Hutbergen gibt sich keine Blöße – ohne Punktverlust zur Herbstmeisterschaft
Meiers Energieleistung zahlt sich aus – 8:0

Meiers Energieleistung zahlt sich aus – 8:0

Holtum (Geest) - Pflichtaufgabe erfüllt: In der Partie beim Schlusslicht MTV Marxen ließen die TT-Damen des TSV Holtum (Geest) nichts anbrennen. Nach gerade einmal 90 gespielten Minuten war der ungefährdete 8:0-Erfolg perfekt. Damit beendet das Team um Spitzenspielerin Heike Wahlers die Landesliga-Hinrunde mit zwei Punkten Rückstand auf Tabellenführer Dahlenburg auf dem zweiten Platz.
Meiers Energieleistung zahlt sich aus – 8:0
Squash: Badens Lars Gerkens starkes Debüt

Squash: Badens Lars Gerkens starkes Debüt

Baden - Drei Punkte hatte Tim Jäger im Vorfeld als Ziel ausgegeben. Und genau diese erreichte Squash-Oberligist SC Achim/Baden im Heimspiel gegen den RC Rüstersiel (2:2) und die Boast Busters Jeverland (2:2). Dennoch zeigte sich der SC-Kapitän nicht ganz zufrieden: „Gegen Rüstersiel wäre schon mehr drin gewesen. Aber dafür haben wir gegen Tabellenführer Jeverland überzeugt. Da haben unsere Youngster die Kohlen aus dem Feuer geholt. Das war richtig stark!“
Squash: Badens Lars Gerkens starkes Debüt
Oytener Pestalozzihalle bleibt eine Festung

Oytener Pestalozzihalle bleibt eine Festung

Oyten - Es bleibt dabei: Die Damen des Handball-Oberligisten TV Oyten II sind in dieser Saison in eigener Halle eine Klasse für sich. Das bekam auch Lokalrivale SV Werder Bremen II schmerzvoll zu spüren. Der Tabellendritte musste sich Sonntagabend mit einer deutlichen 29:39 (16:22)-Niederlage im Gepäck auf die kurze Heimreise machen.
Oytener Pestalozzihalle bleibt eine Festung
20:18 – TV Oyten bleibt oben dran

20:18 – TV Oyten bleibt oben dran

Oyten - Am Ende wurde es dann doch noch einmal hektisch. Hatte es nach einem Treffer des neunfachen Torschützen Chris-Ole Brandt beim 17:10 (40.) noch nach einem ungefährdeten Sieg des Handball-Landesligisten TV Oyten beim Schlusslicht TV Sottrum ausgesehen, galt es in der Folge noch einige bange Minuten zu überstehen. Letztlich brachte das Team von Jürgen Prütt die Führung jedoch ins Ziel und hält nach dem 20:18 (12:7)-Erfolg weiterhin den Kontakt zur Tabellenspitze.
20:18 – TV Oyten bleibt oben dran
Finale furioso: Max Borchert rettet hoch verdienten Punkt - 29:29

Finale furioso: Max Borchert rettet hoch verdienten Punkt - 29:29

Oyten - Von Kai Caspers. Was für ein Finale! Acht Sekunden vor dem Ende nahmen die Gäste vom VfL Potsdam bei einer 29:28-Führung am eigenen Tor ihre Auszeit. Und in der Pestalozzihalle in Oyten herrschte große Stille. Aber die war nicht von langer Dauer. Denn nach einem Aussetzer des VfL schaltete Timo Blau gedankenschnell und bediente Max Borchert. Der bekam den Ball zwar gar nicht richtig zu fassen, doch das interessierte letztlich keinen mehr, da sein Wurf irgendwie doch im Tor landete und der A-Jugend des Handball-Bundesligisten TV Oyten doch noch den hoch verdienten 29:29 (17:14)- Ausgleich bescherte.
Finale furioso: Max Borchert rettet hoch verdienten Punkt - 29:29
Oberliga: Achim/Baden verliert unglücklich gegen Habenhausen – 25:26

