Ressortarchiv: Kreis Verden

Behling: Es gilt eine große Aufgabe zu lösen

Behling: Es gilt eine große Aufgabe zu lösen

Langwedel - Von Dietmar Seesko. Die besinnlichen Weihnachtstage sind vorbei, viele sportliche Events des Jahres Geschichte, 2015 liegt vor uns – viel Zeit, sich mit zurückliegenden und kommenden Ereignissen zu befassen. Prädestiniert dafür ist Gerhard Behling, Vorsitzender des Kreissportbundes und Chef von rund 56000 Sportlern im Kreis Verden, der im folgenden Interview Stellung zu vergangenen und künftigen Highlights nimmt.
Behling: Es gilt eine große Aufgabe zu lösen
Sechs Siege für Manuel Bammel

Sechs Siege für Manuel Bammel

Verden - In überragender Form präsentierte sich auf den Turnieren in Zierow (Mecklenburg-Vorpommern) und Tangstedt (Schleswig-Holstein) Dressurreiter Manuel Bammel (RV Graf von Schmettow). Der für die Zuchtgemeinschaft Sahlmann & Schmitz auf dem Hof Rosenthal (Bleckede bei Lüneburg) reitende Manuel Bammel gewann mit dem siebenjährigen Hannoveraner Wallach Hayden und dem gleichaltrigen Wallach Rosenthal's Royston nicht weniger als sechs Dressurprüfungen der Kl. S und eine der Klasse M**.
Sechs Siege für Manuel Bammel
Marlene und Maria: Erneut DM im Visier

Marlene und Maria: Erneut DM im Visier

Verden - Top-Leistung und die Hoffnung auf eine sportliche glanzvolle Zukunft – das sind die kleinen Merkmale der jungen Sportschützinnen Marlene Rüpke vom SV Ahnebergen-Barnstedt und Maria Schabow vom SV Bendingbostel. Beide sind im Leistungskader des KSV Verden und haben erneut das Ziel, an der DM in München teilzunehmen.
Marlene und Maria: Erneut DM im Visier
Dark Fighter feiert strahlenden Jahresabschluss

Dark Fighter feiert strahlenden Jahresabschluss

Verden - Super Jahresabschluss für Trainerin Jördis-Ina Meinecke (Eitze) und den Stall Moorbock (Armsen). Am letzten deutschen Renntag in diesem Jahr in Dortmund zeigte bei widrigen Wetterbedingungen der fünfjährige Wallach Dark Fighter noch einmal sein wahres Gesicht. Er gewann auf der Sandbahn einen Ausgleich IV über die Fliegerdistanz von 1200 Meter leicht mit zweieinhalb Längen Vorsprung. Es war der zweite Sieg in diesem Jahr für den von Jördis-Ina Meinecke selbst gezogenen Wallach.
Dark Fighter feiert strahlenden Jahresabschluss
Marie Baumgart: Premiere in der Höveler-Trophy

Marie Baumgart: Premiere in der Höveler-Trophy

Verden - Das Bundesnachwuchschampionat der Pony-Springreiter wurde 1989 ins Leben gerufen, um den Springreiternachwuchs in Deutschland gezielt zu sichten und zu fördern. Zunächst war das Hallenreitturnier in der Bremer Stadthalle der Veranstaltungsort, aber seit dem Jahr 2002 findet das Finale in der Verdener Niedersachsenhalle im Rahmen der VER-Dinale statt. Die Prüfung steht seit vielen Jahren unter dem Patronat der Höveler Spezialfutterwerke GmbH & Co. KG aus Dormagen, einem der bedeutendsten Pferdefutter-Hersteller Europas.
Marie Baumgart: Premiere in der Höveler-Trophy
Jens Dreyer: „Mein Koffer in Achim wird nun geöffnet“

Jens Dreyer: „Mein Koffer in Achim wird nun geöffnet“

Achim/Uesen - Von Ulf von der Eltz. Die Not war groß für die U19 der JSG Achim-Uesen. Coach Patrick Rehmstedt trat noch während der Hinrunde aus beruflichen Gründen zurück, Waldemar Kammer konnte nur bis Jahresende einspringen, weil er sich im Schichtdienst befindet – aber jetzt hat die Landesliga-Elf wieder einen festen Trainer: Jens Dreyer übernimmt für ein halbes Jahr.
Jens Dreyer: „Mein Koffer in Achim wird nun geöffnet“
Chan: Deutschlands Bester zum vierten Mal

