Morche-Bloch einmal mehr erfolgreichste Titelsammlerin

Achimer Schwimmer zufrieden bei Kurzbahn-DM

Zufrieden: Meike Brandt, Anna Lefers, Sina Lefers, Lena Karolin Wiese, Dustin Radtke sowie Nicholas Tilosen (von links).
+
Zufrieden: Meike Brandt, Anna Lefers, Sina Lefers, Lena Karolin Wiese, Dustin Radtke sowie Nicholas Tilosen (von links).

Achim – Mit einigen Erfolgen kehrten die Achimer Leistungsschwimmer aus Essen von den Deutsche Kurzbahnmeisterschaften der Masters zurück, wo sie auf der kurzen 25-m-Bahn Titel und Medaillen sammeln konnten. Bei den Masters kann ab einem Alter von 20 Jahren gestartet werden.

Die erfolgreichste Schwimmerin war wieder einmal Sabine Morche-Bloch. Die 70-Jährige ging sechsmal an den Start und beendete fünf Rennen als Siegerin. Erste Plätze belegte Sabine Morche-Bloch über 200 m, 100 m und 50 m Freistil, 100 m sowie 50 m Brust. Über 100 m Lagen konnte sie einen zweiten Platz erringen.

Lena Karolin Wiese (AK 25) landete viermal unter den ersten Zehn. Dies ist besonders beachtlich, da in den niedrigeren Altersklassen eine größere Konkurrenz herrscht. Lena Wiese belegte fünfte Plätze über 100 m Schmetterling und 100 m Brust. Dazu kamen ein sechster Rang über 100 m Lagen sowie ein siebter Platz über 50 m Brust.

Wiese viermal unter ersten Zehn

Anna Lefers (AK 20) schrammte knapp an einem Erfolg vorbei. Sie wurde Zehnte über 50 m Rücken. Dazu kam zweimal Platz elf, und zwar über 50 m Freistil und 50 m Schmetterling.

Nicholas Tilosen (AK 25) konnte über 50 m und 100 m Brust zwei elfte Plätze erringen. Über 100 m Freistil, 100 m Lagen und 50 m Freistil landete er auf den Plätzen 21, 25 und 33.

Ähnlich erging es Dustin Radtke (AK 20). Er belegte über 100 m Lagen Platz zwölf und über 100 m Rücken den 13. Rang. Die weiteren Platzierungen lagen im guten Mittelfeld mit Platz 21 über 100 m Lagen, Platz 28 über 100 m Freistil sowie Platz 38 über 50 m Freistil.

Meike Brandt (AK 20) ging über 50 m und 100 m Brust an den Start. Auch sie landete im Mittelfeld mit Platz 22 über die 100 Meter und Platz 33 über die 50-m-Strecke. Einmal an den Start ging Sina Lefers (AK 20). Sie wurde 55. über 50 m Freistil.

Nicht unerwähnt bleiben sollte der Trainer der Leistungsschwimmer vom TSV Achim, Peter Wiese. Der für den Bremischen Schwimmverein startende 60-Jährige ging viermal an den Start und beendete alle Rennen als Erster, drei davon mit deutschem Altersklassenrekord.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Melina Hasenklever nimmt Erfolgsspur auf

Melina Hasenklever nimmt Erfolgsspur auf

Melina Hasenklever nimmt Erfolgsspur auf
TB Uphusen holt Malek Khalidi

TB Uphusen holt Malek Khalidi

TB Uphusen holt Malek Khalidi
TV Oyten: Lotta Heinrich fehlt länger

TV Oyten: Lotta Heinrich fehlt länger

TV Oyten: Lotta Heinrich fehlt länger
Mia Feline Bruhn: Es ist doch ein Kreuzbandriss

Mia Feline Bruhn: Es ist doch ein Kreuzbandriss

Mia Feline Bruhn: Es ist doch ein Kreuzbandriss

Kommentare