Oberliga: Achim/Baden verliert unglücklich gegen Habenhausen – 25:26

Baden - Von Björn Lakemann. Um eines wollte Tobias Naumann, Coach des Handball-Oberligisten SG Achim/Baden, nach der 25:26 (13:12)-Niederlage im Oberliga-Duell gegen den ATSV Habenhausen nicht lange herumreden. In der letzten Spielsekunde entschieden die Schiedsrichter Walther/Voigt bei einem normalen Zweikampf zum Entsetzen von 200 Zuschauern auf Siebenmeter für die Gäste. Die gut 30 Bremer Fans jubelten, wie ihr Team, nach dem sicheren Siegtor des neunfachen Torschützen Mirco Wähmann.
Oberliga: Achim/Baden verliert unglücklich gegen Habenhausen – 25:26
TSV Ottersberg ringt TSV Bassen mit 1:0 nieder

TSV Ottersberg ringt TSV Bassen mit 1:0 nieder

Ottersberg/Bassen - Von Frank von Staden. Der TSV Ottersberg konnte am Sonntag bei extrem widrigen Wetter- und Platzverhältnissen seinen Fehltritt der Vorwoche in Lilienthal schnell wieder ausbügeln und sich durch einen hart erkämpften aber nicht unverdienten 1:0 (0:0)-Heimerfolg im Bezirksliga-Derby gegen den TSV Bassen in der Spitzengruppe der Tabelle festbeißen. Die Wümme-Kicker überwintern auf Platz drei, während der TSV Bassen auf Rang zehn abrutschte. Das Tor des Tages erzielte Jannik Tölle nach einem Eckball (68.).
TSV Ottersberg ringt TSV Bassen mit 1:0 nieder
Daniel Aritim gelingt Doppelpack beim 2:0

Daniel Aritim gelingt Doppelpack beim 2:0

Oyten - Der TV Oyten konnte seine Serie auch im 13. Bezirksliga-Spiel in Folge halten und blieb im letzten Heimauftritt vor der Winterpause ungeschlagen. Am Sonntag fuhren die Mannen von Coach Axel Sammrey dabei einen nie gefährdeten 2:0 (1:0)-Erfolg dank zweier Tore von Daniel Aritim (38./74.) ein.
Daniel Aritim gelingt Doppelpack beim 2:0
Just bereitet Riede richtig Lust – und Achim ganz viel Frust

Just bereitet Riede richtig Lust – und Achim ganz viel Frust

Achim - Von Ulf von der Eltz. Seine Zeit ist abgelaufen – so traurig es für den MTV Riede auch sein mag. Nils Krüger geht aber nicht so ganz, „schließlich werde ich ja wieder Co-Trainer.“ Und der 36-Jährige legt den Segelhorst-Kickern einen prall gefüllten Sack unter den Weihnachtsbaum.
Just bereitet Riede richtig Lust – und Achim ganz viel Frust
„Klitschko“ boxt seinen Willen durch

„Klitschko“ boxt seinen Willen durch

Verden - Der Volksmund sagt, Vierbeiner seien die treuesten Freunde des Menschen. Wenn Sie dem bekannten Hundeflüsterer Leonid Beljakov und seiner Rasselbande zuschauen, dann bleibt Ihnen nichts anderes übrig, als diese Aussage zu bestätigen. Am 5. Januar 2019 zeigt der russische Tiertrainer bei der 35. Auflage von Sport & Schau in der Verdener Niedersachsenhalle seine außergewöhnliche „Comedy-Dog-Show“, bei der ganz deutlich das Tier in den Vordergrund gestellt wird – und nicht der Mensch.
„Klitschko“ boxt seinen Willen durch
Badens Trainer sieht zu viele Fehler beim 0:3 in Gransee

Badens Trainer sieht zu viele Fehler beim 0:3 in Gransee

Baden - Nein, das war nicht der Tag des Volleyball-Zweitligisten TV Baden. Beim SV Lindow-Gransee musste sich der Aufsteiger am Ende deutlich mit 0:3 (16:25, 21:25, 22:25) geschlagen geben. Daher zeigte sich Trainer Fabio Bartolone auch alles andere als gut gelaunt.
Badens Trainer sieht zu viele Fehler beim 0:3 in Gransee
Ein Sieg des Willens – Oyten gewinnt in Bonn mit 27:25

