Morsumer Reiterin in Arnsberg mit vielen vorderen Plätzen

Alexa Stais feiert zwei Triumphe

Zu einem Sieg reichte es für Alexa Stais mit Geronimo M&M in Arnsberg-Voßwinkel zwar nicht – das  Duo kam jedoch auf die Ränge zwei und fünf. 
Archiv-
+
Zu einem Sieg reichte es für Alexa Stais mit Geronimo M&M in Arnsberg-Voßwinkel zwar nicht – das  Duo kam jedoch auf die Ränge zwei und fünf. Archiv-

Morsum – Weiter in Topform befindet sich die 24-jährige Südafrikanerin Alexa Stais, die seit vielen Monaten sehr erfolgreich für den Ausbildungsstall von Hilmar Meyer (Morsum) reitet. Beim Turnier in Arnsberg-Voßwinkel (Hochsauerland) siegte sie zunächst in einer Springprüfung Kl. M* auf der achtjährigen Stute Simona Adelheid (0/54,64) überlegen mit fast vier Sekunden Vorsprung vor Steffen Bröckmann (RFV Nordbögge-Lerche) auf Chloé B (0/58,50).

In einer Zwei-Sterne-Springprüfung Kl. M blieb Alexa Stais auf Geronimo M&M ebenfalls strafpunktfrei, doch reichte ihre Zeit von 58,39 Sekunden nur zu Rang fünf. Sarah Nagel-Tornau (Ländl. RV Attendorn-Repetal) war hier auf Baquero (0/55,39) die Schnellste. Viel besser lief es dann in einer weiteren Zwei-Sterne-Springprüfung Kl. M, die Stais auf dem siebenjährigen Holsteiner Schimmelwallach Cougar (0/60,64) vor Inga Czwalina (Fehmarnscher Ringreiterverein) auf Chinelli (0/60,81) gewann.

In einer Punkte-Springprüfung Kl. S*, mit 64 Teilnehmern gut besetzt, wurde Alexa Stais auf Geronimo M&M (Meyer & Milkau) mit 65 Punkten und einer Zeit von 52,10 Sekunden Zweite. Sie musste sich nur Klaus Otto-Wiese (RV Hellefeld) auf Queen Magic (65/46,70) geschlagen geben. Mit ihrem zweiten Pferd, der zehnjährigen Stute Conta, wurde Alexa Stais mit 65 Punkten und in 56,96 Sekunden Elfte.

In einer Zwei-Phasen-Springprüfung Kl. S* blieb die Südafrikanerin auf der zehnjährigen Holsteiner Stute Conta in beiden Phasen ohne Fehler und kam mit einer Zeit von 32,70 Sekunden auf Rang vier, 60 Reiterinnen und Reiter waren hier am Start. Der Sieg ging an Markus Renzel (Ländl. ZRFV Marl) auf Cassmond (0/31,39), der bei seiner strafpunktfreien Runde gut eine Sekunde schneller war.  jho

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Dennis Wiedekamp: „Ich habe Bock drauf“

Dennis Wiedekamp: „Ich habe Bock drauf“

Dennis Wiedekamp: „Ich habe Bock drauf“
Fußballer David Airich kehrt zum TBU II zurück

Fußballer David Airich kehrt zum TBU II zurück

Fußballer David Airich kehrt zum TBU II zurück
Traumnote für Eva Möller und Danciero

Traumnote für Eva Möller und Danciero

Traumnote für Eva Möller und Danciero
Rosenbrock – der Kapitän geht von Bord

Rosenbrock – der Kapitän geht von Bord

Rosenbrock – der Kapitän geht von Bord

Kommentare