Panitz-Team landet Arbeitssieg über Sulingen

24:22 – aber Daverden versprüht keinen Glanz

Simon Bodenstab

Daverden - Weiterhin in Richtung Verbandsliga-Aufstieg marschiert Handball-Landesligist TSV Daverden. Im Heimspiel gegen den TuS Sulingen gab es für den Tabellenzweiten beim 24:22 (12:7) den siebten Sieg in Folge. Dabei zeigten die Gastgeber zwar keine überragende Leistung, doch der Sieg war zu keinem Zeitpunkt ernsthaft in Gefahr.

Daverdens Coach Thomas Panitz sah viele Mängel im Spiel seiner Mannschaft: „Wir können viel besser agieren. Irgendwie war von Anfang an der Wurm drin. So viele Fehler haben wir zuletzt selten gemacht.“ Das ging schon in der Anfangsphase los, denn nach zehn Minuten stand es gerade einmal 1:1. „Beide Teams haben unheimlich viele hochkarätige Chancen liegen gelassen“, stellte Panitz fest. Danach wurde Daverden aber stärker, auch wenn die Angriffe über die zweite Welle wenig klappten und auch die Offensive nicht richtig mit dem kompakten Sulinger Mittelblock zurecht kam. Zur Halbzeit führten die Gastgeber dennoch mit 12:7, auch weil Simon Bodenstab nicht nur wegen seiner sieben Tore einen guten Tag erwischt hatte.

In der zweiten Halbzeit wurde der Vorsprung zunächst auf 18:12 ausgebaut, doch danach stellten die Gastgeber wieder für einige Zeit das Handballspielen ein. Die Fehlpässe häuften sich und es wurde sich mehr und mehr in Einzelaktionen verzettelt. Folge davon war, dass die nie aufsteckende Sulinger den Rückstand bis drei Minuten vor Schluss auf drei Tore (21:24) verkürzen konnte. Daverden siegte aber dennoch sicher mit 24:22. „Wichtig waren die beiden Punkte. Spielerisch müssen wir nächste Woche in Altenwalde fast alles besser machen“, sagte Panitz.

Tore für TSV Daverden: Bodenstab (7), Wünsch (5), Marcel Wrede (3/1), Marvin Wrede (3/1), Windßus (2), Beinker (2), Wilkens (1), Ruben Zeidler (1). - jho

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Textilien im Rausch der Individualisierung

Textilien im Rausch der Individualisierung

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

Meistgelesene Artikel

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Kommentare