Ressortarchiv: Kreis Verden

Troschka und Dähn trotzen Tücken des Nürburgrings

Troschka und Dähn trotzen Tücken des Nürburgrings

Verden - Von Jürgen Honebein. Mit Katja Troschka (Luttum) und Jörg Dähn (Walle) waren in diesem Jahr zwei Teilnehmer aus dem Kreis Verden beim „Rad am Ring“ auf dem Nürburgring am Start, aber auf unterschiedlichen Strecken. Während Katja Troschka über 75 Kilometer in der Gesamtwertung von 79 Frauen Platz 19 belegte, war Jörg Dähn beim 24-Stunden- Rennen am Start und durfte sich bei den Männern in der Gesamtwertung von 385 Teilnehmern über Platz 48 freuen.
Troschka und Dähn trotzen Tücken des Nürburgrings
Oberbörsch kritisiert die Defensive

Oberbörsch kritisiert die Defensive

Etelsen - Von Kai Caspers. Nachdem Fußball-Landesligist TSV Etelsen in den letzten beiden Jahren erst im Halbfinale des Fußball-Bezirkspokals gescheitert war, verabschiedete sich das Team von Trainer Bernd Oberbörsch gestern Abend schon in der zweiten Runde. Auf eigenem Platz unterlagen die Schlosspark-Kicker dem SV BW Bornreihe am Ende mit 2:3 (2:3).
Oberbörsch kritisiert die Defensive
Jan-Ole Ernst zeigt Nerven – 6:7

Jan-Ole Ernst zeigt Nerven – 6:7

Langwedel - Ganz bitterer Abend für den FSV Langwedel-Völkersen. Da führte das Team von Trainer Sascha Lindhorst in der 2. Runde im Fußball-Bezirkspokal bis zur 88. Minute gegen den Ligarivalen FC Verden 04, um dann am Ende nach einem 6:7 (2:2/1:0) nach Elfmeterschießen doch noch mit leeren Händen dazustehen.
Jan-Ole Ernst zeigt Nerven – 6:7
Perfekt: TSV Ottersberg bindet sein Wunsch-Trio

Perfekt: TSV Ottersberg bindet sein Wunsch-Trio

Ottersberg - Von Frank von Staden. Nun hat Fußball-Oberligist TSV Ottersberg auch dieses Paket geschnürt: Am Montagabend konnte der Wümme-Club Jonathan Schmude (Hannover 96 II), Boris Koweschnikow (BSV SV Rehden) als auch Dennis Thüroff (Haselünner SV, zuvor SV Holthausen/Biene) für eine Saison fest an sich binden.
Perfekt: TSV Ottersberg bindet sein Wunsch-Trio
„Verden ist ein schönes Turnier“

„Verden ist ein schönes Turnier“

Verden - Das Internationale Dressur- und Springfestival mit der Weltmeisterschaft der Jungen Dressurpferde in Verden zählt auch in diesem Jahr zu den internationalen Top-Ereignissen im Pferdesport. Reiter, Pferde, Züchter und Pferdesportfans aus der ganzen Welt sind vom 6. bis 10. August auf dem Rennbahngelände und im Stadion zu Gast. Auf drei Plätzen gleichzeitig wird klasse Pferdesport geboten und zwar von der Reitpferdeprüfung für junge Hannoveraner bis zu den WM-Entscheidungen der fünf und sechs Jahre alten Dressurpferde, zum Grand Prix Special und zum Großen Preis der Reiterstadt Verden.
„Verden ist ein schönes Turnier“
Jessica Reinauer gewinnt in Lilienthal

Jessica Reinauer gewinnt in Lilienthal

Verden - Beim Reitturnier in Lilienthal gewann Jessica Reinauer eine von drei Dressurprüfungen der Kl. M* mit ihrem Wallach Flashdance mit 66,111 Prozent und wurde zudem auf ihrem zweiten Pferd Decanto (65,152) Dritter. Zweite wurde Angela Büchner (RFV Hambergen) auf ihrer Stute Felina (66,010).
Jessica Reinauer gewinnt in Lilienthal
Maren Thalmann auf dem zweiten Platz in Bokeloh