Ein Sieg des Willens – Oyten gewinnt in Bonn mit 27:25

Oyten - Nach dem hart erkämpften 27:25 (14:14)-Erfolg beim TSV Bonn rrh. 1897/07 musste Jörg Leyens erst einmal ganz kräftig durchatmen. „Ich bin fix und fertig. Viele solcher Spiele darf es nicht mehr geben. Sonst halte ich die komplette Saison nicht durch“, gab der Trainer des Handball-Drittligisten TV Oyten Vampires mit einem Schmunzeln zu verstehen.
Ein Sieg des Willens – Oyten gewinnt in Bonn mit 27:25
Badens Zweitliga-Volleyballer gastieren Samstag bei Lindow-Gransee

Badens Zweitliga-Volleyballer gastieren Samstag bei Lindow-Gransee

Baden - Noch zwei Spieltage, dann geht auch Volleyball-Zweitligist TV Baden in die wohlverdiente, wenn auch recht kurze Winterpause. Bereits am Samstagabend gastieren die Bartolone-Mannen dabei beim SV Lindow-Gransee, der in der Saison 2014/15 die Meisterschaft in dieser Liga feiern konnte.
Badens Zweitliga-Volleyballer gastieren Samstag bei Lindow-Gransee
Badens Kapitän Tim Jäger peilt drei Punkte an

Badens Kapitän Tim Jäger peilt drei Punkte an

Baden - Ungewohnt kleine Brötchen backt Tim Jäger, Kapitän des Squash-Oberligisten SC Achim-Baden, vor den beiden Heimspielen (So., 13 Uhr) gegen den RC Rüstersiel und die Boast Busters Jeverland: „Auch wenn wir in eigener Anlage spielen, wäre ich mit drei Punkten schon zufrieden.“
Badens Kapitän Tim Jäger peilt drei Punkte an
Krone: „So geht man nicht mit mir um“

Krone: „So geht man nicht mit mir um“

Achim/Baden - Nach 1:19 Punkten trennen sich die Wege vom Handball-Verbandsligisten SG Achim/Baden II und Trainer Karsten Krone. Am Mittwochabend traf sich der verdiente Coach, der immerhin über 17 Jahre dem Verein die Treue hielt, mit SG-Manager Cord Katz und Vorstandsmitglied Dirk Krampe. Nach einer Stunde war klar, dass der 57-jährige Übungsleiter ab sofort nicht mehr für den Aufsteiger und Tabellenletzten verantwortlich sein wird.
Krone: „So geht man nicht mit mir um“
Hoffnung liegt auf Paloshi sowie Dennis Neumann

Hoffnung liegt auf Paloshi sowie Dennis Neumann

Hülsen - So langsam sehnt Fußball-Bezirksligist SVV Hülsen die Pause herbei. „Wir kriechen auf dem Zahnfleisch“, bekennt Co-Trainer Dave Otto vor dem Heimspiel am Sonntag (14 Uhr) gegen den FSV Langwedel-Völkersen. Da passt es ganz gut ins Konzept, dass der defensive Mittelfeld-Mann Jecky Paloshi nach Gelb-Rot-Sperre zurückkehrt und die Vorwärts-Kicker auch auf Dennis Neumann hoffen – wenn denn seine Knieverletzung völlig abgeklungen ist. Otto: „Vielleicht können wir mal wieder zu Hause in Führung gehen, das würde helfen.“
Hoffnung liegt auf Paloshi sowie Dennis Neumann
TV Oyten erstmals ohne Pascal Döpke

TV Oyten erstmals ohne Pascal Döpke

Oyten - Das Heimspiel am Sonntag gegen den TuS Bothel könnte für den TV Oyten noch nicht der Jahresabschluss sein, „denn es könnte noch das ausgefallene Spiel in Osterholz drangehängt werden. Aber ich hoffe natürlich, dass wir davon verschont werden“, klärt da Oytens Bezirksliga-Coach Axel Sammrey auf.
TV Oyten erstmals ohne Pascal Döpke
Oytener meistert 34. Nikolaus-Crosslauf in Blumenthal bravourös

