Abdu Nasraoglu steht nun mit Stefan Hennings ein Co-Trainer zur Seite / „Ich gebe den jungen Spielern Zeit“ / Trio aus Reeßum zurück

Paul Främcke und Christopher Taylor bleiben wichtige Stützen

+
Wollen in der neuen Saison oben mitspielen, von links: Waldemar Kammer, Fabian Rebbin, Tobias Hülsemeyer, Roman Janot, Trainer Abdu Nasraoglu, Martin Janot, Alper Celikmakas, Ögun Heper, Co-Trainer Stefan Hennings. Es fehlt: Deniz Dede. Foto Seesko

Kreis-Verden - Von Dietmar Seesko. OttersbergKreis-Verden - Von Dietmar Seesko. Auch wenn die Temperaturen tropische Ausmaße angenommen hatten, kannte Abdu Nasraoglu kein Erbarmen. Der Coach des Fußball-Kreisligisten TSV Ottersberg II scheuchte seine Spieler die Stufen am Badener Weserhang rauf und runter, ehe es im Anschluss im Trab zurück zur Sportanlage des befreundeten Klassenpartners TSV Uesen ging. Da war es nicht verwunderlich, dass bei der Vorstellung der Neuzugänge der Schweiß noch in Strömen floss.

Aber die sportliche Sonderaktion zeigte auch ganz deutlich, dass sich Abdu Nasraoglu mit seinem Team für die neue Saison einiges vorgenommen hat. „Auch wenn der Verlust von Dogan Bezek, der künftig für Bassen spielt, sehr weh tut, wollen wir oben mitspielen. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass unser ohnehin schon kleiner Kader von Verletzungspech verschont bleibt. Darüber hinaus will ich den jungen Spielern aus der U19 die Zeit geben, sich an den Herrenbereich heran zu tasten. Sie können von unseren erfahren Spielern lernen“, beschreibt Nasraoglu seine vordergründigen Ziele.

Mit Innenverteidiger Tobias Hülsemeyer, Stürmer Roman Janot und Mittelfeldspieler Martin Janot kehren drei alte Bekannte vom TuS Reeßum an die Wümme zurück. Gute Ansätze bringen Alper Celikmakas und Fabian Rebbin aus der eigenen U19 mit. Allerdings brauchen beide Youngster noch etwas Zeit. Gleiches gilt für Deniz Dede, der zunächst noch für die A-Junioren aufläuft. Dazu kommt mit Waldemar Kammer vom TSV Achim ein Außenverteidiger, der auch im rechten Mittelfeld spielen kann sowie Ogün Heper aus der U19 des Rotenburger SV. Der 6er verfügt bereits über ein großes Spielverständnis.

War Abdu Nasraoglu in der vergangenen Saison als Einzelkämpfer auf der Ottersberger Kommandobrücke aktiv, bekommt er nun Unterstützung. Stefan Hennings, der zuletzt den TuS Reeßum coachte, steht ihm nun als Co-Trainer zur Verfügung. Dazu kommt Ender Delibas als Betreuer.

Wichtige Stützen sind in erster Linie Torhüter Paul Främcke, der zuletzt mit durchweg guten Leistungen zu überzeugen wusste. Mit 16 Saisontreffern war auch Christopher Taylor ein ganz wichtiger Faktor in der Oberliga-Reserve. Nach erfolgreichen Trainerstationen beim SV Holtebüttel, TSV Uesen und TSV Achim schaffte es Abdu Nasraoglu mit viel Mühe und Arbeit den TSV Ottersberg II in der Kreisliga zu etablieren. Bester Beleg war der achte Platz in der vergangenen Saison. Dieses Mal könnte es sogar noch höher gehen, denn die Perspektive ist da.

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Meistgelesene Artikel

Krenz lässt Fischerhude jubeln

Krenz lässt Fischerhude jubeln

Naumanns Rumpfkader ohne Chance – 21:30

Naumanns Rumpfkader ohne Chance – 21:30

Hallenkreismeisterschaft 2017: Wer beerbt TSV Fischerhude-Quelkhorn?

Hallenkreismeisterschaft 2017: Wer beerbt TSV Fischerhude-Quelkhorn?

Rippe sichert Siege ab

Rippe sichert Siege ab

Kommentare