Verdens Triathlon-Team gewinnt in Oldenburg

Aller Express rollt weiter in der Erfolgsspur

Auch in Oldenburg siegreich: Der Aller Express aus Verden mit Marko Schlotter, Moritz Schaller und Joachim Strobach (von links).

Verden - Der Aller Express bleibt in der Erfolgsspur: Das Trio aus Verden gewann auch beim Oldenburger Bären Triathlon die Staffelwertung und siegte damit zum fünften Mal in Folge. Dieser Wettbewerb war richtig spannend, denn erst auf den letzten 2,5 km hatte der Aller Express die Führung.

36 Staffeln hatten gemeldet, Joachim Strobach musste im Zwischenahner Meer ohne Neopren mehr als 800 m schwimmen (eigentlich 750 m, aber die Strecke war laut Einschätzung aller Teilnehmer länger) – ein Vorteil wurde ihm so genommen. „Ich fand auch nicht richtig meinen Rhythmus“ bemängelte der 58-Jährige. So übergab er erst nach 14:33 Minuten den Transponder, nachdem er gegenüber dem ärgsten Rivalen aus Delmhorst 1:15 Minuten verloren hatte.

Marko Schlotter fuhr die 27 km auf zwei Runden um das Meer und wollte die Lücke schließen. Er hatte aber auch nicht die starken Beine wie gewohnt. In der ersten Runde konnte er den Abstand halten, aber der Radfahrer aus dem Delmhorster Team war richtig gut und nahm Schlotter in der zweiten Runde zusätzlich 15 Sekunden ab. Die Spannung war jetzt riesengroß, der Abstand auf 1:30 Minuten angewachsen.

Alle Hoffnung ruhte jetzt auf Moritz Schaller, der für die beiden Läufer Hailu und Werede eingesprungen war. „Er kann die 5 km unter 18 Minuten laufen,“ betonte Strobach, „der Läufer aus Delmhorst hat dafür nur 20 Minuten drauf.“ Der 22-Jährige Verdener ging die 5,6 km, die in zwei Runden durch den Park zu laufen waren, beherzt an, die Temperatur betrug mittlerweile schweißtreibende 30 Grad. Nach der ersten Runde hatte Schaller mehr als eine Minute aufgeholt. Er konnte den Führenden schon sehen, was ihn noch mehr motivierte. Gut 2,5 km vorm Ziel übernahm Schaller die Führung und baute sie bis zum Ziel auf fast eine Minute aus. Überglücklich wurde er von den Teamkollegen empfangen. Mit der Gesamtzeit von 1:16:20 Stunden hat der Aller Express den Kontrahenten DLW Delmhorst (1:17:15) noch klar besiegt. Dritter wurde das Team Laufrausch (1:20:15).

Das Verdener Team beschließt die Saison mit einer beeindruckenden Bilanz: Bei sechs Starts gelangen fünf Siege und ein zweiter Platz. In Niedersachsen ist der Aller Express gut bekannt geworden. „Für das nächste Jahr werden die Pläne in den kommenden Wochen schon gefasst, der Aller Express wird weiter für Furore sorgen,“ verspricht Strobach.

Eindrücke von der Messe Fairnet-City

Eindrücke von der Messe Fairnet-City

Baustelle an der Leester Straße: Geschäfte klagen über Einbußen

Baustelle an der Leester Straße: Geschäfte klagen über Einbußen

Jonas Jäschke geht mit seiner Kamera auf Amphibienjagd

Jonas Jäschke geht mit seiner Kamera auf Amphibienjagd

Hunderttausende Narren bei Rosenmontagszügen

Hunderttausende Narren bei Rosenmontagszügen

Meistgelesene Artikel

Nelle: „Das ist meine Chance“

Nelle: „Das ist meine Chance“

Sammreys Sorgenfalten werden immer tiefer

Sammreys Sorgenfalten werden immer tiefer

Starke erst Hälfte – aber Uphusen belohnt sich nicht

Starke erst Hälfte – aber Uphusen belohnt sich nicht

Naumann – noch zögert er

Naumann – noch zögert er

Kommentare