Dove-Team steht vor einer hohen Hürde beim Tabellendritten SV Werder Bremen II

Abwehrchefin Ankersen kehrt zurück

Soll die Deckung stabilisieren: Målin Ankersen. Foto: bjl

Oyten – Letzter Punktspielauftritt in diesem Jahr für Handball-Oberligist TV Oyten II: Das Team von Jens Dove ist Sonnabend (15.30 Uhr) beim Tabellendritten SV Werder Bremen II gefordert.

Eine Aufgabe, die alles andere als einfach wird. Zumal das Dove-Team auch die eigene erste Mannschaft in Frankfurt unterstützen muss. Unter anderem hilft Nathalie Meinke in der dritten Liga aus. Zudem ist Sabine Peek privat verhindert. Nur gut, dass sich Abwehrchefin Målin Ankersen wieder fit gemeldet hat. „Wir wissen, was uns in Bremen erwartet. Daher sollten wir die Ruhe bewahren. Zumal wir schon bewiesen haben, dass wir auch die Großen ärgern können“, weiß Dove um die Stärken der Bundesligareserve, die sich den Aufstieg als Ziel gesetzt hat. Aber das könnte schwer werden, da Werders erster Mannschaft, genau wie beim TVO, der Abstieg droht. Die Oytener Reserve bot Tabellenführer Garrel einen großen Kampf und verlor nur knapp. Besser machten es die Grün-Weißen, die dem Tabellenführer mit 26:17 die erste Saisonniederlage beibrachten. Auf Seiten der Bremer ist insbesondere die brandgefährliche Katrin Friedrich zu beachten, der gegen Garrel neun Buden gelangen, sowie Katrin Salkic.

Für Oyten II steht im Anschluss noch das Pokalspiel am 21. Dezember gegen Jahn Hollenstedt an.  bjl

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Bundesweite Bauernproteste: Tausende Traktoren unterwegs

Bundesweite Bauernproteste: Tausende Traktoren unterwegs

EU startet vor Libyen-Gipfel Diskussion über Militäreinsatz

EU startet vor Libyen-Gipfel Diskussion über Militäreinsatz

Bundestag debattiert über Sicherheit für Radler

Bundestag debattiert über Sicherheit für Radler

Neue Maßnahmen gegen "Sauf-Tourismus" auf Mallorca und Ibiza

Neue Maßnahmen gegen "Sauf-Tourismus" auf Mallorca und Ibiza

Meistgelesene Artikel

Hülsen: Frischer Mut mit Mutlu

Hülsen: Frischer Mut mit Mutlu

Arsenal beindruckt

Arsenal beindruckt

Perfektes Debüt für AZ Alkmaar

Perfektes Debüt für AZ Alkmaar

37. Sport & Schau: Vorverkauf für die 2021er-Auflage ist gestartet

37. Sport & Schau: Vorverkauf für die 2021er-Auflage ist gestartet

Kommentare