TT-Herren des TV Oyten haben Landesliga-Klassenerhalt sicher / Feldts gute Leistung unbelohnt

2:9 – aber Frank Müller & Co. feiern

+
Trotz einer 2:9-Niederlage zum Abschluss in Geestemünde hielt sich die Enttäuschung bei Oytens Arne Fichtner nach dem Landesliga-Klassenerhalt in Grenzen. ·

Oyten - Verkehrte Welt bei den TT-Herren des Landesligisten TV Oyten. Denn trotz einer 2:9-Niederlage beim Meister Geestemünder TV wurde auf Seiten des Aufsteigers kräftig gefeiert. Und das hatte seinen guten Grund. Denn dank der Schützenhilfe aus Ritterhude und Lachendorf beendete der TVO die Saison auf Platz sechs und schaffte damit doch noch den Klassenerhalt.

„Dass es für uns in Geestemünde nichts zu holen gibt, war uns allen im Vorfeld klar. Von daher waren wir auch auf Schützenhilfe angewiesen und können nur froh sein, dass sie die anderen beiden Teams nicht haben hängen lassen“, richtete TVO-Kapitän Frank Müller seinen Dank an Ritterhude und Lachendorf. Beide Teams sorgten mit ihren Ergebnissen dafür, dass die Oytener letztlich gegenüber den direkten Konkurrenten aus Westercelle und Tostedt das bessere Spielverhältnis auf ihrer Seite hatten. „Im Vorfeld der Saison hatte ich eigentlich nicht damit gerechnet, dass wir so lange um den Klassenerhalt zittern müssen. Doch die Landesliga hatte einiges zu bieten. Außerdem mussten wir uns erst an das höhere Niveau gewöhnen“, hofft Müller, dass ihm im zweiten Jahr eine ähnlich nervenaufreibende Saison erspart bleibt.

In Geestemünde standen die Oytener, die das Hinspiel noch denkbar knapp mit 7:9 verloren hatten, ohne Alexander Semmler von Beginn an auf verlorenem Posten. Dennoch gab es einige positive Ansätze. Zum einen zwang Jonathan Feldt bei seinem Debüt im oberen Paarkreuz den ungeschlagenen GTV-Crack Anton Depperschmidt als einziger Spieler in der Rückrunde in den fünften Satz. In diesem hatte „Johnny“ beim 3:11 jedoch wenig zu bestellen. Grund zur Freude hatten dafür Fabian Kramer und Frank Müller, die sich jeweils relativ ungefährdet gegen Rißmüller und Orlowske behaupteten und damit zumindest für Ergebniskosmetik sorgten. · kc

Das könnte Sie auch interessieren

Einzelkritik: Kruse überragend, Bartels endlich wieder in Form

Einzelkritik: Kruse überragend, Bartels endlich wieder in Form

Mugabe räumt Probleme ein - Aber kein Rücktritt

Mugabe räumt Probleme ein - Aber kein Rücktritt

Hartes Ringen bei Jamaika-Sondierungen

Hartes Ringen bei Jamaika-Sondierungen

Russland, Türkei und Iran bereiten Syrien-Gipfel vor

Russland, Türkei und Iran bereiten Syrien-Gipfel vor

Meistgelesene Artikel

Riede findet in die Erfolgsspur zurück

Riede findet in die Erfolgsspur zurück

Etelsen schlägt die „Nachbarschaftshilfe“ aus

Etelsen schlägt die „Nachbarschaftshilfe“ aus

Achours Anschlusstreffer nur ein Strohfeuer – 1:3

Achours Anschlusstreffer nur ein Strohfeuer – 1:3

Guter Gesamteindruck getrübt

Guter Gesamteindruck getrübt

Kommentare