31-jähriger Stürmer zurück zum TBU

Saimir Dikollari freut sich auf „seinen Verein“

+
Nach nur einem Jahr in Brinkum will Goalgetter Saimir Dikollari in der neuen Saison wieder für den TB Uphusen jubeln.

Uphusen - Die Gerüchteküche um eine Rückkehr von Saimir Dikollari zum Fußball-Oberligisten TB Uphusen – sie brodelte schon länger. Und sie erreichte ihren vorläufigen Siedepunkt, als Dikollaris aktueller Coach Dennis Offermann (Brinkumer SV) für die nächste Saison als Trainer des TBU vorgestellt wurde. Danach war es zwar einige Zeit ruhig, doch Donnerstag ließ Dikollari die Katze endgültig aus dem Sack: „Ja, ich kehre nach Uphusen zurück. Das ist mein Verein. Da hatte ich meine schönste Zeit. Daher war es für mich auch eine Herzensangelegenheit.“

Die Personalie Offermann – sie war für Dikollari letztlich das i-Tüpfelchen, was ihm noch gefehlt hat. „Ich bin kein Freund von vielen Wechseln. Aber die Konstellation hat jetzt einfach gepasst, zumal ich Dennis als Trainer und Mensch schätze. Und da ich gerne weiter mit ihm arbeiten wollte, lag die Entscheidung nahe. Ein anderer Verein als Uphusen wäre für mich aber auch nicht in Frage gekommen“, gab der 31-jährige Vollblutstürmer ganz deutlich zu verstehen. „Schließlich habe ich mich auch in Brinkum wohl gefühlt. Zumal in der Mannschaft jede Menge Potenzial steckt. Doch letztlich spielt sie einfach in der falschen Liga. Und dafür bin ich dann doch noch zu ehrgeizig“, entsprach die Bremen-Liga letztlich nicht den persönlichen Ansprüchen des gebürtigen Albaners.

Dass der TB Uphusen seinen Platz in der kommenden Saison in der Oberliga noch gar nicht endgültig sicher hat – für Dikollari kein Problem. „Ich gehe fest davon aus, dass der Klassenerhalt erreicht wird. Und sollte es dann doch in die Landesliga gehen, wäre das für mich auch kein Untergang. Denn auch die ist stärker als die Bremen-Liga“, weiß der Goalgetter noch aus eigener Erfahrung: „Für mich ist wichtig, dass das Konzept stimmt. Und da sehe ich Uphusen auf einem guten Weg. Außerdem ist der Kontakt ja nie ganz abgerissen, kenne ich die meisten Spieler noch aus meiner aktiven Zeit.“ Ob neben ihm noch weitere Ex-Spieler, wie zum Beispiel Mirko Duhn, zum TBU zurückkehren – Dikollari wusste es nicht. „Das liegt in den Händen von Markus Nesemann und Thomas Krüger. Ich will dem Verein, der mich immer geschätzt und respektiert hat, helfen, sich in der Oberliga zu etablieren. Aber bis dahin will ich noch meine Ziele mit Brinkum erreichen. Und dafür werde ich alles geben.“

kc

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Meistgelesene Artikel

Rost sieht Siegesritt von Ross

Rost sieht Siegesritt von Ross

3:2 – TB Uphusen feiert Oberliga-Klassenerhalt

3:2 – TB Uphusen feiert Oberliga-Klassenerhalt

Daniel Throl bleibt FSV treu

Daniel Throl bleibt FSV treu

Viktor Heidt: „Etelsen der richtige Schritt für mich“

Viktor Heidt: „Etelsen der richtige Schritt für mich“

Kommentare