Angriff Prunkstück / „Wichtig ist, dass wir von Verletzungen verschont bleiben“

Schoepe will den Titel

+
Der Coach mit seinen Neuzugängen, von links: Trainer Gregor Schoepe, Nicolai Zimmermann, Benedikt Steege, Jannes Peper, Scott Breselge, Jannis Krenz, David Schröder, Paul Happe sowie Betreuer Thomas Cordes. Foto Seesko

Fischerhude - Von Dietmar Seesko. Auf die Ziele für die neue Saison in der Fußball-Kreisliga angesprochen, gibt es beim ambitionierten TSV Fischerhude-Quelkhorn um Trainer Gregor Schoepe keine zwei Meinungen. Der Titel und der damit verbundene Aufstieg in die Bezirksliga soll es schon sein.

„Schon in der vergangenen Saison lief es ganz gut bei uns. Lediglich in den Spitzenspielen haben wir keinen Sieg geholt, obwohl wir es mehrmals verdient gehabt hätten. Dennoch war schon eine Entwicklung im spielerischen Bereich zu sehen. Dazu kommt der sensationelle Zusammenhalt in der Mannschaft, der zu einem Vorteil für uns werden könnte“, hofft Schoepe dieses Mal auf den ganz großen Wurf. „Wichtig ist, dass wir von Verletzungen verschont bleiben.“

Zwar weiß auch Fischerhudes Trainer, dass die Kreisliga in dieser Saison noch einmal stärker geworden ist, doch weiß Schoepe auch ganz genau um die hohe Qualität seins Teams. Angefangen mit Torhüter Andy Wilkens. „Aber auch in der Viererkette und im Mittelfeld sind wir bestens aufgestellt. Und was unseren Sturm angeht, soll mir erstmal jemand eine bessere Besetzung als unsere zeigen. Darauf können sich die Abwehrreihen der Gegner schon einmal freuen“, gerät Schoepe in Anbetracht von Jan-Luca Lange, Jannis Krenz, Dennis Mahler und Fabian Dreppenstedt schon ein wenig ins Schwärmen. „Spannend wird jedoch, wie sich Axel Sammrey mit seinem jungen Team des TV Oyten schlägt. Bierden hat sich gut verstärkt und Uesen gilt es auch auf der Rechnung zu haben. Denn mit Denis Schymiczek haben sie einen Knipser geholt, der für 30 Buden gut ist. Dazu kommt natürlich der SVV Hülsen, der sicher wieder ganz oben angreifen will“, weiß der Coach nur zu genau, dass die Konkurrenz nicht schlafen wird.

In Sachen Neuzugänge haben sich die Fischerhuder auch noch einmal verstärkt. Vor allem die Zusage von Jannis Krenz vom TV Oyten, um den Schoepe lange gekämpft hat, erhöht die Qualität noch einmal. Ebenfalls für die Offensive kommt Jannis Peper aus der eigenen Reserve. Flexibel einsetzbar ist indes Rückkehrer Benedikt Steege (Bülstedt), während Paul Happe (U18 TSV Uesen) und Nico Zimmermann (Sebaldsbrück) ihre Stärken in der Defensive haben. Dazu gesellt sich mit Torwart Scott Breselge (TSV Bierden) ein weiterer alter Bekannter, der eine gute Ergänzung zu Wilkens ist. Gepaart mit dem vorghandenen Kader gibt es dan auch keine zwei Meinungen. Der TSV Fischerhude-Quelkhorn wird in Sachen Titelvergabe eine ganz entscheidende Rolle spielen. Wetten das?

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Beraterin: Trump veröffentlicht seine Steuerunterlagen nicht

Beraterin: Trump veröffentlicht seine Steuerunterlagen nicht

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Meistgelesene Artikel

Krenz lässt Fischerhude jubeln

Krenz lässt Fischerhude jubeln

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Naumanns Rumpfkader ohne Chance – 21:30

Naumanns Rumpfkader ohne Chance – 21:30

Marin Wrede – seine Gala entzückt Panitz

Marin Wrede – seine Gala entzückt Panitz

Kommentare