Maren Thalmann auf dem zweiten Platz in Bokeloh

Verden - Sichtlich zufrieden zeigten sich die drei Starterinnen aus dem Kreis Verden mit ihrem Abschneiden beim 14. Triathlon (700 Meter Schwimmen, 21,2 Kilometer Radfahren, 5,4 Kilometer Laufen) in Bokeloh. Maren Thalmann belegte den zweiten Platz in ihrer Altersklasse TW45. Nadine Gerhard (TW40) und Kerstin Klasen (TW45), alle drei starten für den TSV Schwarme, belegten in ihren Altersklassen die Ränge sechs und 13.
Maren Thalmann auf dem zweiten Platz in Bokeloh
Sammrey: „Leon Seeger tut mir leid“

Sammrey: „Leon Seeger tut mir leid“

Rotenburg - Von Matthias Freese. Der Rotenburger SV hat dem TSV Ottersberg gestern Abend im Oberliga-Duell des NFV-Pokals eindrucksvoll gezeigt, wie Derby geht! Mit einem 4:1 (2:1)-Sieg vor 225 Zuschauern im heimischen Ahe-Stadion zog die Elf von Coach Jan Fitschen ins Achtelfinale ein und hinterließ verunsicherte Gäste zurück. Der RSV muss nun in der nächsten Runde am 6. August beim neuen Klassenpartner Teutonia Uelzen antreten.
Sammrey: „Leon Seeger tut mir leid“
6:1 – Thomas Celik schießt Oldenburg im Alleingang ab

6:1 – Thomas Celik schießt Oldenburg im Alleingang ab

Uphusen - Von Kai Caspers. Perfekter Start für den TB Uphusen: Gestern fegte der Fußball-Oberligist den Ligarivalen VfL Oldenburg in der ersten Runde des NFV-Pokals gleich mit 6:1 (2:1) vom Platz. Damit kommt es für das Team um den vierfachen Torschützen Thomas Celik in der zweiten Runde (Mittwoch, 6. August) zum erneuten Duell gegen Regionalligist SV Meppen.
6:1 – Thomas Celik schießt Oldenburg im Alleingang ab
Throl macht zur Pause den Sack zu

Throl macht zur Pause den Sack zu

Kreis-Verden - Von Frank von Staden. Langwedel/RiedeKreis-Verden - Von Frank von Staden. Schon bei Halbzeit war gestern Nachmittag die Messe in der 1. Runde des Bezirkspokals zwischen dem gastgebenden FSV Langwedel-Völkersen und dem Bezirksliga-Klassenpartner MTV Riede gelesen. Zu diesem Zeitpunkt führten die Hausherren verdient mit 3:0 gegen einen vor allem in der Deckung völlig zerfahrenen Gegner, der sich nach der Pause aber zu steigern wusste und die zweite Halbzeit etwas besser gestalten konnte. Am Ende durfte das Team von Trainer Uwe Bischoff aber noch froh sein, dass es die Platzherren nur beim einem 4:1-Erfolg beließen.
Throl macht zur Pause den Sack zu
Dygas oder Chan: Wer wird bester Jockey?

Dygas oder Chan: Wer wird bester Jockey?

Verden - Auch ein schweres Gewitter nach dem sechsten Rennen konnte den Erfolgslauf von Trainer Pavel Vovcenko (Achim-Bollen) und Jockey Cevin Chan (Achim) am dritten Tag des Bad Harzburger Galoppermeetings nicht stoppen.
Dygas oder Chan: Wer wird bester Jockey?
„Ramschen“ um Dikollari und Duhn

„Ramschen“ um Dikollari und Duhn

Uphusen - In Brinkum setzt man große Hoffnungen auf die beiden Neuzugänge vom Oberligisten TB Uphusen. Saimir Dikollari soll möglichst viele Tore schießen – Mirko Duhn im Mittelfeld abdichten. Doch diese Transfers liefen nicht gerade wie „geschnitten Brot“.
„Ramschen“ um Dikollari und Duhn
Marco Holsten: „Das ist Landesliga“

