Achim/Badens Keeper drei bis vier Wochen auf Eis / „Sprünge jetzt verboten“

Muskelfaserriss: Sommerfeld liefert den nächsten Schock

+
Vorerst aus dem Tor verbannt: Achims/Badens Daniel Sommerfeld erlitt einen Muskelfaserriss.

Achim - Von Ulf von der Eltz. Die Hoffnung auf eine leichtere Verletzung erfüllte sich beim Arzttermin am Montag nicht – Daniel Sommerfeld erhielt eine düstere Diagnose: Der Torhüter von Handball-Drittligist SG Achim/Baden zog sich beim Gastspiel in Aurich einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel zu und liegt drei bis vier Wochen auf Eis.

Damit liefert der Neuzugang aus Schwanewede den nächsten Schock für Trainer Tomasz Malmon, nachdem schon Ole Harms (Bänderriss) und Niclas Schanthöfer (zwei Wirbel gebrochen) längerfristig ausgefallen waren. „Ich hatte mir gewünscht, dass es nur eine Zerrung sein möge. Das hat sich aber leider nicht bestätigt“, berichtete Sommerfeld auf Nachfrage dieser Zeitung.

Bei einem Sprung in die lange Ecke, um den Ball abzuwehren, hatte es beim Keeper plötzlich gezwickt: „Es war wohl ein zu langer Schritt, bei dem es den Oberschenkel im hinteren Bereich erwischt hat“, blickte Sommerfeld auf die entscheidende Aktion zurück. Zumindest kam er um die schlechteste Diagnose herum, die in diesem Fall Muskelbündelriss gelautet und eine noch längere Pause nach sich gezogen hätte.

Ohnehin ist es ein richtiger Schlag ins Kontor: „Gerade für mich als Torhüter eine schwierige Sache, da ich ja ständig hin- und herspringe. Das ist nun erstmal verboten, mit einer vernünftigen Behandlung muss der Muskel langsam wieder aufgebaut werden. Mal sehen, wie ich damit klarkomme.“ Sommerfeld hofft nun, in drei oder vier Wochen sein Comeback zwischen den Pfosten der SG geben zu können.

Das könnte Sie auch interessieren

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Meistgelesene Artikel

Handball-Bundesligist TV Oyten erwartet SC Magdeburg

Handball-Bundesligist TV Oyten erwartet SC Magdeburg

FSV Langwedel-Völkersen tritt beim TuS Zeven an

FSV Langwedel-Völkersen tritt beim TuS Zeven an

TSV Etelsen will Aufholjagd mit Sieg gegen Ahlerstedt beginnen

TSV Etelsen will Aufholjagd mit Sieg gegen Ahlerstedt beginnen

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Kommentare