4,5:3,5 im Krimi gegen BW Buchholz

Spendig und Polster die Verdener Garanten

+
B. Spendig

Verden - Eine mitreißende Begegnung bot der Schachklub Verden gegen den Bezirksoberligisten Blau-Weiß Buchholz und gewann letztlich 4,5:3,5. Wieder sorgte der Jüngste, der 14-jährige Gymnasiast Christian Polster, mit seinem Sieg für die Entscheidung.

Zuerst kämpfte Bernd Spendig seinen Kontrahenten aus der Eröffnung heraus mit dem Sizilianischen Morra-Gambit und einem Matt in nur einer Stunde nieder. Dann trennten sich Matthias Westphal, Torsten Vetter, Harald Palmer, Karsten Ockenfels und Manfred Fischer jeweils remis. Fünf Stunden Spieldauer und 57 Spielzüge benötigte Polster nach einem frühen Bauerngewinn, auch in einer Sizilianischen Variante, und einem späten Qualitätsopfer, mit dann zwei verbundenen Freibauern, zum Sieg. Verden I rückt nun mit dieser vierten Runde auf den ersten Tabellenplatz vor.

Das zweite Team war in der Bezirksklasse spielfrei.

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Meistgelesene Artikel

TSV Etelsen unterliegt im Bezirkspokal-Finale in Gellersen mit 1:2

TSV Etelsen unterliegt im Bezirkspokal-Finale in Gellersen mit 1:2

Verdens Coach Sascha Lindhorst nach Abstieg aus der Landesliga gefasst

Verdens Coach Sascha Lindhorst nach Abstieg aus der Landesliga gefasst

TSV Ottersberg holt Finger und Wöltjen aus Etelsen

TSV Ottersberg holt Finger und Wöltjen aus Etelsen

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Kommentare