Marco Holsten: „Das ist Landesliga“

Etelsen - Von Kai Caspers. Eine Woche vor Saisonauftakt bekam der TSV Bassen gestern Abend deutlich zu spüren, was ihn künftig in der Landesliga erwartet. Beim Ligarivalen TSV Etelsen unterlag der Aufsteiger in der ersten Runde des Fußball-Bezirkspokals völlig verdient mit 1:4 (0:3). Ein Ergebnis – mit dem das Team von Marco Holsten sogar noch gut bedient war.
Marco Holsten: „Das ist Landesliga“

„Die Euphorie nicht vergessen“

Uphusen - Gleich zwei bittere Pillen gilt es für Andre Schmitz vor dem ersten Pflichtspiel der Saison am Sonntag (15 Uhr) im NFV-Pokal gegen den VfL Oldenburg zu verkraften. Stürmer David Airich hat sich den Mittelfuß gebrochen und fällt zwei Monate aus. Zu allem Überfluss hat sich auch noch kurzfristig Benjamin Titz nach einem Arbeitsunfall abgemeldet. „Benny ist ein Stapler über den Fuß gefahren. Auch wenn er nicht gebrochen ist, rechne ich bei ihm mit einer Pause von gut zwei Wochen“, ärgerte sich der Trainer des Fußball-Oberligisten TB Uphusen vor dem Duell gegen den Ligarivalen. Allerdings gibt es auch etwas Erfreuliches, denn der TBU ist auf der Suche nach einem neuen Torhüter fündig geworden. Nachdem Ercan Ates, der auch schon für den FC Oberneuland in der Regionalliga gespielt hat, im Training einen guten Eindruck hinterlassen hat, wurde der 26-Jährige nun verpflichtet.
„Die Euphorie nicht vergessen“
Sascha Hohl trifft dreimal beim 7:0

Sascha Hohl trifft dreimal beim 7:0

Dauelsen - Bereits heute Abend (19 Uhr) kommt es bei der Sportwoche des TSV Dauelsen zu den Halbfinalspielen im „Oehlrich-Cup“. Dabei treffen die Gastgeber auf den SV Hönisch, während sich in der zweiten Partie Thedinghausen und Borstel gegenüber stehen. Die Sieger spielen dann am Sonntag um 15 Uhr das Finale. Zuvor bestreiten die Verlierer das Spiel um den dritten Platz (13 Uhr).
Sascha Hohl trifft dreimal beim 7:0
Paul Främcke und Christopher Taylor bleiben wichtige Stützen

Paul Främcke und Christopher Taylor bleiben wichtige Stützen

Kreis-Verden - Von Dietmar Seesko. OttersbergKreis-Verden - Von Dietmar Seesko. Auch wenn die Temperaturen tropische Ausmaße angenommen hatten, kannte Abdu Nasraoglu kein Erbarmen. Der Coach des Fußball-Kreisligisten TSV Ottersberg II scheuchte seine Spieler die Stufen am Badener Weserhang rauf und runter, ehe es im Anschluss im Trab zurück zur Sportanlage des befreundeten Klassenpartners TSV Uesen ging. Da war es nicht verwunderlich, dass bei der Vorstellung der Neuzugänge der Schweiß noch in Strömen floss.
Paul Främcke und Christopher Taylor bleiben wichtige Stützen
Warnke überzeugt – ist aber schon zu alt für Werders U23

Warnke überzeugt – ist aber schon zu alt für Werders U23

Etelsen - Von Kai Caspers. Trotz seiner jungen Jahre ist Oliver Warnke bereits eine feste Größe beim Fußball-Landesligisten TSV Etelsen. Ab sofort ist der Innenverteidiger aber um eine große Erfahrung reicher. Zwei Tage spielte der 20-Jährige bei der U23 des Regionalligisten SV Werder Bremen vor, ehe ihm Coach Viktor Skripnik absagte. „Obwohl ich den Trainer sportlich überzeugen konnte, war für mich kein Platz. Denn ich war tatsächlich doch schon zu alt“, schmunzelte der Youngster.
Warnke überzeugt – ist aber schon zu alt für Werders U23
Sammrey: „Haben noch eine Rechnung offen“

