Zu RW Achim / Kreisligist vor Aderlass

TSV Bierden: Auch Kilinc sagt Servus

+
Davut Kilinc

Achim - Während der eine Achimer Stadtteilclub augenscheinlich einen enormen Aderlass an Spielern verkraften muss, rüstet der andere eine Klasse höher im Abstiegskampf personell in der Winterpause noch einnmal nach: So könnte der Fußball-Kreisligist TSV Bierden im schlimmsten Falle gleich zehn Spieler verlieren, während der 1. FC RW Achim in der Bezirksliga seinen dritten Wintertransfer über Facebook vermeldete.

Darunter mit Davut Kilinc einen absoluten Hochkaräter, der quasi nur von der neuen Bierdener Sportanlage über die Hauptstraße zur alten wechseln muss. „Davut ist für uns natürlich eine sehr wichtige Verstärkung. Schließlich hat er viele Jahre in der Landesliga gespielt und bringt einiges an Qualität und Erfahrung mit. Ich denke, dass er in dieser schwierigen Phase ein Schlüsselspieler in unserem Mittelfeld werden wird“, erklärte RW Achim-Trainer Ingo Bösch. Bekanntlich überwintern die Rot-Weißen in der Bezirksliga auf dem 16. und damit letzten Tabellenplatz. Bösch kann zudem zukünftig auf den Heimkehrer Behcet Kaldirici bauen, der erst zu Saisonbeginn zum Landesliga-Aufsteiger FC Verden 04 wechselte, dort aber nie glücklich wurde und ab sofort wieder das Trikot seines Heimatvereins überstreifen wird. Neuzugang Nummer drei ist der junge Siwan Bezek, der zuletzt für den TV Hassendorf im Kreis Rotenburg aktiv war. In dieser Saison allerdings kam er für den Kreisklassen-Aufsteiger nicht zum Einsatz. Alle drei Akteure bekamen dem Vernehmen nach keinen Sperrvermerk in ihren Pass und wären damit zum Rückrundenstart spielberechtigt.

Vor einer echten Herkules-Aufgabe steht indes Bierdens Neu-Coach Uwe Rechten, der erst vor einigen Wochen den entlassenen Stephan Bierstedt-Bruhn beerbte. So sollen zahlreiche Akteure mit dem Gedanken spielen, es Kilinc und Andre Daszenies (wechselt wie bereits berichtet TSV Bassen) gleich zu tun. Florian Id als auch Thorben Eibuschitz liebäugeln dabei mit einem Wechsel zum FC Riensberg 11 in die Bremer Niederungen (2. Kreisliga). Daniel Airich indes wird mit Klassenpartner TV Oyten in Verbindung gebracht. Neu-Coach Rechten hat in den nächsten Wochen also einiges zutun, um an allen Ecken und Kanten zu kitten, was noch zu kitten ist.

vst

Das könnte Sie auch interessieren

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

TV Oyten siegt dank Fistik und Ebersbach 6:3 in Ottersberg

TV Oyten siegt dank Fistik und Ebersbach 6:3 in Ottersberg

Radpolo: Etelsens Anika Müller und Viola Waschwill Favorit

Radpolo: Etelsens Anika Müller und Viola Waschwill Favorit

Verdener Kreisauswahl kassiert beim Sichtungsturnier drei Niederlagen

Verdener Kreisauswahl kassiert beim Sichtungsturnier drei Niederlagen

Kommentare