Oytener meistert 34. Nikolaus-Crosslauf in Blumenthal bravourös

Achim/Verden - Mit 21 Aktiven war die LG Kreis Verden beim 34. Nikolaus-Crosslauf am Burgwall in Bremen-Blumenthal mit zehn Altersklassensiegen wieder einmal stärkste auswärtige Vereinsgruppe der Veranstaltung, bei der in sechs Läufen insgesamt 185 Läufer antraten.
Oytener meistert 34. Nikolaus-Crosslauf in Blumenthal bravourös
Etelsen erwartet Ippensen zum Abschluss

Etelsen erwartet Ippensen zum Abschluss

Etelsen - Da gibt es kein Vertun für den ambitionierten TSV Etelsen: Am Sonntag (14 Uhr) zählt im letzten Heimspiel vor der Pause gegen den SV Ippensen nur ein Sieg, um auch als Tabellenführer zu überwintern.
Etelsen erwartet Ippensen zum Abschluss
1. FC RW Achim: Salim Kaldirici und Yao sind Optionen für Burg-Ersatz

1. FC RW Achim: Salim Kaldirici und Yao sind Optionen für Burg-Ersatz

Achim - Erstes Heimspiel für den neuen Coach: Dogan Yalcin erwartet mit seinem Bezirksligisten 1. FC Rot-Weiß Achim am Sonntag (14 Uhr) den MTV Riede. Nach dem 2:11 von Ippensen geht es für den Aufsteiger nicht nur um Wiedergutmachung, sondern auch darum, den Negativlauf zu bremsen. Yalcins Motto unter Woche: „Wir haben Spaß ins Training gebracht und den Fokus voll auf Riede gelegt. Das hat mir gefallen.“
1. FC RW Achim: Salim Kaldirici und Yao sind Optionen für Burg-Ersatz
Ottersbergs Bezirksliga-Coach hat Dreier im Derby gegen TSV Bassen fest eingeplant

Ottersbergs Bezirksliga-Coach hat Dreier im Derby gegen TSV Bassen fest eingeplant

Ottersberg/Bassen - Jetzt gilt es für Ottersbergs Bezirksliga-Fußballer. Wenn das Team von Coach Jan Fitschen auch nach der Winterpause noch Chancen auf den Titel haben will, ist am Sonntag daheim im Derby gegen den TSV Bassen ein Sieg Pflicht.
Ottersbergs Bezirksliga-Coach hat Dreier im Derby gegen TSV Bassen fest eingeplant
Mit der Qualität des Gegners steigern

Mit der Qualität des Gegners steigern

Achim/Baden - Das nächste Derby für Handball-Oberligist SG Achim/Baden. Am Sonnabend (19 Uhr, Lahofhalle) erwartet das Team von Trainer Tobias Naumann den Drittliga-Absteiger ATSV Habenhausen. „Da wir im Anschluss zur Weihnachtsfeier zu Abo wollen, wäre ein Sieg natürlich wünschenswert. Das wird jedoch nicht einfach, denn Habenhausen zählt definitiv zu den Schwergewichten der Liga“, verweist Naumann auf die hohe Qualität im Kader des Lokalrivalen.
Mit der Qualität des Gegners steigern
Verden-Allers Trainer selbstbewusst: „Ein Sieg ist Pflicht“

Verden-Allers Trainer selbstbewusst: „Ein Sieg ist Pflicht“

Verden - Während der TV Oyten vor einer vermeintlichen Pflichtaufgabe beim Schlusslicht TV Sottrum steht, wartet auf Tabellenführer TSV Daverden bei der HSG Bützfleth/Drochtersen eine harte Aufgabe. In eigener Halle ist die HSG Verden-Aller gegen den Tabellennachbarn Beckdorf gefordert.
Verden-Allers Trainer selbstbewusst: „Ein Sieg ist Pflicht“
Oytens A-Jugend peilt Revanche gegen Potsdam an

Oytens A-Jugend peilt Revanche gegen Potsdam an

Oyten - Revanche ist Sonntag, 15 Uhr, angesagt für die männliche A-Jugend des Handball-Bundesligisten TV Oyten: Schließlich hat das Team von Trainer Thomas Cordes zum Saisonauftakt gegen den VfL Potsdam verloren. Diese Scharte wollen die Oytener in eigener Halle unbedingt ausmerzen.
Oytens A-Jugend peilt Revanche gegen Potsdam an
Vampires beim Aufsteiger Bonn gefordert