Sammrey: „Haben noch eine Rechnung offen“

Ottersberg - Der Stachel der Punktspielschmach vor rund vier Monaten, als Fußball-Oberligist TSV Ottersberg beim Klassenrivalen Rotenburger SV mit 0:4 regelrecht durch das Derby taumelte, sitzt bei Trainer Axel Sammrey und den meisten Ottersberger Spielern, die am Sonntag (18 Uhr) an derselben Wirkungsstätte in der 1. Runde des NFV-Pokals auflaufen werden, immer noch tief. „Viel sagen brauche ich vor dem Derby sicherlich nicht. Ich werde die Zeitungsartikel aufhängen, die uns nach der Pleite mächtig zugesetzt haben. Das reicht, um allen noch eimal ins Gedächtnis zu rufen, dass wir noch eine Rechnung offen haben“, gibt sich der Ottersberger Übungsleiter kampfeslustig.
Sammrey: „Haben noch eine Rechnung offen“
„Die Vorbereitung hat sich gelohnt“

„Die Vorbereitung hat sich gelohnt“

Verden - An Europas spektakulärstem Rad-Etappenrennen, der „12. Schwalbe Tour Transalp“ über sieben schwere Alpenetappen, war bei den Damen auch das Team Hilde Zimmermann (Verden) und Carmen Park-Och (Etelsen) dabei. Das Duo landete nach den insgesamt 823,79 Kilometern, 19267 Höhenmetern und 19 Alpenpässen einen respektablen 14. Platz.
„Die Vorbereitung hat sich gelohnt“
Sebastian Weil liefert die Steilvorlage – 7:2

Sebastian Weil liefert die Steilvorlage – 7:2

Ottersberg - Der Klassenerhalt ist perfekt. Durch einen 7:2-Erfolg beim TC Nikolausdorf-Garrel verbleiben die Herren 40 des Ottersberger TC in der Tennis-Oberliga. Ein Sonderlob verdiente sich dabei Sebastian Weil nach seinem gewonnenen Marathonmatch.
Sebastian Weil liefert die Steilvorlage – 7:2
Stephan Hotzan richtet den Blick dieses Mal weiter nach oben

Stephan Hotzan richtet den Blick dieses Mal weiter nach oben

Kreis-Verden - Von Dietmar Seesko. BassenKreis-Verden - Von Dietmar Seesko. In der vergangenen Saison schwebte der TSV Bassen II lange Zeit in akuter Abstiegsgefahr. Erst dank einer echten Energieleistung legten die Grün-Roten einen starken Endspurt hin und belegten am Ende noch den respektablen siebten Platz in der Fußball-Kreisliga. Geht es nach Trainer Stephan Hotzan, dann sollte seinem Team dieses Mal eine entspanntere und sorgenfreiere Saison bevor.
Stephan Hotzan richtet den Blick dieses Mal weiter nach oben
Otto stellt früh die Weichen – 4:0

Otto stellt früh die Weichen – 4:0

Verden - Problemlos zog gestern Abend der FC Verden 04 in die nächste Runde des Bezirkspokals ein. Im Duell zweier Bezirksligisten schickte das Team von Trainer Ziad Leilo Aufsteiger 1. FC RW Achim glatt mit einem 0:4 (0:3) auf die Heimreise.
Otto stellt früh die Weichen – 4:0
Nur Alexander Ruf findet gestern den Nussknacker

Nur Alexander Ruf findet gestern den Nussknacker

Oyten - Von Frank von Staden. Schwerer als erwartet wurde gestern Abend die Bezirkspokal-Einstiegsaufgabe für den Fußball-Landesligisten TSV Etelsen beim Kreisliga-Underdog TV Oyten, der sich über 90 Minuten lang mit Vehemenz wehrte und am Ende dann auch nur mit einem knappen 0:1 (0:1) das heimische Geläuf verlassen musste.
Nur Alexander Ruf findet gestern den Nussknacker
Mirko Jankowski schießt TBU ins Finale

Mirko Jankowski schießt TBU ins Finale

Uphusen - Durch einen 2:1 (0:1)-Erfolg über den TuS Sulingen zog Fußball-Oberligist TB Uphusen ins Finale beim Ristedter „Württemberg-Cup“ ein. Dort trifft das Team von Trainer Andre Schmitz morgen Abend auf den Bremen-Ligisten Brinkumer SV. Allerdings wird Schmitz dort einige Akteure schonen, „da wir am Sonntag im NFV-Pokal gegen Oldenburg spielen“.
Mirko Jankowski schießt TBU ins Finale
Müller und Rummenigge bei der WM in Verden am Start

