39:26 – Achim/Badens A-Jugend setzt Erfolgsserie gegen Aurich fort

Schmidt setzt Schlusspunkt

+
Überzeugte nicht nur wegen seiner acht Tore: Achim/Badens Ole Jacobsen.

Achim/Baden - Die männliche A-Jugend der SG Achim/Baden ist in der Handball-Verbandsliga nach dem klaren 39:26 (18:11) über den MTV Aurich weiter ungeschlagen.

SG-Trainer Karsten Krone hatte seine Mannschaft gut auf die 3:3-Deckung des MTV eingestellt. Immer wieder nutzten die Gastgeber die sich bietenden Räume effektiv aus und bauten die schnelle 3:0-Führung bis zur Pause auf 18:11 aus. Dabei hatte das Krone-Team den starken Auricher Rückraum gut in Griff.

Auch nach dem Wechsel blieben die Gastgeber spielbestimmend. Dabei verdiente sich Ole Jacobsen ein Sonderlob seines Trainers, da er nicht nur acht Tore erzielte, sondern auch seine Nebenleute immer wieder bestens in Szene setzte. Der Sieg hätte sogar noch höher ausfallen können, doch dafür hätten die Gastgeber Aurichs Rechtsaußen besser in den Griff bekommen müssen. Für den Schlusspunkt sorgte Erik Schmidt, der seinen zehnten Treffer der Partie nach per Kempa-Trick erzielte. Als nächstes geht es für die SG zum Tabellendritten HSG Grönegau-Melle.

Tore Achim/Baden: Mark Wendel (2), Lennart Block (1), Jan Wolters (4), Max Glade (1), Noah Zilz (1), Carsten Weilke (7/2), Ole Jacobsen (8), Maximilian Kühling (3), Erik Schmidt (10/1).

bos

Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Anschlag in Manchester

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Anschlag in Manchester

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Meistgelesene Artikel

Rost sieht Siegesritt von Ross

Rost sieht Siegesritt von Ross

TSV Etelsen angelt sich Jan-Luca Lange

TSV Etelsen angelt sich Jan-Luca Lange

SVV Hülsen: Meister-Coach Ziad Leilo macht weiter

SVV Hülsen: Meister-Coach Ziad Leilo macht weiter

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

Kommentare