Chan: Deutschlands Bester zum vierten Mal

Verden - Einen Tag vor Heiligabend schickte der Stall Moorbock (Armsen) beim Sandbahnrenntag in Dortmund noch einmal den von Jördis-Ina Meinecke (Eitze) trainierten sechsjährigen Wallach Dark Fighter an den Start. Mit der jungen Lena Maria Mattes im Sattel kam Dark Fighter in einem über 1200 Meter führenden und mit einem Dutzend Pferden besetzten Ausgleich IV schlecht vom Start weg.
Chan: Deutschlands Bester zum vierten Mal
Tennis: Verdens Nike Tümmers holt den Turnier-Titel

Tennis: Verdens Nike Tümmers holt den Turnier-Titel

Verden - Mit sechs Kindern aus dem Regionskader fuhren Oliver Mutert, leitender Trainer der Tennis-Region Aller-Oste-Wümme, und Trainerin Laura Weber zum Weihnachts-Mini-Cup nach Mühlheim. Bei diesem Turnier fließt neben dem Match auch die Motorik in die Wertung ein.
Tennis: Verdens Nike Tümmers holt den Turnier-Titel
Meyer: „Es ist noch ein langer Weg“

Meyer: „Es ist noch ein langer Weg“

Verden - Von Björn Lakemann. Die aktuelle Saison in der Handball-Landesliga der Männer – sie steht ohne Zweifel ganz im Zeichen der Teams aus dem Kreis Verden. Angeführt wird das Quartett von der SG Achim/Baden II. Das Team von Carsten Meyer hat bislang erst einen Minuspunkt auf dem Konto und damit beste Chancen im Kampf um den Aufstieg. In Lauerstellung liegt der TSV Daverden als Tabellendritter. Ebenfalls im Soll sind die HSG Verden-Aller und der TSV Morsum mit Plätzen in der ersten Tabellenhälfte.
Meyer: „Es ist noch ein langer Weg“
SVV Hülsen holt Bauer

SVV Hülsen holt Bauer

Hülsen - Weiterer Neuzugang für den SVV Hülsen: Nach Hammat Turgay vom Kreisklassen-Team SV Hönisch (wir berichteten exklusiv) schnürt nun auch Benjamin Bauer die Stiefel für den Kreisligisten. Seinen Abschied vom TSV Wietzen (Bezirksliga Hannover) zur Winterpause hatte der Offensivspieler bereits seit längerer Zeit angekündigt. Die Vorwärts-Kicker rangieren derzeit mit elf Punkten Rückstand auf den TSV Ottersberg II auf Platz zwei der Kreisliga. Der würde am Saisonende zur Bezirksliga-Relegation berechtigen.
SVV Hülsen holt Bauer
Paula Schlenker – auf den Spuren Hermann Schriddes

Paula Schlenker – auf den Spuren Hermann Schriddes

Verden - Erstmals wird in Verden im Rahmen der VER-Dinale (29. Januar bis 1. Februar 2015) das Finale um den „Hermann-Schridde-Gedächtnis-Preis“ ausgetragen. Bisher war es immer bei den German Classics in Hannover, die es aber mangels Sponsoren nicht mehr gibt. 16 Junioren und Junge Reiter der Jahrgänge 1993 und jünger aus den Vereinen der Pferdesportverbände Hannover und Bremen haben sich hierfür im Laufe des Jahres auf acht verschiedenen Turnierplätzen qualifiziert.
Paula Schlenker – auf den Spuren Hermann Schriddes
Frederike Hinz fügt sich prima ein – aber 24:26

Frederike Hinz fügt sich prima ein – aber 24:26

Intschede - Die weibliche B-Jugend des TSV Intschede kehrte mit einer 24:26-Niederlage von der ersten Partie in der Handball-Verbandsliga bei Werder Bremen zurück. Die Gäste fanden zunächst nicht ins Spiel und lagen nach zehn Minuten 4:10 zurück. Es fehlte die gewohnte Schnelligkeit, was Trainerin Michele Müller auf die Nachwirkungen einer vorabendlichen Feier zurückführte. Beim Wechsel lag Werder mit 17:10 schon klar vorne.
Frederike Hinz fügt sich prima ein – aber 24:26
Keller-Krimi: Baden vergibt gleich vier Matchbälle – 2:3