Müller und Rummenigge bei der WM in Verden am Start

Verden - Von Jürgen Honebein. Genau zwei Wochen vor Beginn des Internationalen Dressur- und Springfestivals mit der Weltmeisterschaft der Jungen Dressurpferde hatte die Verdener Turniergesellschaft gestern zur Pressekonferenz geladen, um über den Stand der Vorbereitungen zu informieren. „Es läuft zügig voran und ist alles im Soll. Wir sind ganz unaufgeregt, da wir über ein eingespieltes Team verfügen“, stellte Turnierleiter Rainer Kiel zufrieden fest.
Müller und Rummenigge bei der WM in Verden am Start
Kashiri: Bei uns muss alles passen

Kashiri: Bei uns muss alles passen

Oyten - Heute Abend ist es nun soweit: Nach den langen und harten Wochen der Vorbereitung kommt es für vier Teams aus dem Kreis Verden zum ersten Pflichtspiel der Saison. In der Qualifikation zum Fußball-Bezirkspokal erwartet der TV Oyten als krasser Außenseiter den Landesligisten TSV Etelsen. In der zweiten Partie stehen sich die Bezirksligisten FC Verden 04 und Aufsteiger 1. FC Rot-Weiß Achim gegenüber.
Kashiri: Bei uns muss alles passen
Reker: „Der Sieg ist ein weiterer Schritt nach vorn“

Reker: „Der Sieg ist ein weiterer Schritt nach vorn“

Verden - Die 39-jährige Verdenerin Monika Reker feierte einen großen persönlichen Erfolg. Beim Mountainbike-Event „Night on Bike“ in Radevormwald gewann sie nach langer Krankheitspause ihr erstes 14 Stunden Mountainbike-Nachtrennen und das als Solo-Starterin. „Ich bin die Nacht ganz gut durchgekommen. Und auch wenn die Strecke schon ziemlich hart war, hat es mir dennoch viel Spaß gemacht“, meinte die Verdenerin nach dem Rennen.
Reker: „Der Sieg ist ein weiterer Schritt nach vorn“
1:1 – Max Meyer trifft spät für Thedinghausen

1:1 – Max Meyer trifft spät für Thedinghausen

Dauelsen - Keinen Sieger gab es am zweiten Spieltag bei der Sportwoche in Dauelsen. Damit kommt es heute zwischen Blender und Dauelsen (18.30) sowie Hönisch und Thedinghausen (19.45) zu den direkten Duellen um den Gruppensieg.
1:1 – Max Meyer trifft spät für Thedinghausen
Kashiri ist sich der Schwere der Aufgabe bewusst

Kashiri ist sich der Schwere der Aufgabe bewusst

Oyten - Von Dietmar Seesko. Mit einer runderneuerten Kommandobrücke startet der TV Oyten in die neue Saison. Ab sofort hat Hamid Kashiri das Sagen beim letztjährigen Tabellenvierten der Fußball-Kreisliga. Ihm zur Seite steht Co-Trainer Andreas Reineke. Dazu kommt zudem mit Hartmut Schidzig ein neuer sportlicher Leiter.
Kashiri ist sich der Schwere der Aufgabe bewusst
TB Uphusen angelt sich Mike Behrens

TB Uphusen angelt sich Mike Behrens

Uphusen - Nächster Neuzugang beim Fußball-Oberligisten TB Uphusen. Wie Trainer Andre Schmitz gestern bestätigte, hat sich Mike Behrens vom Bremen-Ligisten Bremer SV dem TBU angeschlossen.
TB Uphusen angelt sich Mike Behrens
Turniersieg für Mark Westphal

Turniersieg für Mark Westphal

Ottersberg - Kreis-Verden - Nach einer langen Durststrecke endlich wieder ein Turniersieg für Tennisspieler Mark Westphal vom Otterberger TC: Da der OTC-Youngster mit seinen elf Jahren in der Altersklasse U12 zum jüngeren Jahrgang zählt, waren die Erfolge zuletzt etwas ausgeblieben
Turniersieg für Mark Westphal
Thalmann meldet sich mit Platz zwei zurück

