Achimer Coach vorm Bezirksliga-Derby mutig / Leilo will frühes Tor

Senci: „Wir können Verden ärgern“

+
Vor dem Derby in Verden mutig: Achims Coach Faruk Senci.

Verden - Primus FC Verden 04 muss am Sonntag (15 Uhr) in der Bezirksliga seine Tabellenführung im Heimspiel gegen den starken Aufsteiger 1. FC Rot-Weiß Achim verteidigen. „Wir sind zu Hause eine Macht und das muss der Gegner spüren. Die Gäste haben eine sehr gute Mannschaft, aber wir werden von Beginn an Druck machen und auf ein frühes Tor aus sein“, verspricht Ziad Leilo. Aufstellungssorgen hat der FC-Coach nicht. Alle Spieler sind fit, so dass er einige Akteure an die Zweite gibt. „Wer das sein wird, entscheide ich erst nach dem Freitagtraining“, verrät der Coach. Das erste Mal in dieser Saison kann er aus dem Vollen schöpfen.

Nicht ganz so gut sieht es bei Achim aus. Trainer Faruk Senci muss auf seinen 14-fachen Torschützen Behcet Kaldirici verzichten, der nach der Ampelkarte aus dem Stemmen-Spiel pausieren muss. Die Gäste schwächelten zuletzt etwas, wie die 1:2-Heimpleite gegen den TV Stemmen beweist. Dennoch ist die Elf gut genug, um auch dem Aufstiegsfavoriten ein Bein zu stellen. „Wir haben nichts zu verlieren und können an einem guten Tag Verden ärgern. Wir werden uns nicht verstecken. Ich erwarte ein spannendes Derby, in dem die Tagesform entscheiden wird“, ist der Coach vorsichtig optimistisch.

jho

Das könnte Sie auch interessieren

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Meistgelesene Artikel

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Radpolo: Etelsens Anika Müller und Viola Waschwill Favorit

Radpolo: Etelsens Anika Müller und Viola Waschwill Favorit

Verdener Kreisauswahl kassiert beim Sichtungsturnier drei Niederlagen

Verdener Kreisauswahl kassiert beim Sichtungsturnier drei Niederlagen

TV Oyten Vampires erwarten Harrislee

TV Oyten Vampires erwarten Harrislee

Kommentare