Keller-Krimi: Baden vergibt gleich vier Matchbälle – 2:3

Baden - Was für eine böse Bescherung! Kurz vorm Weihnachtsfest unterlag Volleyball-Regionalligist TV Baden dem Letzten VSG Ammerland II mit 2:3 (24:26, 25:19, 23:25, 25:20, 14:16). Vor einer gut besuchten Kulisse von mehr als 250 Fans hätte sich der Gastgeber mit einem Sieg auf einen Nichtabstiegsplatz geschoben. Daraus wurde nichts.
Keller-Krimi: Baden vergibt gleich vier Matchbälle – 2:3
Behrmann: „Der Sieg hätte höher ausfallen müssen“

Behrmann: „Der Sieg hätte höher ausfallen müssen“

Verden - Der TSV Morsum II, TSV Intschede, die HSG Cluvenhagen/Langwedel II und die HSG Bruchhausen-Vilsen/Asendorf erreichten das Halbfinale im Handball-Regionspokal der Frauen.
Behrmann: „Der Sieg hätte höher ausfallen müssen“
Wülbers-Mindermann kommt, Menke geht

Wülbers-Mindermann kommt, Menke geht

Bassen - Der 18-jährige Michel Wülbers-Mindermann wechselt bereits zur Rückrunde vom SV Lilienthal-Falkenberg zum TSV Bassen.
Wülbers-Mindermann kommt, Menke geht
TBU trennt sich auch von Ates

TBU trennt sich auch von Ates

Uphusen - Da staunte Oberliga-Coach Andre Schmitz vor einigen Tagen sicher nicht schlecht, als ihm der Uphuser Fußball-Vorstand mitteilte, dass er die Rückrunde nur noch mit zwei Torhütern bestreiten soll.
TBU trennt sich auch von Ates
Dinklage keine Reise wert

Dinklage keine Reise wert

Oyten - In der 3. Runde des HVN-Pokals war gestern für die Handballerinnen des TV Oyten II Endstation. So unterlag der Oberligist gestern Nachmittag in einem Viererturnier Klassenpartner ATSV Habenhausen knapp mit 27:29 (14:15) und durfte so bereits nach dem „Halbfinale“ wieder die Heimreise aus Dinklage antreten.
Dinklage keine Reise wert
Coach Holsten geht mit Bassen ins zehnte Jahr

Coach Holsten geht mit Bassen ins zehnte Jahr

Bassen - Marco Holsten wird auch in der Saison 2015/16 als verantwortlicher Fußball-Trainer der 1. Herrenmannschaft des TSV Bassen an der Seitenlinie fungieren. Damit geht der 50-jährige nunmehr im Sommer nächsten Jahres in seine zehnte Saison beim Landesligisten.
Coach Holsten geht mit Bassen ins zehnte Jahr
Heiko Wahlers: Der Herr der Sprünge bei der VER-Dinale

Heiko Wahlers: Der Herr der Sprünge bei der VER-Dinale

Verden - Von Jürgen Honebein. Der 51-jährige selbständige Versicherungskaufmann Heiko Wahlers fungiert zum zweiten Mal in Folge bei der VER-Dinale (29. januar bis 1. Februar 2015) als Parcourschef. Wahlers zählt seit Jahren nicht nur zu der Elite seiner Zunft in Deutschland, sondern inzwischen auch im Ausalnd.
Heiko Wahlers: Der Herr der Sprünge bei der VER-Dinale
Heckel-Team schmettert sich vom letzten Tabellenplatz

Heckel-Team schmettert sich vom letzten Tabellenplatz

Verden - Was für eine Erleichterung für die Verdener Landesliga-Volleyballer, die zuhause gegen den VC Nienburg II mit 3:0 und gegen den TV Jahn Walsrode mit 3:2 dominieren konnten und damit den letzten Tabellenplatz verlassen konnten.
Heckel-Team schmettert sich vom letzten Tabellenplatz
Oytens Hoffnung heißt Schnaars

