Achimerin trotzt dem Wetterchaos in Düsseldorf und gewinnt Alterklasse TW50

Gesine Rösner auch bei der Triathlon-DM nicht zu stoppen

+
In ihrer Altersklasse das Maß aller Dinge: Achims Gesine Rösner.

Achim - Nächster großer Erfolg für Gesine Rösner vom Tri Team Schwarme: Ungeachtet der chaotischen Witterungsbedingungen feierte die Achimer Triathlon-Trainerin in Düsseldorf in 02:17:43 Stunden den Titel der Deutschen Meisterin in der Altersklasse TW 50 über die olympische Distanz (1,5 Kilometer Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren, 10 Kilometer Laufen).

Die Leistung der Achimerin verdient größten Respekt, da der Wettkampf in Düsseldorf unter keinem guten Stern, denn die ständigen Unwetterwarnungen verunsicherten Veranstalter und Athleten bis wenige Minuten vor dem Start.

Allein schon die Diskussion über das Tragen eines Neoprenanzugs war für alle Altersklassen-Athleten alles andere als originell. Am Vortag hieß es noch, alle Athleten müssen ohne Neoprenanzug antreten, am Vormittag des Wettkampfs dann Entwarnung, nach offizieller Messung Erlaubnis zum Tragen eines Neopren-Anzugs, in den Mittagsstunden nach wiederholt erfolgter Messung erneutes Neoprenverbot, denn die Wassertemperatur im Düsseldorfer Hafenbecken wurde zu diesem Zeitpunkt mit 22,5 Grad Celsius gemessen. Diese Entscheidung des Wettkampfgerichts und diverse Unwetterwarnungen bewogen bereits viele Athleten, auf einen Start zu verzichten, denn es waren ja noch Starkregen- und Graupelschauer sowie starke Windböen für die Wettkampfzeit prognostiziert worden. Pünktlich zum Schwimmstart setzten dann auch starke Regenschauer ein. Auch Rösner zog sogar einen Verzicht ins Kalkül, ehe sie dann doch ins Düsseldorfer Hafenbecken zu ihrem bis dato denkwürdigsten Triathlon sprang. Angefangen bei den Distanzen, die laut Trainer Peter Rösner nicht ganz eingehalten wurden. „Die Schwimmstrecke hatte nur 1,3 km, die Radstrecke circa 38 km, die Laufstrecke 9,6 km, dafür waren die Laufwege in den Wechselzonen schier unendlich lang und die Witterungsbedingungen insbesondere auf der Radstrecke brandgefährlich.“

Nach 22:26 Minuten stieg Gesine Rösner aus dem Hafenbecken, um aufs Rad zu wechseln. Der kurvige rund 13 km lange Radkurs war dreimal zu absolvieren. Dabei hatten die Athleten mit Starkregen- und Graupelschauern sowie heftigen Windböen zu kämpfen. Dabei kam es serienweise zu Radstürzen, die größtenteils glimpflich ausgegangen sind. „Wenn man vor und hinter sich gehäuft Athleten stürzen sieht, die dann noch vor Schmerzen brüllen, denkt man häufiger an Aufgabe und drosselt das eigene Radtempo“, so Rösner. Nach 01:05.07 Stunden stellte Rösner ihr Rad in der Wechselzone ab, um auf die abschließende Laufstrecke zu gehen. Glücklicherweise beruhigte sich das Wetter ein wenig, so dass die Athleten die 9,6 km Laufstrecke bei Nieselregen absolvieren konnten. Nach 02:17:43 Stunden erreichte Rösner glücklich, aber erschöpft, das Ziel und siegte souverän in ihrer Altersklasse vor Ingrid König (SC Altenrheine, 02:29:50 Stunden) und Ute Spieker (Team Essen 99, 02:30:30 Stunden)

„Wir würden uns wünschen, mal wieder einen Wettkampf unter halbwegs normalen Witterungsbedingungen absolvieren zu können, denn das grenzte schon an Roulette“, resümierte Peter Rösner. „Meines Erachtens waren am Nachmittag die Kriterien zum Abbruch eines Wettkampfes erfüllt. Daher habe ich größten Respekt und Hochachtung vor der tollen Leistung aller Athleten, die den Wettkampf unter diesen widrigen Bedingungen erfolgreich absolviert haben.“

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Volleyball-Drittligist TV Baden demontiert SF Aligse

Volleyball-Drittligist TV Baden demontiert SF Aligse

Perssons 2:0 der Dosenöffner für TVO

Perssons 2:0 der Dosenöffner für TVO

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Kommentare