Aktive aus dem Kreisreiterverband Verden schneiden in Scheeßel sehr gut ab

Diederichsmeier: Drei Siege

+
Die amtierende Landesmeisterin Mynou Diederichsmeier (RV Aller-Weser) feierte gleich drei Siege beim Turnier in Scheeßel.

Verden - Beim straff organisierten dreitägigen Reiterfest in Scheeßel schnitten die für Vereine aus dem Kreisreiterverband Verden startenden Aktiven sehr gut ab. So feierte die amtierende Landesmeisterin Mynou Diederichsmeier (RV Aller-Weser) gleich drei Siege in Springpferdeprüfungen der Kl. A bis L. Auch Oliver Ross, Gabriele Heemsoth und Hendrik Baumgart (alle RV Aller Weser) waren bei hervorragenden äußeren Bedingungen erfolgreich.

Besonders spannend ging es im „Großen Preis“, einer Ein-Sterne-Springprüfung der Kl. S zu. Mynou Diederichsmeier verpasste auf ihrem neunjährigen talentierten Wallach Pius (0/39,92) den Sieg in der Siegerrunde nur um ganze elf Hundertstel Sekunden gegenüber Anja-Sabrina Heinsohn (RV Zeven) auf De Fritz (0/39,81). Fünfter wurde wenige Tage nach seinem mehrwöchigen Aufenthalt in Südafrika Harm Lahde (Blender) auf Oak Grove's Vanquish (0/43,22) und Achter Oliver Ross (Thedinghausen) auf Febo del Chirone (4,75/47,32).

Am ersten Turniertag hatte Mynou Diederichsmeier drei Springpferdeprüfungen gewonnen. In der Kl. A** war sie auf Cirque du soleil (8,5) vor Harm Lahde auf Oak Grove's Carambar (8,3) erfolgreich und in der Kl. L einmal auf Chelson (8,5) und zum andern auf Chacco's Lucie W (8,8) vor Stephan Dubsky auf Conan (8,5) sowie Philipp Baumgart auf Caracho (8,4) und Celine (8,3), alle RV Aller-Weser. Oliver Ross gewann ebenfalls eine Abteilung der Springpferdeprüfung Kl. L auf dem fünfjährigen Hengst Candidas (8,7). Hier wurde der für den RV Graf von Schmettow reitende Ire Joseph Diarmuid Killeen auf Lago di Garda (8,0) Vierter. Gabriele Heemsoth war in der Springpferdeprüfung Kl. A++ wieder einmal auf dem fünfjährigen Hannoveraner Hengst PAV Szenario nicht zu schlagen (8,3).

Auch in den Dressurprüfungen waren die Aktiven aus der Region sehr erfolgreich. So belegten in der Dressurprüfung Kl. M* Anna Sophie Fiebelkorn (RV Aller-Weser) auf Don Henry (8,2), Greta Heemsoth (RV Aller-Weser) auf PAV Nemax (8,2), nochmals Anna-Sophie Fiebelkorn auf Secret Love (7,9) und Heide Hellwinkel (PSG Barnstedt) auf Flavio (7,2) die Ränge zwei bis fünf. Eine Abteilung der Dressurprüfung Kl. L* ging an den jungen Döhlberger Hendrik Baumgart (RV Aller-Weser) auf Dancefloor mit der Wertnote 7,2. Hier belegte Maja Schnakenberg (RC Hagen-Grinden) auf Baschano (6,8) Platz sechs.

In einer weiteren Abteilung der L*-Dressur wurde Heike Kiel (RV Aller-Weser) auf Daktari (7,2) sehr gute Zweite. In den Dressurpferdeprüfung Kl. L gab es einen dritten Platz für die Stedorferin Dr. Nicole Deinzer (RV Aller-Weser) auf Sincerely yours (7,8) vor Heike Weidlich (RV Hülsen-Aller) auf Solitär (7,3).

In der Dressurpferdeprüfung Kl. A wurde Felix Hillmer in einer Abteilung auf Feinsinn (7,8) und Lacoste (7,6) Zweiter sowie Dritter und in der anderen Abteilung Britta Baumgart (beide RV Aller-Weser) auf Wasabi (8,3) Dritte.

jho

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Was ist denn neu beim BMW 4er?

Was ist denn neu beim BMW 4er?

Frachter prallt gegen Brücke - Schiffsführer tot

Frachter prallt gegen Brücke - Schiffsführer tot

Neujahrsempfang der Stadt Visselhövede

Neujahrsempfang der Stadt Visselhövede

Meistgelesene Artikel

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Kommentare