Oytens Hoffnung heißt Schnaars

Oyten - Drei Tage vor dem Heiligen Abend heißt es für Handball-Oberligist TV Oyten II nochmal die Sportschuhe schnüren. Es geht in Dinklage in einem Viererturnier um den Einzug in die vierte HVN-Pokalrunde.
Oytens Hoffnung heißt Schnaars
Filip Arizanov muss in Verden vorzeitig gehen

Filip Arizanov muss in Verden vorzeitig gehen

Verden - Eine Woche vor Weihnachten hat der FC Verden 04 II die Reißleine gezogen. Wie Henning Breves, 2. Vorsitzender des FC, am Mittwoch bekannt hat, hat sich der Verein mit sofortiger Wirkung von Trainer Filip Arizanov getrennt. Für ihn übernimmt nun der bisherige Co-Trainer Patrick Brune die alleinige Verantwortung beim Fußball-Kreisligisten.
Filip Arizanov muss in Verden vorzeitig gehen
Bei Gerhard Stroeve laufen alle Fäden zusammen

Bei Gerhard Stroeve laufen alle Fäden zusammen

Verden - Von Jürgen Honebein. Die VER-Dinale ohne Gerhard Stroeve ist für viele Pferdefreunde einfach undenkbar. Beim langjährigen Geschäftsführer des Rennvereins Verden laufen schon weit vor und während des Turniers sämtliche Fäden zusammen. In den letzten Wochen vor dem Turnier, der heißen Phase, ist es dann sogar ein Fulltimejob. „Jeden Tag einige Stunden vor dem heimischen PC sowie viele Telefonate aller Art sind dann die Regel“, weiß der Intscheder zu berichten.
Bei Gerhard Stroeve laufen alle Fäden zusammen
Lukasz Siwak der nächste Uphuser Neuzugang

Lukasz Siwak der nächste Uphuser Neuzugang

Uphusen - Nach der Ausdünnung des Kaders vor wenigen Tagen (wir berichteten) vermeldet Fußball-Oberligist TB Uphusen nun seinen dritten Neuzugang. Stand schon vor einigen Wochen Enes Acarbay, der einst für den TSV Ottersberg seine Stiefel schnürte, ehe es ihn in die Türkei (TKI Tavsanli Linyitspor) zog, als erster Neuer fest, so gaben nun auch Maximilian Schulwitz sowie Lukasz Siwak ihre Zusage für die anstehende Rückrunde.
Lukasz Siwak der nächste Uphuser Neuzugang
Marieke Witzschke mischt Bassen auf

Marieke Witzschke mischt Bassen auf

Verden - Der TSV Bassen musste in der Handball-Regionsliga der Frauen am zehnten Spieltag die erste Niederlage einstecken. Beim TSV Intschede gab es eine glatte 18:24-Niederlage. Durch die Schlappe ist die Meisterschaft wieder völlig offen, denn Verfolger TSV Morsum II setzte sich deutlich mit 26:13 gegen die TSG Seckenhausen-Fahrenhorst II durch und übernahm mit einem Spiel mehr die Tabellenspitze. Die Partie der HSG Cluvenhagen/Langwedel II beim TuS Sulingen II wurde auf Wunsch der Gäste verlegt.
Marieke Witzschke mischt Bassen auf
Müller: „Läuft viel harmonischer“

Müller: „Läuft viel harmonischer“

Etelsen - Passend zur Vorweihnachtszeit hat sich das Radpoloteam des RV Etelsen von seiner besten Seite gezeigt. Beim Viertelfinale um den Deutschlandpokal kamen Jennifer Krüger/Anika Müller mühelos ins Semifinale. Dort genießt das Erfolgsduo am 24. Januar Heimrecht, wie die Auslosung am Rande der Partien im hessischen Wetzlar ergab.
Müller: „Läuft viel harmonischer“
Rippes wichtiger Doppelpack

Rippes wichtiger Doppelpack

Thedinghausen - Der TSV Thedinghausen ist in der Korbball-Bundesliga Nord weiter im Soll. Am fünften Spieltag musste sich die Mannschaft in Barrien im letzten Hinrundenspiel gegen die SG Findorff Bremen zwar geschlagen geben, dafür gab es im ersten Rückrundenspiel aber einen weiteren Sieg gegen den TV Stuhr, wodurch der vierte Platz gehalten werden konnte.
Rippes wichtiger Doppelpack
31:24 – Matthias Kern spricht vom versöhnlichen Jahresabschluss

