SG Achim/Baden verliert Test beim HSV Hamburg 24:39 / Summa und Pfeiffer gut

Aevermann sieht Probleme in der Rückwärtsbewegung

Guter Test: Dennis Summa überzeugte gegen den Drittligisten HSV Hamburg – bei der 24:39-Niederlage offenbarte seine SG Achim/Baden aber noch Defizite in der Rückwärtsbewegung.

Achim - Im Hinblick auf die anstehende Saison, die Handball-Oberligist SG Achim/Baden in gut vier Wochen gegen den Elsflether TB aufnimmt, löste die 24:39 (10:21)-Testspielniederlage beim Handball Sportverein Hamburg mehr Fragen, als dass sie welche aufwarf. Dementsprechend resümierte denn auch Coach Steffen Aevermann nach dem Auftritt in der Hansestadt, in der er selbst fast fünf Jahre trainiert hatte: „Nach einer 3:1-Führung hatten wir Probleme in der Rückwärtsbewegung. Es schien mir, als seien wir mit dem Kopf nicht bei der Sache gewesen.“

Hier tat sich besonders Ex-Nationalspieler Stefan Schröder, der als einziger aus dem letztjährigen Bundesligakader des HSV verblieben war, hervor. Die Hamburger, die als Drittliga-Mitfavorit gelten, waren einfach entscheidungsfreudiger als die Gäste und holten sich den leistungsgerechten Vorsprung. In der Pausenansprache instruierte der Oberligacoach die Seinen, die Rückwärtsbewegung besser zu organisieren. Und siehe da – es fruchtete bei der SG, die ohne Steffen Fastenau und den urlaubenden Kevin Podien angetreten war.

„Ist doch ganz normal, dass noch was fehlt“

Auf der Linksaußenposition hatte somit Neuverpflichtung Michele Zysk 60 Minuten Einsatz. Wie gehabt lieferten Dennis Summa und Marvin Pfeiffer eine gute Partie. Zwischen den Pfosten wechselten sich Arne von Seelen sowie der junge Hendrik Obermeyer ab. Insgesamt stabilisierte sich die SG im Verlauf von Hälfte zwei und zeigte im erst zweiten Testspiel eine ansprechende Leistung. Fand auch der Rotenburger Aevermann: „Sicher müssen wir noch an Defiziten arbeiten und die Neuen noch besser integrieren. Aber es hat Spaß gemacht, so gefordert zu werden. Für den Stand der Vorbereitung ist es doch ganz normal, dass noch was fehlt.“ Bis zur Partie gegen Elsfleth fließt noch viel Wasser die Weser runter und am Sonntag testet die SG beim MTV Soltau erneut. Tags zuvor wird noch fleißig trainiert. 

bjl

Mehr zum Thema:

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Werder-Training am Sonntag

Werder-Training am Sonntag

Januar-Auktion des Hannoveraner Verbandes Verden

Januar-Auktion des Hannoveraner Verbandes Verden

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

Meistgelesene Artikel

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Hallenkreismeisterschaft 2017: Wer beerbt TSV Fischerhude-Quelkhorn?

Hallenkreismeisterschaft 2017: Wer beerbt TSV Fischerhude-Quelkhorn?

Achim/Badens Tobias Wege überzeugt beim 32:27

Achim/Badens Tobias Wege überzeugt beim 32:27

Kommentare