In Achim kämpfen / Grashoff ein Spiel raus

Riede: Bischoff setzt auf Primär-Tugenden

+
Warnt: Achims Faruk Senci.

Achim - Es ist wie die Geschichte vom angeschlagenen Boxer. „Wir werden Riede jetzt nicht auf die leichte Schulter nehmen. So ein Negativ-Lauf kann sich schnell ändern, der MTV will sicher bei uns punkten“, warnt Faruk Senci, Coach des 1. FC Rot-Weiß Achim, vorm Derby der Fußball-Bezirksliga (Sonntag, 15 Uhr). Was natürlich nicht heißen soll, dass der Neuling auf eigenem Platz die Flatter bekommt. „Unser Spiel machen und gewinnen“, lautet so auch Sencis Marschroute. Seine Elf müsse an die gute Leistung vom Worpswede-Match anknüpfen. Da sich personell keine Veränderungen ergeben, könnte die gleiche Startelf auflaufen.

Die wird es auf der anderen Seite nicht geben: Keeper Marcel Bremer ist aus dem Urlaub zurück, dafür muss Riede Marcel Grashoff ersetzen, der nach Rot ein Spiel gesperrt ist. Nach dem Debakel gegen Stemmen haben sich die Segelhorst-Kicker neu eingeschworen. Coach Uwe Bischoff: „Wir setzen jetzt erstmal wieder auf unsere Primär-Tugenden Kampf und Laufbereitschaft. Das Spielerische tritt in den Hintergrund.“

vde

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Meistgelesene Artikel

Rost sieht Siegesritt von Ross

Rost sieht Siegesritt von Ross

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Etelser Sehnsucht im Saison-Highlight

Etelser Sehnsucht im Saison-Highlight

Kommentare