31:24 – Matthias Kern spricht vom versöhnlichen Jahresabschluss

Verden - Erste Niederlage für die SG Achim/Baden IV: In Seckenhausen musste sich der Tabellenführer der Handball-Regionsliga 22:27 geschlagen geben. Auch die SG Achim/Baden III unterlag überraschend beim TSV Daverden III mit 22:26. Am Tabellenende sammelte der TB Uphusen mit dem 31:24 gegen Bassum-Twistringen wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.
31:24 – Matthias Kern spricht vom versöhnlichen Jahresabschluss
26:24 – frühzeitige Rotation für Michael entscheidend

26:24 – frühzeitige Rotation für Michael entscheidend

Verden - Im Kreisderby der Handball-Kreisoberliga hatte der TSV Daverden II am Ende das bessere Ende auf seiner Seite und behauptete sich gegen den TV Oyten mit 26:24. Keine Probleme hatte der TSV Embsen beim 34:25 über den TuS Rotenburg II, während der TSV Intschede in Woltmershausen böse unter die Räder kam.
26:24 – frühzeitige Rotation für Michael entscheidend
Schnaars mit 22:20 beschenkt

Schnaars mit 22:20 beschenkt

Oyten - Schreckliches Spiel mit einem guten Ende: Handball-Oberligist TV Oyten II setzte sich am Sonntag gegen die HSG Grüppenbühren/Bookholzberger TB 22:20 (11:12) durch, feierte den dritten Saisonsieg und zog in der Tabelle an den Gästen vorbei. „Die HSG war schwer zu spielen, hatte gefühlt kein Oberliga-Niveau. Wir haben uns dem angepasst und besaßen das nötige Glück. Es hätte auch anders ausgehen können“, resümierte Teamsprecherin Susanne Tauke.
Schnaars mit 22:20 beschenkt
Schwitteks 27:26-Führung hält am Ende nicht

Schwitteks 27:26-Führung hält am Ende nicht

Kreis-Verden - Von Björn Lakemann. Oyten Kreis-Verden - Von Björn Lakemann. Die Weihnachtstage können kommen für Landesliga-Spitzenreiter TV Oyten III, der nach dem 27:27 (12:14) gegen den direkten Verfolger SG Findorff auch nach dem neunten Spiel unbezwungen bleibt. Da das auch für die Bremerinnen gilt, könnte das Kopf-an-Kopf-Rennen weitergehen. „Wir haben nervös begonnen und Bälle weggeschenkt. Doch dann haben wir den Kampf angenommen und in der Deckung unsere wohl beste Saisonleistung gezeigt“, konnte sich Übungsleiterin Nadja Dreyer durchaus mit dem Punktgewinn anfreunden. Auch ihr Gegenüber Annika Bartels sprach von einer gerechten Punkteteilung, die ohne die elffache Bremer Torschützin Juliane Wenke wohl kaum zustande gekommen wäre. Doch für sie war es die letzte Partie, wird sie zukünftig die Uni Würzburg besuchen.
Schwitteks 27:26-Führung hält am Ende nicht
Kohls mit 26:26 zufrieden

Kohls mit 26:26 zufrieden

Oyten - Niederlagenserie gestoppt: Beim TSV Owschlag erkämpften sich die Damen des Handball-Drittligisten TV Oyten Vampires ein letztlich verdientes 26:26 (15:17). Sehr zur Freude von Trainer Sebastian Kohls. „Damit war nach unseren letzten Auftritten ja nicht unbedingt zu rechnen. Daher war es für mich auch eher ein Punktgewinn. Jetzt können wir dann etwas beruhigter in die Pause gehen.“
Kohls mit 26:26 zufrieden
Samet Ögütucen schießt TSV Ottersberg II in die Finalrunde

Samet Ögütucen schießt TSV Ottersberg II in die Finalrunde

Kreis-Verden - Von Ulf von der Eltz. VerdenKreis-Verden - Von Ulf von der Eltz. Die Kreisligisten TSV Ottersberg II, TSV Bierden und TSV Uesen weiter sowie ein Durchmarsch des TSV Lohberg – so lautet das Fazit der Vorrundengruppen 3, 4, 5 und 6, die am Sonntag in der Verdener Aller-Weser-Halle ihre Teilnehmer für die Finalrunde der Fußball-Hallenkreismeisterschaft (25. Januar in Achim) ermittelten.
Samet Ögütucen schießt TSV Ottersberg II in die Finalrunde
Die Außenseiter machen das Rennen

