Auch Nathalie Meinke hält Vampires Treue

Anna-Lena Meyer – die Vielseitige bleibt in Oyten

Oytens Handballerin Anna-Lena Meyer in Aktion
+
Hält Oyten die Treue: Anna-Lena Meyer. Archivfoto: häg

Oyten – Handball-Drittligist TV Oyten ist fast durch in Sachen Vertragsverlängerungen: Nachdem am Vortag Romina Kahler sowie Tabea Webner den Vampires ihre Zusagen gegeben hatten (wir berichteten), folgten am Mittwoch Nummer 12 und 13. Neben Anna-Lena Meyer bleibt auch Nathalie Meinke dem Team des Trainerduos Marc Winter/Lars Müller-Dormann erhalten.

„Jetzt haben wir den Kader soweit zusammen, es fehlt nur noch Emily Winkler. Aber auch mit ihr sind wir in erfolgversprechenden Gesprächen“, zeigte sich Winter hoch erfreut. Für externe Zugänge halten die Verantwortlichen weiter die Augen offen.

Jetzt sieben Spielerinnen für den Rückraum

Besonders im Fall Meyer durfte der Coach tief durchatmen, schließlich gilt die Mittzwanzigerin als wichtiger Baustein im Oytener Mosaik. „Vor allem ist Anna-Lena äußerst vielseitig. Die kannst du hinstellen, wo du willst. Sie bringt überall ihre Leistungen“, lobt der Lehrer aus Bremen die Rückraumspielerin. Nachdem Meyer in der vergangenen Saison auf Halbrechts angefangen hatte und dann auf Halblinks gewandert war, möchte Winter sie in der kommenden Serie am liebsten in der Mitte und auf der linken Seite einsetzen.

Wichtig für den Coach ist besonders, dass Meyer selbst in den engen Partien Verantwortung übernimmt: „Die entscheidenden Dinge gehen fast immer von ihr aus.“ Die Energie im Eins-gegen-eins sei für die Vampires von größter Bedeutung.

Greift beim TVO wieder an: Nathalie Meinke. Archivfoto: häg

Nachdem Nathalie Meinke weite Teile der Vorbereitung auf die abgebrochene Saison verpasst hatte, will Winter sie nun zu alter Leistungsstärke führen: „Als wir Nathalie hochgezogen haben, war sie in der Oberliga ja Haupttorschützin gewesen. Diese Qualität möchten wir bei ihrer Wurfkraft wieder hinbekommen.“

Die 20-Jährige sieht der Trainer für die linke Rückraumposition vor, obwohl sie auch schon rechts gespielt hat. In Ergänzung zu Neuzugang Madita Woltemade, die wie berichtet aus Findorff kommt, könne Meinke für die einfachen Tore wichtig sein. „Auf jeden Fall macht es ungeheuer Spaß, mit ihr zu arbeiten, sie möchte die Rolle gerne annehmen“, freut sich Winter. Der Bremer zeigte sich heilfroh, jetzt sieben Spielerinnen für den Rückraum im Kader zu wissen.

Von Ulf Von Der Eltz

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Bob- und Rodelbahn am Königssee schwer beschädigt

Bob- und Rodelbahn am Königssee schwer beschädigt

Meistgelesene Artikel

Einmal Seekönig werden

Einmal Seekönig werden

Einmal Seekönig werden
Werder-Altstars Wiese und Valdez stimmen ein

Werder-Altstars Wiese und Valdez stimmen ein

Werder-Altstars Wiese und Valdez stimmen ein
Schmunzeln in der Corona-Krise

Schmunzeln in der Corona-Krise

Schmunzeln in der Corona-Krise
Beachhandball: Jugend-DM in Eitze abgesagt

Beachhandball: Jugend-DM in Eitze abgesagt

Beachhandball: Jugend-DM in Eitze abgesagt

Kommentare