Thalmann meldet sich mit Platz zwei zurück

Morsum - Nachdem Triathletin Maren Thalmann auf einen Start bei den Deutschen Meisterschaften der Altersklassen über die olympische Distanz in Düsseldorf wegen einer Verletzung noch hatte verzichten müssen, meldete sich die Morsumerin nun eindrucksvoll zurück. In Munster belegte Thalmann über die Sprintdistanz (500 Meter Schwimmen, 23 Kilometer Radfahren, 5 Kilometer Lafen) nach 1:14:19 Stunden den zweiten Platz in der Frauenwertung.
Thalmann meldet sich mit Platz zwei zurück
Rohrberg verweist Keib auf den zweiten Platz

Rohrberg verweist Keib auf den zweiten Platz

Dauelsen - Gleich vier Medaillen sicherten sich die Bogner des SV Dauelsen bei den Landesverbandsmeisterschaften des Niedersächsischen Sportschützenverbandes in Hohegeiß (Harz) in der Disziplin World Archery (früher Bogen Fita im Freien).
Rohrberg verweist Keib auf den zweiten Platz
Mieke Strobach belegt beim DM-Debüt den 16. Platz

Mieke Strobach belegt beim DM-Debüt den 16. Platz

Oyten - Das Debüt bei den Deutschen Meisterschaften im Triathlon – es endete für die Oytenerin Mieke Strobach in Grimma mit dem 16. Platz der weiblichen Jugend B. Letztlich benötigte die 14-Jährige eine Zeit von 39:33 Minuten für die 400 Meter Schwimmen, 12 Kilometer Radfahren und 2,5 Kilometer laufen. Auch wenn der Einstand damit gelungen war, zeigte sich Strobach nicht ganz zufrieden, da der abschließende Lauf nicht ganz nach dem Geschmack der Oytenerin verlaufen war.
Mieke Strobach belegt beim DM-Debüt den 16. Platz
Meyer zu Strohen überlegen zum Sieg

Meyer zu Strohen überlegen zum Sieg

Verden - Der RV Aller-Weser war in diesem Jahr bei den Landemeisterschaften im Reiten in Hannover sehr erfolgreich. So gewann der größte Reitverein im Kreis Verden mit Mynou Diederichsmeier bei den Springreiterinnen und Kathrin Meyer zu Strohen bei den Dressurreitern gleich zwei Titel. Ebenfalls Landesmeister wurde bei den Jungen Tim Köhler (RV Thedinghausen) durch einen Sieg auf Chacco in der letzten Wertungsprüfung.
Meyer zu Strohen überlegen zum Sieg
Verdener Stadtlauf 2014

Verdener Stadtlauf 2014

Der Startschuss der Staffelläufe des 16. Verdener Stadtlaufs fiel gestern um Punkt 18 Uhr. Bei jenseits der 30 Grad Celsius. Das hinderte die Läufer aber nicht daran, richtig Gas zu geben.
Verdener Stadtlauf 2014
Geronimo von Wartburg läuft ein einsames Rennen

Geronimo von Wartburg läuft ein einsames Rennen

Verden - Von Kai Caspers. Als klarer Favorit angereist, ließ Geronimo von Wartburg gestern Abend bei der 16. Auflage des Verdener Aller-Stadt-Laufs keine Zweifel an seinem Sieg aufkommen. Von Beginn an dominierte der Göttinger den Hauptlauf über die 11,6 Kilometer nach Belieben und gewann ungefährdet in 38:31 Minuten.
Geronimo von Wartburg läuft ein einsames Rennen
„Ich möchte das Event genießen“

„Ich möchte das Event genießen“

Oyten - Vor ihrer bis dato größten sportlichen Herausforderung steht Mieke Strobach an diesem Wochenende. Triathlon-Landestrainer Andre Albrecht nominierte die 14-jährige Oytenerin und amtierende B-Jugend-Landesmeisterin im Duathlon für die Deutschen Jugend-Meisterschaften am Sonntag, 20. Juli, in Grimma.
„Ich möchte das Event genießen“
Grünewalds Kimbra auf Platz drei

