Fußball-Bezirksligist setzt mit Trainerverpflichtung ein Zeichen / Fikret Karaca: „Ein Glücksgriff“

RW Achim dreht am großen Rad – Huning kommt

Carsten Huning übernimmt zur kommenden Saison RW Achim

Achim - Das ist mal ein Zeichen: Drei Tage vor dem entscheidenden Duell um den Klassenerhalt in der Fußball-Bezirksliga beim TuS Bothel (Sonntag, 15 Uhr) präsentiert der 1. FC Rot-Weiß Achim mit dem 48-jährigen Carsten Huning einen neuen Trainer für die kommende Saison.

Aktuell trainiert A-Lizenzinhaber Carsten Huning noch den Osterholzer Kreisligisten SV Barisspor. Davor war er jedoch einige Jahre für den FC Worpswede tätig und hat unter anderem auch mit dem SV Bornreihe in der Oberliga für Furore gesorgt. „Ich kenne Carsten aus meiner Zeit in Worpswede. Er hat dort sehr gutes Training gemacht und vor allem immer sehr viel Wert auf Disziplin gelegt. Daher ist er für uns ein absoluter Glücksfall“, war Fikret Karaca, sportlicher Leiter des FC, die Freude über die Zusage des 48-Jährigen ganz deutlich anzuhören. „Ich bin fest davon überzeugt, dass er uns definitiv nach vorne bringen wird. Zumal ich auch davon ausgehe, dass wir dadurch für den einen oder anderen Spieler noch etwas interessanter werden“, ist Karaca derzeit in vielen Gesprächen mit möglichen Neuzugängen. Und der erste steht schon fest: Mit Metin Ertem kommt neben Huning ein weiterer Akteur aus Barisspor. „Metin ist für uns eine echte Verstärkung. Er ist ein typischer Sechser und soll zudem Carsten als spielender Co-Trainer in dessen Arbeit unterstützen“, hält Karaca große Stücke auf den Mittelfeldspieler. „Außerdem trägt er dazu bei, dass unser Kader mal etwas verjüngt wird. Denn das ist dringend erforderlich.“

Während die ersten Personalfragen damit beim FC geklärt sind, ist die sportliche Heimat des Achimer Stadtteilklubs auch weiterhin offen. Da der Sportplatz in Bierden laut Karaca in der neuen Saison nicht mehr zur Verfügung steht, gilt es abzuwarten, wo die Rot-Weißen demnächst ihre Spiele austragen werden. „Aktuell prüft die Stadt Achim diverse Möglichkeiten. Ich kann nur hoffen, dass es dabei so schnell wie möglich zu einer Lösung kommt, da wir einiges vorhaben“, spricht Karaca von einer kompletten Neustrukturierung des Vereins: „Wir wollen künftig nicht nur mehrere Mannschaften zum Spielbetrieb melden, sondern auch aktive Jugendarbeit betreiben. Aber dafür müssen auch die Möglichkeiten geschaffen werden.“ kc

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

53. Sixdays in Bremen - der Montag  

53. Sixdays in Bremen - der Montag  

Meistgelesene Artikel

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Kommentare