A-Jugend will Ticket zur Bundesliga lösen

Handball: Für TV Oyten geht es um alles

+
Griff zu Backe – am Ende der zweiten Relegationsrunde soll dann die erneute Qualifikation für die Bundesliga an den Händen von Niko Korda und der Oytener A-Jugend haften bleiben.

Oyten - Bereits am Sonnabend fällt in Groß Lafferde die Entscheidung darüber, ob sich die A-Jugend des TV Oyten im zweiten Jahr in Folge zu den besten 48 Handballteams der Rebublik zählen darf.

Für die Truppe von Übungsleiter Thomas Cordes stehen zwei Partien im Spielplan der zweiten Relegatiosrunde, wobei schon nach der ersten gegen den BSV 93 Magdeburg (11 Uhr) die erfolgreiche Bundesliga-Qualifikation feststehen kann. „Gegen die Bördestädter haben wir einen interessanten Auftakt vor der Brust. Die sind körperlich gut beisammen, aber wir haben aus der Vorjahres-Relegation noch eine Rechung offen“, erklärt Oytens Trainer, der allerdings um den flexibel einsetzbaren Mohamed Sibahi (Knieprobleme) bangt. Beide Teams bringen einen Sieg aus der ersten Qualifikationsrunde mit.

Erneut wollen die Vampires mit der Abwehr ihr Flaggschiff an den Start bringen. „Eine kompakte, solide Deckung soll uns ins Spiel bringen. Damit steht und fällt unser Auftritt“, erklärt Cordes, der insbesondere die drei Rückraumakteure der Bördestädter in den Fokus nimmt. Ein Sieg – und das Team aus der Handballregion Mitte Niedersachsen hat den Aufstieg im Sack.

Bei Pleite folgt zweite Chance gegen Hastedt

Gelingt dies nicht, haben die Cordes-Schützlinge in ihrer zweiten Tagespartie gegen die SG HC Bremen/Hastedt (15.30 Uhr) die nächste Chance, den Deckel drauf zu machen. Dem Trainer ist aber bewusst, dass sein Team schlecht beraten wäre, sich nicht völlig fokussiert auch auf den dieses Match vorzubereiten. Insbesondere Rückraumrecke Miro Schluroff sowie der flexible Bjarne Budelmann seien entscheidende Protagonisten im Bremer Spiel. In Helmstedt hätten die Hansestädter ein gutes Turnier gespielt.

Der TV Oyten hat jedenfalls beste Aussichten, sich auch in der kommenden Spielzeit mit den Besten der Republik messen zu dürfen. Doch dafür muss das Team auch in Groß Lafferde volles Brett geben, wie Trainer Thomas Cordes nicht müde wird zu betonen. 

bjl

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Werner krönt Leipzigs Premiere: Sieg bei Tottenham Hotspur

Werner krönt Leipzigs Premiere: Sieg bei Tottenham Hotspur

Biathlon-WM 2020: Die besten Bilder aus Antholz

Biathlon-WM 2020: Die besten Bilder aus Antholz

Bomben, Kälte, Hunger: Syrien erlebt neues Flüchtlingsdrama

Bomben, Kälte, Hunger: Syrien erlebt neues Flüchtlingsdrama

Das BMW 2er GranCoupé im Test

Das BMW 2er GranCoupé im Test

Meistgelesene Artikel

Ungeschlagen zum Titel

Ungeschlagen zum Titel

Eric Böhlke spielt jetzt für Dannenberg

Eric Böhlke spielt jetzt für Dannenberg

Sascha Kunze: „Verstecken müssen wir uns auf keinen Fall“

Sascha Kunze: „Verstecken müssen wir uns auf keinen Fall“

Mit großen Problemen nach Garrel

Mit großen Problemen nach Garrel

Kommentare