Achim/Uesens U16 von Keeper Kämmerers Schulterverletzung geschockt

Andrei Radus Dreierpack reicht nicht – 4:7

Vor der Pause mit viel Drang nach vorne: Adriano Arslan (links, hier gegen Wim-Jorrit Poppe) musste sich mit Achim/Uesens U16 aber der JSG Osteland 4:7 beugen.
+
Vor der Pause mit viel Drang nach vorne: Adriano Arslan (links, hier gegen Wim-Jorrit Poppe) musste sich mit Achim/Uesens U16 aber der JSG Osteland 4:7 beugen.

Achim – Nach dem missglückten Saisonstart in der Bezirksliga standen die B-Junioren (U 16) der JSG Achim/Uesen gegen die JSG Osteland bereits etwas unter Druck. Doch als sich beim Aufwärmen Schlussmann Tom Kämmerer schwer an der Schulter verletzte, waren die Vorzeichen für den ersten Sieg äußerst schlecht – und die Partie ging mit 4:7 verloren.

Ohne Erfahrung zwischen den Pfosten musste Feldspieler Lasse Linz auf die Linie. Sichtlich geschockt vom Pech ihres Keepers kassierten die Gastgeber früh das 0:1 (3.). „Wir kamen dann aber besser rein und schafften es, per Doppelschlag das Spiel zu drehen“, freute sich Trainer Marcel Stichler über die schnelle Antwort und die Treffer von Marvin Weber sowie Andrei Radu. Genauso schnell wie die Gastgeber in Führung gingen, mussten sie postwendend, ebenfalls per Doppelschlag (17./21.) den 2:3-Rückstand hinnehmen. Mit sehenswertem Lupfer aus über 25 Metern glich Andrei Radu mit seinem zweiten Treffer zum 3:3 aus.

Doch auch diese Freude währte kurz, denn postwendend gingen die Gäste wieder in Front. Der starke Radu war es, der mit seinem dritten Treffer noch vor dem Halbzeitpfiff in dieser turbulenten ersten Hälfte abermals für seine Farben ausgleichen konnte – 4:4. Als den Gästen unmittelbar nach Wiederbeginn das 5:4 gelang, schien dies die Moral der Gastgeber gebrochen zu haben, denn sie kamen jetzt nicht mehr ins Spiel und zu Chancen wie noch vor dem Seitenwechsel.

Mit ihren Treffern in der 63. und 75. Minute machten die Gäste zum 4:7 alles klar. „Ohne die Verletzung von unserem Torwart hätte das Spiel sicherlich ein anderes Ergebnis gebracht. Wir waren von der Spielanlage her stärker und haben den besseren Fußball gespielt“, ärgerte sich Stichler nach Abpfiff.  dre

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Eine Kulturreise auf den Spuren Ernst Barlachs

Eine Kulturreise auf den Spuren Ernst Barlachs

Georgiens Bordschomi und die Wässerchen der Aristokraten

Georgiens Bordschomi und die Wässerchen der Aristokraten

Dank Kimmich: Bayern holen den Supercup gegen den BVB

Dank Kimmich: Bayern holen den Supercup gegen den BVB

Das Einheitsjahr 1990 in Pop, Kino und TV

Das Einheitsjahr 1990 in Pop, Kino und TV

Meistgelesene Artikel

Rassismus und Jagdszenen auf dem Fußballplatz: Handy-Video kursiert durch WhatsApp-Gruppen

Rassismus und Jagdszenen auf dem Fußballplatz: Handy-Video kursiert durch WhatsApp-Gruppen

Rassismus und Jagdszenen auf dem Fußballplatz: Handy-Video kursiert durch WhatsApp-Gruppen
0:4 – das Warten geht weiter

0:4 – das Warten geht weiter

0:4 – das Warten geht weiter
Es geht nur über das Kollektiv

Es geht nur über das Kollektiv

Es geht nur über das Kollektiv
Nur Rockahr trifft beim 1:5

Nur Rockahr trifft beim 1:5

Nur Rockahr trifft beim 1:5

Kommentare