Grünewalds Kimbra auf Platz drei

Verden - Beim Mittwochrenntag in Düsseldorf lief die in diesem Jahr schon einmal in Dortmund siegreiche sechsjährige Stute Kimbra ein sehr gutes Rennen und wurde in einem Ausgleich IV über 1500 Meter Dritte. Die von Martina Grünewald (Achim) trainierte Stute lag mit Jozef Bojko im Sattel lange Zeit im hinteren Drittel des zehnköpfigen Feldes, doch auf der Zielgeraden entwickelte Kimbra enormen Speed und stieß noch bis auf Platz drei vor. Zehn Meter weiter wäre es sogar der zweite Platz gewesen, denn die Stute lag im Ziel nur einen „Kopf“ hinter dem zweitplatzierten Wallach Marolo mit Louisa Stephanie Steudle zurück. Der Sieg ging an den Mitfavoriten Cuore de Lute mit dem Senior der deutschen Jockeys im Sattel, dem 58-jährigen Dragan Ilic. Etwas enttäuschend lief Grünewalds zweite Starterin Kimbana. Mit Eduardo Pedroza im Sattel musste sich die als Favoritin ins Rennen gegangene vierjährige Stute in einem Ausgleich IV, jedoch über 2100 Meter, mit Platz sechs begnügen.
Grünewalds Kimbra auf Platz drei
David Goetjes soll eine tragende Rolle übernehmen

David Goetjes soll eine tragende Rolle übernehmen

Brunsbrock - Von Dietmar Seesko. Pädagogen sind beim Fußball-Kreisligisten TSV Brunsbrock scheinbar immer willkommen. Wurden die „Roten Teufel“ in der vergangenen Saison noch von Heinrich Schoon-Kravagna trainiert, bringt auch sein Nachfolger fundierte pädagogische Kenntnisse mit. Denn Thomas Tödter ist Lehrer an der BBS in Nienburg.
David Goetjes soll eine tragende Rolle übernehmen
Sammrey-Elf lässt nichts anbrennen – 9:0

Sammrey-Elf lässt nichts anbrennen – 9:0

Hülsen - Nach dem 9:0 (5:0)-Erfolg beim „Glück auf - Cup“ über Gastgeber SVV Hülsen war Axel Sammrey hoch zufrieden. „Die Jungs haben das richtig gut gemacht. Jetzt wollen wir natürlich auch gegen Uphusen gewinnen. Gelingt uns das, gucken wir mal was Etelsen gegen den SVV macht“, hat der Coach des Fußball-Oberligisten TSV Ottersberg den Turniersieg in Hülsen noch fest im Blick.
Sammrey-Elf lässt nichts anbrennen – 9:0

Sammrey-Elf steht in Bornreihe im Halbfinale

Ottersberg - Fußball-Oberligist TSV Ottersberg kommt in der Vorbereitung immer mehr ins Rollen: Am Montagabend dominierte das Team von Coach Axel Sammrey die Vorrundenpartie beim Bornreiher Turnier gegen Bremen-Ligist SG Aumund-Vegesack überraschend klar und qualifizierte sich durch einen 4:0 (3:0)-Erfolg für das Halbfinale am Donnerstag (20 Uhr), wo Bezirksliga-Aufsteiger TuSG Ritterhude warten wird, der sich im Elfmeterschießen gegen den VSK Osterholz-Scharmbeck durchsetzen konnte.
Sammrey-Elf steht in Bornreihe im Halbfinale
Nach sechs Jahren wieder am Start

Nach sechs Jahren wieder am Start

Kreis-Verden - Von Jürgen Thiele. Verden/GöttingenKreis-Verden - Von Jürgen Thiele. Er ist in diesem Jahr der beste Niedersachse im Marathonlauf (2:21,17 Std.) und auf Platz sechs der aktuellen deutschen Bestenliste. Nach sechs Jahren wird der Verdener Leichtathlet Geronimo von Wartburg wieder einmal am Verdener Aller-Stadtlauf am Hauptlauf über 11,62 Kilometer teilnehmen und gewinnen? „In Verden ist immer mit allem zu rechnen“, so seine Einschätzung. „Aber ich werde versuchen auf Sieg zu laufen!“ Bisher war von Wartburg von der Veranstaltung positiv beeindruckt. „Die ganze Abwicklung verlief immer reibungslos und die Stimmung in der Innenstadt war auch immer super.“
Nach sechs Jahren wieder am Start
Uphusens Orcan Ayaz lässt Favorit TSV Bassen etwas alt aussehen

