Südafrikanerin gewinnt internationale Springprüfung

Alexa Stais präsentiert sich mit Cera in Redefin in Topform

Hatte allen Grund zur Freude: Die Südafrikanerin Alexa Stais präsentierte sich in Redefin erneut in Topform. Archiv
+
Hatte allen Grund zur Freude: Die Südafrikanerin Alexa Stais präsentierte sich in Redefin erneut in Topform. Archiv

Beim Turnier in Redefin präsentierte sich Alexa Stais erneut in Topform. Gleich zwei Siege gelangen der Südafrikanerin.

Verden – Erst vor Kurzem gelang Alexa Stais mit Cera in Hagen bei der Horses & Dreams meets Japan Sports Edition der Sieg der mittleren Tour. An diesem Wochenende punktete sie mit Cera erneut. Bereits Freitagabend war die Südafrikanerin mit ihrer Cera in Redefin siegreich. Das Traumpaar sicherte sich den Sieg im Höhepunkt des Tages, einer internationalen Springprüfung nach Fehlern und Zeit bei einer Hindernishöhe von bis zu 1,40 Meter. Die 12-jährige Stute stammt von Chap und gehört Heiko Schmidt.

Am Samstagmittag legte die Südafrikanerin nach, sie gewann mit Taina den Youngster Cup, eine internationale Springprüfung nach Fehlern und Zeit bei einer Hindernishöhe von bis zu 1,40 Meter, die für sieben- und achtjährige Pferde ausgeschrieben war. Mit diesem Sieg qualifizierten Alexa Stais und die Hannoveraner Stute aus dem Besitz von M&M Pferdesport sich für das abschließende Finale der Kleinen Tour am Sonntag.

In eben diesem finalen Wettkampf, einer internationalen Zwei-Phasen Springprüfung, in der 34 Teilnehmer startberechtigt waren, blieben Alexa Stais und Taina in beiden Umläufen fehlerlos. Nur eine Sekunde trennte das Duo letztlich vom Sieg. Es wurde der zweite Platz hinter Tim Rieskamp-Gödeking und Ecstasy. Das Finale der Mittleren Tour schlossen Alexa Stais und Cera nach vier Fehlerpunkten im Stechen als elfte ab. Auch Julie Mynou Diederichsmeier war in dieser Prüfung am Ablauf. Für die Reiterin vom RV Aller-Weser und ihre Stute Choccoloca reichte es am Ende für Platz neun. „Das Wochenende fing schon am Donnerstag mit guten Erfolgen an. Leider hatte Cera im Finale am vorletzten Sprung einen Abwurf. Aber so ist der Sport nun mal“, so Alexa Stais.

In Schwanewede wurde zudem Jörn Kubelke vom RV Aller-Weser mit Smilla zweiter der zweiten Abteilung einer Dressurprüfung der Klasse M*. Das Paar kam auf eine Wertung von 68,030 Prozent. Anett Müller vom RV Graf von Schmettow belegte mit Famous und einer Wertnote von 7,7 Rang drei einer Dressurpferdeprüfung.  kk

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

WM-Titel für Heers

WM-Titel für Heers

WM-Titel für Heers
Achte: Imke Müller glückt das DM-Debüt

Achte: Imke Müller glückt das DM-Debüt

Achte: Imke Müller glückt das DM-Debüt
Dennis Wiedekamp: „Ich habe Bock drauf“

Dennis Wiedekamp: „Ich habe Bock drauf“

Dennis Wiedekamp: „Ich habe Bock drauf“
Timo Schöning schießt TSV Etelsen zum Turniersieg

Timo Schöning schießt TSV Etelsen zum Turniersieg

Timo Schöning schießt TSV Etelsen zum Turniersieg
503 Service Unavailable

Hoppla!

Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.