Die Außenseiter machen das Rennen

Kreis-Verden - Von Frank von Staden. AchimKreis-Verden - Von Frank von Staden. Die Zeiten, in denen die Hallenkreismeisterschaft Heerscharen von Zuschauern angezogen hat, scheinen vorbei. So war es zumindest am Sonntag in der spärlich besetzten Achimer Gymnasiumhalle auszumachen, in der die beiden Fünfergruppen an Vor- und Nachmittag ihre Kandidaten für die Endrunde an selbiger Stelle am 25. Januar 2015 suchten. Und hier überraschten vor allem die Underdogs, die Teams aus der 1. Kreisklasse.
Die Außenseiter machen das Rennen
20:30 – von Seelens Zeichen ist nur von kurzer Dauer

20:30 – von Seelens Zeichen ist nur von kurzer Dauer

Achim/Baden - Von Kai Caspers. Der Tabellendritte SG Flensburg/Handewitt II – er war für Handball-Drittligist SG Achim/Baden wie nicht anders zu erwarten eine Nummer zu groß. Am Ende triumphierten die Gäste auch in der Höhe völlig verdient mit 30:20 (14:8). Auch wenn SG-Trainer Tomasz Malmon die Niederlage ganz schnell abhaken wollte, sollten ihm zumindest die ersten 20 Minuten zu denken geben. Denn in diesen ließ seine Mannschaft ihre Ligatauglichkeit komplett vermissen.
20:30 – von Seelens Zeichen ist nur von kurzer Dauer
Harm Lahde im Siegesrausch

Harm Lahde im Siegesrausch

Verden - Beim sehr gut besetzten Tagesturnier in der Landesreitschule Hoya war Harm Lahde (RV Aller-Weser) der überragende Teilnehmer. Er gewann vier der sieben Springprüfungen und war zudem noch mehrfach platziert. „Das war für mich ein sehr guter Abschluss des Jahres 2014. Jetzt geht der LKW erst einmal in die Werkstatt und im nächsten Jahr geht es dann hoffentlich bei mir erfolgreich weiter“, so der Springsportler, der seit knapp eineinhalb Jahren für das Gestüt Eichenhain (Varste) reitet. Ebenfalls siegreich in Hoya waren der Wulmstorfer Oliver Ross (RV Aller-Weser), der zur Zeit für den RV Graf von Schmettow reitende Ire Diarmuid Joseph Killeen sowie Nadine Wahlers (RV Aller-Weser).
Harm Lahde im Siegesrausch
Karate: Thang Nguyen feiert souveränen Turniersieg

Karate: Thang Nguyen feiert souveränen Turniersieg

Verden - Weihnachtspause beim Karateclub Bushido: Für den vorerst letzten Wettkampf, den Saino-Cup in Seelze, hatten acht junge Karatesportler aus Verden ihre Sporttaschen gepackt und sich mit weit über 200 Karatekas den sportlichen Herausforderungen des traditionellen Events gestellt. Und mit dem Abschneiden ihrer Schützlinge durften auch die Trainer Erika Boger und Sven Plate zufrieden sein.
Karate: Thang Nguyen feiert souveränen Turniersieg
Oyten III: Jetzt fehlt auch Daniela Quest

Oyten III: Jetzt fehlt auch Daniela Quest

Oyten - Im letzten Jahresspiel kommt es in der Handball-Landesliga zum absoluten Kracher. Schließlich trifft Tabellenführer TV Oyten III auf den Zweitplatzierten SG Findorff – beide sind noch ungeschlagen. Weniger spektakulär kommt da die Partie des TSV Morsum gegen den Tabellenletzten TuS Rotenburg daher.
Oyten III: Jetzt fehlt auch Daniela Quest
Meyer: Vorfreude aufs Gipfeltreffen

