DHB-Pokal: Drittligist nimmt Hürde Travemünde locker / Katharina Kruse und Tina Schwarz top

37:30 – TVO siegt „facettenreich“

+
Beim 37:30 des TV Oyten im DHB-Pokal über den TSV Travemünde bestach Katharina Kruse mit neun Treffern. ·

Oyten - Von Björn LakemannMit Erfolg hat Handball-Drittligist TV Oyten Vampires seinen Pflichtspielstart über die heimische Bühne gebracht. In der ersten Runde des DHB-Pokals zog das Team von Sebastian Kohls nach einem überzeugenden 37:30 (19:12) gegen den TSV Travemünde in Runde zwei ein. Jetzt verbleiben dem TVO noch zwei Wochen bis zum ersten Punktspiel in Minden um noch kleine Fehler auszumerzen.

„Noch in der ersten Halbzeit war es ein sehr facettenreiches Spiel und im zweiten Durchgang traten wir kontrollierter auf“, bilanzierte Übungsleiter Kohls, der explizit Neuzugang Tina Schwarz und die neunfache Torschützin Katharina Kruse lobte. „Den ersten Wurf habe ich noch vergeben, aber das war nur zum Aufwachen. Ich hatte einen guten Tag, doch die Mannschaft hat auch funktioniert“, gab die 26-jährige Kruse das Lob gleich weiter.

Obwohl ersatzgeschwächt ließ sich der amtierende Drittligameister nur bis zum 1:2 (4.) durch Linkshänderin Franziska Haupt ärgern. In der Folge übernahmen die Kohls-Schützlinge die Regie, spätestens nach einem lupenreinen Hattrick der wendigen Kruse hieß es 9:5 (12.) – das nötigte den Zweitliga-Absteiger zur Auszeit. Doch nur in den kommenden acht Minuten spielte der Gast, der besonders durch seine harte Gangart auffiel, mit und erzielte gar den 10:11-Anschluss. Mit der zweiten Luft der ersten Halbzeit brillierte der TVO mit feinstem Tempohandball und sorgte für die Vorentscheidung. Der 8:1-Lauf spielte dem Heimteam in die Karten, das 19:11 sorgte für die Entscheidung. Auf TVO-Seite hatte Rückraumakteurin Pia Franke keinen guten Tag erwischt und zog fünf Fahrkarten. Das machte nichts, da ihre Kolleginnen überzeugten, so dass der Gast sich nicht näher als auf 23:27 (47.) heranpirschen konnte.

„Im ersten Abschnitt haben wir mehr im Spiel gelebt und in Hälfte zwei geriet der Vorsprung nicht in Gefahr“, analysierte Kohls, der die Abläufe in den Deckung noch weiter automatisieren will. Dazu Kruse: „Wir haben erkannt, dass wir in der Deckung noch mehr kämpfen müssen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Von Turnen bis Yoga: Die besten Sportarten für Kinder

Von Turnen bis Yoga: Die besten Sportarten für Kinder

Was quält den Vierbeiner? So arbeiten Hundepsychologen

Was quält den Vierbeiner? So arbeiten Hundepsychologen

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

Meistgelesene Artikel

Anja Meier überrascht Carina Oldhafer – 8:4

Anja Meier überrascht Carina Oldhafer – 8:4

Oytens Damen chancenlos gegen Habenhausen

Oytens Damen chancenlos gegen Habenhausen

Badens Drittliga-Volleyballer erwarten Sonntag Hörde

Badens Drittliga-Volleyballer erwarten Sonntag Hörde

MTV Langwedel: Carstensen löst WM-Ticket

MTV Langwedel: Carstensen löst WM-Ticket

Kommentare