Vampires beim Aufsteiger Bonn gefordert

Oyten - Die Marschroute für die Partie beim TSV Bonn rrh. 1897/07 (Sbd., 17.15 Uhr) ist klar definiert. „Das ist für uns die längste Fahrt. Und da eine Rückfahrt mit einem Sieg im Gepäck bekanntlich deutlich schöner ist, müssen wir wohl gewinnen“, gab Jörg Leyens, Trainer des Handball-Drittligisten TV Oyten Vampires, mit einem Schmunzeln zu verstehen.
Vampires beim Aufsteiger Bonn gefordert
Jazz-WM: Kira Vesshoff tanzt auf den 36. Platz

Jazz-WM: Kira Vesshoff tanzt auf den 36. Platz

Langwedel - Schluss in der Vorrunde: Kira Vesshoff vom MTV Langwedel belegte bei der Jazz-WM in Rawa Mazowiecka den 36. Platz. 1 336 Tänzer aus 25 Nationen waren bei der IDO-Weltmeisterschaft Jazz in Polen am Start – darunter 112 des Teams Tanzsport Deutschland (TAF und DTV).
Jazz-WM: Kira Vesshoff tanzt auf den 36. Platz
Anna Lefers holt DM-Jahrgangstitel: „Das lief einfach gut“

Anna Lefers holt DM-Jahrgangstitel: „Das lief einfach gut“

Der TSV Achim hat eine Deutsche Meisterin zu bieten: Ausnahme-Schwimmerin Anna Lefers war bei der 9. Kurzbahnmeisterschaft der Masters in Hannover über 50 Meter Freistil nicht zu schlagen. In 27,17 Sekunden hatte die 21-Jährige in bewährter Kraulmanier diese Strecke bewältigt.
Anna Lefers holt DM-Jahrgangstitel: „Das lief einfach gut“
Duo Zavelberg/Spitzer macht ein Jahr weiter

Duo Zavelberg/Spitzer macht ein Jahr weiter

Achim - Wenig überraschend hat der TSV Achim die Verträge mit Sven Zavelberg und Patrick Spitzer um eine weitere Saison verlängert. Rüdiger Hilbers, sportlicher Leiter beim Fußball-Kreisligisten, ist sehr zufrieden mit der Arbeit seiner Trainer: „Sie hatten eine Menge unter anderem mit der Integration der Neuzugänge und der A-Jugendlichen zu tun. Das haben sie beeindruckend gemeistert, man erkennt auf dem Platz bereits eine klare Linie. Wir sehen uns daher auf einem sehr guten Weg“, begründet Hilbers die frühzeitige Entscheidung des Vereins.
Duo Zavelberg/Spitzer macht ein Jahr weiter
Dennis Janssen trainiert U18

Dennis Janssen trainiert U18

Uphusen - Mit dem 28-jährigen Dennis Janssen, Mittelfeldspieler des Fußball-Oberligisten TB Uphusen, haben die Verantwortlichen des Vereins einen neuen Trainer für die U18 der JSG Bierden/Uphusen gewonnen.
Dennis Janssen trainiert U18
Saisonziel Klassenerhalt für Dauelser Bogner greifbar

Saisonziel Klassenerhalt für Dauelser Bogner greifbar

Dauelsen - Dem furiosen Saisonauftakt vor vier Wochen ließen Dauelsens Bogner einen durchwachsenen zweiten Bundesliga-Spieltag folgen. Drei Siegen standen dabei vier Niederlagen gegenüber. Dies hatte letztlich den Verlust der Tabellenführung zur Folge.
Saisonziel Klassenerhalt für Dauelser Bogner greifbar
Intschedes Regionsoberliga-Handballer problemlos bei Aller-Reserve – 42:30

Intschedes Regionsoberliga-Handballer problemlos bei Aller-Reserve – 42:30

Verden - Nur wenig Mühe hatte der TSV Intschede in der Handball-Regionsoberliga der Männer, um bei der Landesliga-Reserve der HSG Verden-Aller einen doppelten Punktgewinn einzufahren. Auch der TV Oyten II, der mittlerweile Tabellendritter ist, hatte keine Probleme beim 29:17 bei der HSG Cluvenhagen/Langwedel.
Intschedes Regionsoberliga-Handballer problemlos bei Aller-Reserve – 42:30
König und Fichtner die Garanten für Oytens 8:8