Meyer: Vorfreude aufs Gipfeltreffen

Achim/Baden - Mit einem Schlagerspiel endet das Handballjahr in der Handball-Landesliga: Die verlustpunktfreie SG Achim/Baden II erwartet den ärgsten Verfolger SG HC Bremen/Hastedt. Auch der TSV Morsum hat beim Heimspiel gegen den VfL Fredenbeck III ein dickes Brett zu bohren. Dagegen erscheinen das Heimspiel der HSG Verden-aller gegen den TV Gut Heil Spaden und der Auswärtsauftritt des Tabellendritten TSV Daverden beim TuS Sulingen lösbar.
Meyer: Vorfreude aufs Gipfeltreffen
Schnaars: Am 19. nur Siebenmeter

Schnaars: Am 19. nur Siebenmeter

Oyten - Letztes Heimspiel des Jahres für die Oberliga-Handballerinnen des TV Oyten II: Am Sonntag (15 Uhr) gibt Aufsteiger HSG Gruppenbühren/Bookholzberg seine Visitenkarte ab. Alles andere als ein Selbstgänger für die Sieben um Teamsprecherin Susanne Tauke, die die jüngste Niederlage beim SV Werder Bremen II nicht allzu hoch hängt. „Die waren schon eine Hausnummer, agierten bissig und hatten den längeren Atem“ räumte Tauke ein.
Schnaars: Am 19. nur Siebenmeter
Malmon sehnt das Ende der (Ausfall)-Hinserie herbei

Malmon sehnt das Ende der (Ausfall)-Hinserie herbei

Achim/Baden - Noch immer steht Handball-Drittligist SG Achim/Baden ohne Heimsieg da – am Sonnabend (Anpfiff 19 Uhr) gibt es im abschließenden Spiel der Hinrunde die letzte Chance des Jahres. Und ausgerechnet der Tabellendritte SG Flensburg/Handewitt II gibt seine Visitenkarte in der Gymnasiumhalle ab.
Malmon sehnt das Ende der (Ausfall)-Hinserie herbei
Sportlerwahl: Jetzt letzte Teilnahmechance nutzen

Sportlerwahl: Jetzt letzte Teilnahmechance nutzen

Verden - Von Frank von Staden. Das Sportjahr 2014 nähert sich so langsam dem Ende, die meisten Aktiven bereiten sich auf die Winterpause vor oder aber haben diese bereits eingeläutet. Alle Höchstleistungen sind zum größten Teil vollbracht, Titel und Meisterschaften sind bereits errungen, Medaillen liegen in den Vitrinen. Und auch die traditionelle Sportlerwahl im Landkreis Verden nähert sich Freitagnacht um 24 Uhr dem Ende.
Sportlerwahl: Jetzt letzte Teilnahmechance nutzen
Spendig und Polster die Verdener Garanten

Spendig und Polster die Verdener Garanten

Verden - Eine mitreißende Begegnung bot der Schachklub Verden gegen den Bezirksoberligisten Blau-Weiß Buchholz und gewann letztlich 4,5:3,5. Wieder sorgte der Jüngste, der 14-jährige Gymnasiast Christian Polster, mit seinem Sieg für die Entscheidung.
Spendig und Polster die Verdener Garanten
Florian Schiffczyk allein auf weiter Flur – zweimal 1:3

Florian Schiffczyk allein auf weiter Flur – zweimal 1:3

Baden - Außer Spesen nichts gewesen: Squash-Oberligist SC Achim-Baden kassierte am Heimspieltag sowohl gegen die Oase Dropshotters Braunschweig als auch gegen die LA Squasher Harsefeld eine 1:3-Niederlage und findet sich am unteren Ende der Tabelle wieder. „Eine enttäuschende Bilanz, zumindest gegen die Löwenstädter hatten wir einen Sieg eingeplant“, haderte der verletzte Kapitän Tim Jäger.
Florian Schiffczyk allein auf weiter Flur – zweimal 1:3
Emtinghausen gelingt guter Abschluss – 8:1

Emtinghausen gelingt guter Abschluss – 8:1

Emtinghausen - Licht und Schatten für die TT-Damen des TSV Emtinghausen in der Bezirksliga: Gegen starke Lesumtoteler gab es im Heimspiel nichts zu holen (2:8). Dafür dominierte das Team beim SV Hüttenbusch und gewann sicher mit 8:1.
Emtinghausen gelingt guter Abschluss – 8:1
Auch Walter von Kiedrowski kann 7:9 nicht verhindern

