SG Achim/Baden II chancenlos in Rotenburg

18:32 – und Katz und Zschorlich verletzt

+
Hat sich erneut an der Schulter verletzt: Cord Katz.

Achim/Baden - Der stark ersatzgeschwächte Tabellenzweite SG Achim/Baden II musste in der Handball-Landesliga beim Verfolger TuS Rotenburg eine klare 18:32 (9:15)-Niederlage hinnehmen. Trotz der vierten Auswärtsniederlage in dieser Saison bleibt die Mannschaft von Trainer Carsten Meyer auf dem Relegationsplatz, doch liegt die Konkurrenz sechs Spiele vor Saisonende wieder dichtauf.

„Es gab heute gleich mehrere Faktoren, die zu unserer verdienten Niederlage geführt haben. Zum einen waren wir nur mit sieben gesunden und drei angeschlagenen Akteuren angereist. Dann war es ein Schock für uns, dass sich Cord Katz schon nach 15 Minuten die Schulter ausgekugelt hat. Und drittens hat Rotenburg auch sehr stark gespielt“, befand Meyer. Für Katz war es das dritte Mal in seiner langen Laufbahn, dass es zu einer solchen Verletzung kam. Zu allem Überfluss schied kurz vor dem Ende auch noch Arne Zschorlich mit einem Bänderriss aus. Zu diesem Zeitpunkt war die Partie allerdings längst gelaufen. Von Beginn an Rotenburg vorne und ging über ein 3:0 und 8:4 mit einem 15:9 in die Pause. Nach dem Wechsel lag die SG-Reserve weiterhin meist mit sechs bis sieben Toren zurück. Nach dem 14:24 (44.) gingen bei den Gästen die Köpfe endgültig nach unten und Rotenburg hatte keine Mühe mehr.

Tore SG II: Stoick (5), Borm (4/3), Jannis Jacobsen (3), Seekamp (2), Honemann (1), Naumann (1), Katz (1), Zschorlich (1).

jho

Das könnte Sie auch interessieren

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Meistgelesene Artikel

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

TV Oyten siegt dank Fistik und Ebersbach 6:3 in Ottersberg

TV Oyten siegt dank Fistik und Ebersbach 6:3 in Ottersberg

Radpolo: Etelsens Anika Müller und Viola Waschwill Favorit

Radpolo: Etelsens Anika Müller und Viola Waschwill Favorit

Verdener Kreisauswahl kassiert beim Sichtungsturnier drei Niederlagen

Verdener Kreisauswahl kassiert beim Sichtungsturnier drei Niederlagen

Kommentare