König und Fichtner die Garanten für Oytens 8:8

Oyten - Mit zwei Unentschieden in schwierigen Auswärtsspielen an die Spitze: TT-Bezirksoberligist TV Oyten erreichte beim TuS Huchting sowie beim SV Werder Bremen III jeweils ein 8:8 und setzte sich vor den punktgleichen TuS Wremen.
König und Fichtner die Garanten für Oytens 8:8
Ulrike Berger dreht Spieß noch um – 8:6

Ulrike Berger dreht Spieß noch um – 8:6

Holtum (Geest) - Das ist gerade noch einmal gut gegangen: TT-Bezirksoberligist TSV Holtum (Geest) II gelang zum Hinrundenabschluss gegen Schlusslicht VfL Sittensen nur ein knapper 8:6-Erfolg. „Es war wieder ein hartes Stück Arbeit, das Spiel erwies sich als sehr ausgeglichen“, resümierte Mannschaftsführerin Christiane Kuhnt.
Ulrike Berger dreht Spieß noch um – 8:6
Thedinghausens Bundesliga-Korbballerinnen kassieren zwei klare Niederlagen

Thedinghausens Bundesliga-Korbballerinnen kassieren zwei klare Niederlagen

Thedinghausen - Erneut war es ein ernüchternder Spieltag für die Bundesliga-Korbballerinnen des TSV Thedinghausen. Gegen den Oldenbroker TV kam ein Aufbäumen in den letzten zehn Minuten zu spät, um das Spiel noch zu drehen (14:7). In der zweiten Partie gegen den TuS Sudweyhe war es wieder einmal harte Arbeit in der Abwehr. Für den Gegner jedoch ein Leichtes die Treffer ohne Korbfrau zu versenken – 13:4.
Thedinghausens Bundesliga-Korbballerinnen kassieren zwei klare Niederlagen
Holtum: Nerven halten nicht

Holtum: Nerven halten nicht

Holtum (Geest) - Die Enttäuschung klang schon etwas durch bei Birte Wacker: „Dass es eng werden würde, hatten wir geahnt. Aber nicht, dass wir einen Punkt abgeben würden.“ Tischtennis-Landesligist TSV Holtum (Geest) musste sich in eigener Halle mit einem 7:7 gegen den FSC Stendorf begnügen.
Holtum: Nerven halten nicht
HSG Verden-Aller gewinnt bei Eintracht Hildesheim - 22:21

HSG Verden-Aller gewinnt bei Eintracht Hildesheim - 22:21

Verden - „Das war der erwartet schwere Gegner“, atmeten Sven Klaasen und Lars Blatt, Trainerduo der männlichen C-Jugend des Handball-Oberligisten HSG Verden-Aller, kräftig durch nach dem knappen 22:21 (9:9)-Erfolg bei Eintracht Hildesheim.
HSG Verden-Aller gewinnt bei Eintracht Hildesheim - 22:21
Achim/Baden III gibt sich keine Blöße

Achim/Baden III gibt sich keine Blöße

Achim/Baden - Durch einen ungefährdeten 39:28-Erfolg über Bexhövede verteidigte die SG Achim/Baden III die Tabellenführung in der Handball-Landesklasse. Auch der TSV Daverden II hatte keine Probleme in Findorff.
Achim/Baden III gibt sich keine Blöße
Michele Dahlendorf nicht zu stoppen – 42:32-Sieg gegen Rotenburg

Michele Dahlendorf nicht zu stoppen – 42:32-Sieg gegen Rotenburg

Morsum - Nach einem 38:12-Kantersieg gegen die HSG Mittelweser/Eystrup bleibt der TSV Morsum in der Handball-Landesklasse der Frauen erster Verfolger von Tabellenführer ATSV Habenhausen II. Aber auch der TSV Intschede liegt nach einem 42:32 in Rotenburg in Lauerstellung zu den Spitzenplätzen. Weiter auf die ersten Punkte wartet Aufsteiger HSG Cluvenhagen/Langwedel nach dem 15:32 gegen die SG HC Bremen/Hastedt.
Michele Dahlendorf nicht zu stoppen – 42:32-Sieg gegen Rotenburg
Luisa Fromm erlöst Daverden - 30:29 gegen Wietzendorf