Auch Walter von Kiedrowski kann 7:9 nicht verhindern

Etelsen - Auch im letzten Hinrundenspiel der 1. TT-Bezirksklasse gab sich der TTC Hutbergen keine Blöße. Mit 9:4 wurde die TuSG Ritterhude IV bezwungen. Das vermeintliche Spitzenspiel zwischen dem TSV Etelsen und dem TSV Blender ging deutlich 9:2 an Etelsen, da die Gäste ersatzgeschwächt antraten. Für den TSV Uesen gab es mit 7:9 beim FC Hambergen II einen Rückschlag im Abstiegskampf.
Auch Walter von Kiedrowski kann 7:9 nicht verhindern
Muzzicato steigt sofort aus, Koweschnikow will zum BSV

Muzzicato steigt sofort aus, Koweschnikow will zum BSV

Ottersberg - Von Frank von Staden. Fußball-Oberligist TSV Ottersberg steht kurz vorm Jahreswechsel am Scheideweg. Nicht nur, dass das Team von Coach Axel Sammrey im Würgegriff des Abstiegs feststeckt. Nein, nun scheinen auch einige Spieler nicht mehr gewillt zu sein, den eingeschlagenen Weg des Vereins mitzugehen. Und zu allem Überfluss ist sich auch Wolf-Hinrich Haltermann nicht mehr sicher, ob wirklich alle im Vorstand und im Förderverein von der Oberliga überzeugt sind.
Muzzicato steigt sofort aus, Koweschnikow will zum BSV
Leilo holt Leilo: Ahmed zu Verden

Leilo holt Leilo: Ahmed zu Verden

Verden - Nächster Neuzugang für Fußball-Bezirksligist FC Verden 04: Nach Achmed Turgay und Marcel Kruse, die wie exklusiv berichtet vergangene Woche verpflichtet wurden, holen die Allerstädter nun auch Ahmed Leilo vom TSV Ottersberg zurück. Darüber hinaus rückt Stefan Twietmeyer aus der Zweiten wieder in die Erste hoch.
Leilo holt Leilo: Ahmed zu Verden
Duo Wilkens/Wrigge heimst Sonderlob ein

Duo Wilkens/Wrigge heimst Sonderlob ein

Daverden - Im Spitzenspiel der Handball-Landesliga setzte sich die männliche A-Jugend des TSV Daverden beim TuS Jahn Hollenstedt mit 40:39 durch und übernimmt damit die Spitze. In einer über die gesamte Zeit spannenden Partie sahen sich die erneut nur mit sieben Spielern angetretenen Grün-Weißen einer vollen Bank der Gastgeber gegenüber. Trainerin Lana Caesar hatte ihr Team auf die offensive 4:2-Abwehr des TuS eingestellt. Während die taktische Vorgabe im Angriff gut umgesetzt wurde, gelang es in der Deckung nicht, Hollenstedts Haupttorschützen, der im ersten Durchgang zwölf der 23 Treffer erzielte, in den Griff zu bekommen. So kam es nach dem 13:13 (20.) zur Pause zum knappen 22:23.
Duo Wilkens/Wrigge heimst Sonderlob ein
Matthias Potrafke erzielt das höchste Ergebnis

Matthias Potrafke erzielt das höchste Ergebnis

Achim - Zur Kreismeisterschaft des KSV Achim Bogenschießen WA Halle in Achim begrüßte Bogenreferent Rainer Schemeit 50 Aktive aus den vier Vereinen Achimer BS, SV Oyten, SV Mühlentor und SV Posthausen – darunter immerhin 22 Nachwuchsschützen der Schüler- bis Juniorenjahrgänge. Für alle ging es darum, in insgesamt 20 Passen (Durchgängen) mit jeweils drei Pfeilen über die Hallendistanz von 18 Metern auf altersklassengerecht unterschiedlich große Auflagen (Ringe) ins Gold zu treffen. Organisatorisch liefen die Wettkämpfe in den 18 Klassen auf zwei Gruppen ab. Sieben dreiköpfige Mannschaften (darunter drei der Schüler- bis Junioren) kämpften um die Meistertitel und lieferten einige gute Ergebnisse.
Matthias Potrafke erzielt das höchste Ergebnis