Handball-Oberliga

SG Achim/Baden wartet weiter auf die ersten Punkte

+
Auch der aufmunternde Beifall von Trainer Tobias Naumann reichte nicht. Handball-Oberligist SG Achim/Baden wartet nach dem zweiten Spieltag noch auf den ersten Punktgewinn.

Achim/Baden - Nichts wurde es am zweiten Spieltag mit den ersten Saisonpunkten für Handball-Oberligist SG Achim/Baden: Beim VfL Edewecht musste sich das Team von Tobias Naumann mit 25:29 (12:16) geschlagen geben.

Dennoch wollte der SG-Trainer mit seinen Schützlingen nicht allzu hart ins Gericht gehen: „Im Vergleich zur vergangenen Woche war das schon eine klare Steigerung. Wir haben die Defizite abgestellt und uns als Team gut verkauft.“ Und hätte sein Team den Start nicht gehörig verpennt (1:7, 12.) wäre unter Umständen auch mehr drin gewesen.

Der Druck steigt bereits

Für die ersten beiden Treffer der Achim/Badener zeichnete Youngster Jan Wolters verantwortlich. Doch das 2:7 (13.) sollte auch sein letzter Treffer gewesen sein. Im weiteren Verlauf kam die SG zwar etwas besser ins Spiel, doch der Rückstand konnte bis zur Pause nicht nennenswert verkürzt werden – 12:16.

Im zweiten Durchgang verkürzte Marvin Pfeiffer mit einem Doppelschlag auf 17:19 (39.). Doch der nervenstarke Thore Linda markierte per Siebenmeter den 20. Edewechter Treffer. In den nächsten beiden Minuten erwischte es Routinier Florian Block-Osmers und Linkshänder Jannis Jacobsen mit Zeitstrafen. Der VfL brachte seinen zweiten Sieg dann souverän über die Runden. Die Vorentscheidung fiel beim 25:20 (53.) durch Lindas sechste Bude.

Damit steht die SG vor dem nächsten Heimspiel gegen den TV Neerstedt schon gehörig unter Druck. Aktuell rangiert das Naumann-Team, nur auf dem 13. Platz. Allerdings befindet sich die SG damit in guter Gesellschaft, denn aktuelles Schlusslicht ist derzeit der hoch gehandelte TV Cloppenburg. Allerdings dürfte das nach den beiden Niederlagen zum Auftakt nur ein schwacher Trost sein.

Tore SG: Pfeiffer (5/1), Fastenau (4), Jacobsen (3), Meier (3), Zschorlich (2), Wolters (2), Block-Osmers (2). Mühlbrandt (2), Summa (2/1).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bilder vom Moorbrand in Meppen

Bilder vom Moorbrand in Meppen

Kinderkonzert in Verden

Kinderkonzert in Verden

So können Senioren ihre Fähigkeiten hinterm Steuer testen

So können Senioren ihre Fähigkeiten hinterm Steuer testen

Havertz stoppt Bayer-Krise - zwei Tore beim 3:2 in Rasgrad

Havertz stoppt Bayer-Krise - zwei Tore beim 3:2 in Rasgrad

Meistgelesene Artikel

Oyten erfreut – 2:1 und Winkelmann Co-Trainer

Oyten erfreut – 2:1 und Winkelmann Co-Trainer

Tepilton-Verletzung trifft TSV Uesen schwer – 1:5

Tepilton-Verletzung trifft TSV Uesen schwer – 1:5

3:1 – Marc Lindenberg lässt MTV Riede kräftig durchatmen

3:1 – Marc Lindenberg lässt MTV Riede kräftig durchatmen

Ottersberg: Abwehrformation ist vorm Derby noch ein Puzzle

Ottersberg: Abwehrformation ist vorm Derby noch ein Puzzle

Kommentare