23:21 – Morsum verteidigt Tabellenführung

Martin Eschkötter spricht vom Big Point

+
Drei Tore: Edda Gohl.

Morsum - Auch wenn seine Mannschaft in der Partie beim TSV Altenwalde lediglich beim 0:1 in Rückstand gelegen hatte, sprach Martin Eschkötter nach dem 23:21 (14:10) von einem Big Point. „Bei der Atmosphäre in der Halle war es alles andere als einfach zu gewinnen. Daher kann ich meinem Team auch nur ein dickes Lob aussprechen“, so der Trainer des Handball-Landesligisten TSV Morsum.

Auch wenn Altenwalde der erste Treffer des Spiels gelang, übernahm der Tabellenführer aus Morsum in der Folge das Kommando. Dank einer starken Leistung in der Defensive ließen die Gäste in den nächsten 15 Minuten keinen weiteren Gegentreffer mehr zu – 5:1. „Danach ist dann bei uns etwas der Schlendrian eingekehrt. Zudem bekamen wir die Kreisläuferinnen und den Altenwalder Rückraum nicht mehr in den Griff“, verwies Eschkötter auf das 6:6 (18.). Bis zur Pause fingen sich seine Spielerinnen aber wieder und legten ein 14:10 vor. Als sich dann aber Tanja Leuters in der 35. Minute beim 16:11 verletzte und Verdacht auf Bänderriss ausschied, kam es zum nächsten Bruch und Altenwalde verkürzte auf 17:18 (42.). Eschkötter: „Kassieren wir da den Ausgleich, hätte das Spiel sogar noch einmal kippen können.“ Dazu kam es aber nicht und spätestens mit dem 22:19 war dann auch endgültig der Widerstand der Gastgeberinnen gebrochen.

Tore für den TSV Morsum: Röpke (6/3), Dopmann (5), Korpal (3), Leuters (3), Gohl (3/1), Wollering (1), Stadtlander-Wilkens (1), Rogowski (1).

kc

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Zehn Wohntrends 2017 - aktuelle Hits im Möbelhaus

Zehn Wohntrends 2017 - aktuelle Hits im Möbelhaus

Alexander Zverev und Kohlschreiber weiter - Djokovic raus

Alexander Zverev und Kohlschreiber weiter - Djokovic raus

Lawine verschüttet Hotel in Italien - viele Tote

Lawine verschüttet Hotel in Italien - viele Tote

Meistgelesene Artikel

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Kommentare