Allrounderin des TV Oyten II nach Vechta / Tauke will Sieg in Arsten

Abschied für Målin Brandt

+
Zum letzten Mal im Oytener Trikot: Målin Brandt.

Oyten - Nach einem denkbar schlechten Saisonstart rangiert Handball-Oberligist TV Oyten II vor dem letzten Spieltag auf einem respektablen achten Rang. Und den will die Drittliga-Reserve morgen (17.30 Uhr) beim Tabellennachbarn TuS Komet Arsten verteidigen. Damit das gelingt, ist mindestens ein Remis erforderlich.

„Wir wollen natürlich unbedingt gewinnen. Schließlich ist es für Torhüterin Manuela Heise und Målin Brandt, die es zum Drittliga-Absteiger SFN Vechta zieht, der letzte Auftritt in unserem Trikot“, gibt Susanne Tauke als Marschroute vor. Erfreut zeigte sich Oytens Teamsprecherin über die Rückkehr von Jana Stoffel, die schon im letzten Spiel mit vier Treffern zu überzeuge wusste. Tauke: „Das war ein starkes Comeback von Jana nach ihrer langen Verletzungspause.“ Verzichten muss der TVO dagegen auf Lea Bertram und Birte Hemmerich. Für Tauke ist Arsten beileibe nicht zu unterschätzen. Vor allem deshalb, weil Kathrin Schatzer, die zuletzt das Trikot des Drittligisten SV Werder Bremen trug, für jede Menge Belebung im Spiel des Teams von Trainer Marc Winter gesorgt hat.

bjl

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Kommentare