Luisa Fromm erlöst Daverden - 30:29 gegen Wietzendorf

Daverden - Das war nichts für schwache Nerven. Nach einer sicheren 27:22-Führung musste die weibliche A-Jugend des TSV Daverden noch mächtig um den Sieg gegen den TSV Wietzendorf zittern. Lisa Fromm war es dann, die ihr Team 58 Sekunden vor dem Ende mit dem Treffer zum 30:29 (15:16)-Endstand erlöste. Durch diesen Sieg beendet das Team von Katrin Horning und Nicole Meyer die Hinrunde in der Handball-Landesliga mit 6:12-Punkten auf Platz sieben.
Luisa Fromm erlöst Daverden - 30:29 gegen Wietzendorf
Eine gefühlte Niederlage

Eine gefühlte Niederlage

Oyten - Von Kai Caspers. Nein, einen Sieger hatte es in der Partie zwischen den Damen des Handball-Drittligisten TV Oyten Vampires und dem VfL Oldenburg II nicht gegeben. Dennoch hatte es nach dem Abpfiff den Anschein. Denn während die Gäste das 25:25 (10:11) wie einen Sieg feierten, hockten die Schützlinge von Trainer Jörg Leyens etwas konsterniert auf den Bänken. „Das fühlt sich wie eine Niederlage an. Schließlich hatten wir das Ding doch schon in der Tasche“, schüttelte TVO-Flügelspielerin Lisa Bormann-Rajes den Kopf.
Eine gefühlte Niederlage
TV Baden zieht Kopf noch aus der Schlinge

TV Baden zieht Kopf noch aus der Schlinge

Baden - Von Frank von Staden. Durch ein Wechselbad der Gefühle wankten am Sonntagabend die Zweitliga-Volleyballer des TV Baden. Nach einer 2:0-Führung gegen den vermeintlichen Punktelieferanten und Tabellenschlusslicht DJK Delbrück wurde es in der Badener Lahofhalle noch einmal richtig spannend, zogen die frei aufspielenden Gäste doch zum 2:2 gleich. Am Ende bekamen die Hausherren dann mit einem erzitterten 15:13 im Tiebreak noch einmal den Kopf aus der Schlinge gezogen und sicherten sich zumindest noch zwei Punkte.
TV Baden zieht Kopf noch aus der Schlinge
Ingo Ehlers: „Endlich mal konstant“

Ingo Ehlers: „Endlich mal konstant“

Daverden - Von Björn Lakemann. Strahlende Mienen bei Handball-Landesligist TSV Daverden: Die Ehlers-Sieben tat sich am Sonntagabend beim 40:19 (20:6)-Erfolg gegen den TV Gut Heil Spaden alles andere als schwer. Dementsprechend gelöst diktierte auch Trainer Ingo Ehlers in den Reporterblock: „Endlich haben wir das mal konstant runtergespielt. Wir sind gut im Flow, doch der Gegner war einfach zu schwach.“
Ingo Ehlers: „Endlich mal konstant“
Torben Meyer führt Riede zum 5:2-Sieg

Torben Meyer führt Riede zum 5:2-Sieg

Riede - Weiter auf vollen Touren: Fußball-Bezirksligist MTV Riede feierte auch am Sonntag mit dem 5:2 (1:2) über den Heeslinger SC II einen Sieg. „Völlig verdient, weil wir den Ball phasenweise sehr gut laufen ließen und schnell in die Spitze gespielt haben“, lobte Interimstrainer Nils Krüger seine Elf.
Torben Meyer führt Riede zum 5:2-Sieg
Ottersberg zu fehlerhaft

Ottersberg zu fehlerhaft

Ottersberg - Rückschlag für den TSV Ottersberg: Die Elf von Jan Fitschen musste sich am Sonntag im Bezirksliga-Duell beim SV Lilienthal-Falkenberg 0:3 (0:0) geschlagen geben. „Verdient, weil wir in der zweiten Halbzeit zu fehlerhaft agierten und den Faden komplett verloren. Da hat Lilienthal seine Chancen eiskalt genutzt“, zeigte sich der Coach als fairer Verlierer.
Ottersberg zu fehlerhaft