Oytens A-Jugend siegt in Hardenberg

26:19 – Kohls lobt Hidde und Hüneke

Maja Hidde, Hanbballerin TV Oyten, in Aktion
+
Maja Hidde.

Oyten – Die von Sebastian Kohls trainierte weibliche A-Jugend des TV Oyten kehrte vom sechsten Spiel in der Handball-Oberliga mit einem Sieg zurück. Sie setzte sich bei der HSG Plesse-Hardenberg mit 26:19 (10:14) durch und beendete die Serien von bisher fünf Niederlagen.

Im ersten Durchgang taten sich immer noch ersatzgeschwächten Gäste schwer und lagen nach dem 1:1 gleich zu Beginn immer zurück. Beim Pausenpfiff betrug der Rückstand vier Tore.

Auch Torhüterin Fischer stark

Das änderte sich jedoch in der zweiten Hälfte. Nach dem 16:16-Ausgleich (44.) durch Maja Hidde, die genauso wie Merle Hüneke, beide je fünf Tore, ein Sonderlob vom Trainer erhielten, waren die Gäste spielbestimmende. Der Vorsprung wurde kontinuierlich bis auf sieben Treffer ausgebaut. „Nach dem Ausgleich waren wir nicht mehr aufzuhalten“, kommentierte Sebastian Kohls die Spielfreude. Torfrau Lilian Fischer wurde von ihm auch mit einem Lob bedacht. Sie hat durch gute Paraden einen wesentlichen Anteil auf Sieg.

Tore: Jaane Meyer (4), Lena Prütt (7/2), Johanna Beuße (4), Merle Hüneke (5), Mia Geßler (1), Maja Hidde (5).  bos

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Der Handball versinkt im Corona-Chaos

Der Handball versinkt im Corona-Chaos

Der Handball versinkt im Corona-Chaos
TSV Bassen: Die volle Corona-Breitseite

TSV Bassen: Die volle Corona-Breitseite

TSV Bassen: Die volle Corona-Breitseite
TSV Ottersberg holt auch Ex-Bremer Nimoh

TSV Ottersberg holt auch Ex-Bremer Nimoh

TSV Ottersberg holt auch Ex-Bremer Nimoh
Ars Nova legt souveränes Comeback hin

Ars Nova legt souveränes Comeback hin

Ars Nova legt souveränes Comeback hin

Kommentare