Thedinghauserin überzeugt im M**-Springen

Annina Nordström Zweite im Verdener Highlight

Annina Nordström aus Thedinghausen mit Charmeur beim  Springen.
+
Starke Schlussvorstellung: Annina Nordström wurde im M**-Springen mit Charmeur (Bild) Vierte – mit Fuzhou belegte sie gar den zweiten Rang.

Verden – In der Verdener Niedersachsenhalle ging am Freitagabend das erste Springturnier des Jahres zu Ende. Im abschließenden Highlight, einem M**-Springen, wurde die Thedinghauserin Annina Nordström auf Fuzhou starke Zweite. Die Cracks aus dem Kreis Verden holten viele weitere Erfolge.

Den ersten gab es direkt zum Auftakt. In einer Springpferdeprüfung der Klasse A** siegte Stephanie Böhe aus Thedinghausen. Mit der vierjährigen Holsteiner Stute Komtessa de la Loge (Mylord Karthago x MV Chin Chin) erreichte die Wertnote 8,40.

Alexa Stais gewinnt Springpferdeprüfung Kl. L

Auch die zweite Prüfung ging an eine Reiterin aus dem Kreis. Es siegte Alexa Stais, die seit Kurzem am Stall von Markus und Meredith Michaels-Beerbaum tätig ist und nun für Zypern reitet. Die 25-Jährige gewann diese Springpferdeprüfung der Klasse L im Sattel des sechsjährigen Wallachs Conthindo (Conthinder x MV Vivant van de Heffinck). Das Paar erreichte eine Wertnote von 9,00 und verwies damit Hergen Forkert und Cloud Seven auf Platz zwei. Dritter wurde Oliver Ross (RV Aller-Weser), der mit dem fünfjährigen Hengst Voyager auf eine Note von 8,20 kam. Böhe sicherte sich mit Chacolvido und Kassandra die Plätze fünf und sieben. Ebenfalls Platz sieben belegten Tim Köhler und Cubidoo sowie Jack O Donohue und Match Point.

Auch Mynou Diederichsmeier erfolgreich

Die Erfolgsserie der Einheimischen riss nicht ab, auch in der Springpferdeprüfung der Klasse M* gab es einen Sieg. Julie Mynou Diederichsmeier vom RV Aller-Weser und die siebenjährige Stute Casalla (Casallco x MV Cornet Obolensky) setzten sich mit einer Wertnote von 8,80 gegen Alexa Stais und Conthindo (Note 8,70) durch. Julie Mynou Diederichsmeier belegte mit ihrem zweiten Pferd Champion‘s Tattoo Platz drei vor Oliver Ross und Otto de la Roche sowie Stephanie Böhe auf Chacolvido.

Gabriele Heemsoth Zweite im M*-Springen

Im ersten M*-Springen des Tages setzte sich in der ersten Abteilung Martinique Gemballa (Sportförderung Löwen Classics) mit der zehnjährigen Stute Simona Adelheid (Spartacus x MV Chardonnay) durch. Gabriele Heemsoth (RV Aller-Weser) wurde mit ihrem Wallach Happinez Zweite und die Finnin Annina Nordström aus Thedinghausen wurde im Sattel von Charmeur Vierte. In der zweiten Abteilung trug Chantal Rödel vom RV Zeven mit der Hannoveraner Stute Casillia (Casillias x MV For Edition) den Sieg davon. Oliver Ross und La Sorciere feu wurden Zweite, außerdem sicherte sich Annina Nordström mit Fuzhou Platz fünf.

Das abschließende Highlight der zweitägigen Veranstaltung, das M**-Springen, ging an Leonie Pander (TG Bad Zwischenahn) und Lunica. Annina Nordström wurde mit Fuzhou tolle Zweite und mit Charmeur Vierte. Alexa Stais belegte mit der Oldenburger Stute Messalia Blue Platz fünf. Hedda Roggenbuck (RV Aller-Weser) wurde mit Catwick Siebte.  kk

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Maren Thalmann muss unters Messer

Maren Thalmann muss unters Messer

Maren Thalmann muss unters Messer
Drilon Demaku verlässt Ottersberg

Drilon Demaku verlässt Ottersberg

Drilon Demaku verlässt Ottersberg
TV Oyten spielt – der Not gehorchend

TV Oyten spielt – der Not gehorchend

TV Oyten spielt – der Not gehorchend
TSV Bassen: Trainer spenden ihr „Gehalt“

TSV Bassen: Trainer spenden ihr „Gehalt“

TSV Bassen: Trainer spenden ihr „Gehalt“

Kommentare