Uphusens Orcan Ayaz lässt Favorit TSV Bassen etwas alt aussehen

Baden - Einen Überraschungserfolg feierte derTB Uphusen II bei derBadenerSportwoche gegen den zwei Klassen höher angesiedelten TSV Bassen. Nichts anbrennen ließen indes die Kicker des TSV Etelsen II gegen die Gastgeber.
Uphusens Orcan Ayaz lässt Favorit TSV Bassen etwas alt aussehen
Carola Vömel sichert sich den DM-Titel

Carola Vömel sichert sich den DM-Titel

Verden - Ganz starker Auftritt des fünfköpfigen LGKV-Aufgebot bei den Deutschen Meisterschaften der Senioren in Erfurt. Für das Spitzenergebnis sorgte Läuferin Carola Vömel, die sich in der Altersklasse W50 den Titel über die 800 Meter sicherte und ihren zweiten Triumph über die 400 Meter nur um die Winzigkeit von zwei Hundertstelsekunden knapp verfehlte.
Carola Vömel sichert sich den DM-Titel
Bösewill geht, Schröder kommt

Bösewill geht, Schröder kommt

Morsum - Neuzugang für Handball-Landesligisten TSV Morsum: Neu im Team begrüßen darf der Verbandsliga-Absteiger Niklas Schröder vom TV Oyten aus der Kreisoberliga. Dagegen zählt Kreisläufer und Abwehrspezialist Marc Bösewill nicht mehr zum Kader, da er beruflich zu sehr eingespannt ist.
Bösewill geht, Schröder kommt
Marico Dumke kehrt nach Oyten zurück

Marico Dumke kehrt nach Oyten zurück

Ottersberg - Nach dem Abstieg aus der Handball-Kreisoberliga verlassen mit Marico Dumke und Lars Schoof zwei Leistungsträger den TSV Ottersberg. Während Rückraumspieler zum TV Oyten zurückkehrt und in der Liga bleibt, zieht es Schoof zum Landesliga-Aufsteiger Hastedter TSV. Dort spielen mit Pascal Slanitz und Andreas Husmann bereits zwei ehemalige Ottersberger.
Marico Dumke kehrt nach Oyten zurück
Maiko Henke überrascht beim Powerpokal

Maiko Henke überrascht beim Powerpokal

Langwedel - Überraschend gute Leistungen zeigte Maiko Henke vom MTV Langwedel beim Powerpokal, dem Leistungsvoraussetzungstest des Niedersächsischen Turnerbundes.
Maiko Henke überrascht beim Powerpokal
Banehr: Das ist rekordverdächtig

Banehr: Das ist rekordverdächtig

Achim - Damit hatte auch Jens Banehr, Vorsitzender des Turnkreises Verden, nicht gerechnet. Gleich 292 Aktive hatten den Weg zum Schüler- und Jugendfest des Turnkreises Verden in die Gymnasiumhalle in Achim gefunden. „Das ist auf jeden Fall rekordverdächtig und im Vergleich zu den Vorjahren eine deutliche Steigerung“, war Banehr die Freude über die rege Teilnahme deutlich anzuhören.
Banehr: Das ist rekordverdächtig
Neuzugang Pascal Kubiak stellt die Weichen – 3:1

Neuzugang Pascal Kubiak stellt die Weichen – 3:1

Etelsen - Gastgeber TSV Etelsen gewann erneut den Schlosspark-Cup. Im Endspiel schlug das Team von Bernd Oberbörsch im Duell der Landesligisten den SV BW Bornreihe mit 3:1. Damit verabschiedete sich Torhüter Eugen Deschner bei seinem letzten Einsatz im Etelser Landesligateam mit einem Sieg. Platz drei belegte Oberligist TSV Ottersberg durch einen verdienten 4:2-Erfolg Sieg nach Elfmeterschießen gegen Landesligist VSK Osterholz-Scharmbeck.
Neuzugang Pascal Kubiak stellt die Weichen – 3:1