1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Kreis Verden

22:26 – TSV Morsum steht kurz vor dem Abstieg

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Ulf Horst von der Eltz

Kommentare

Timo Lütje
Timo Lütje © -

Morsum – Die Chancen auf den Klassenerhalt sind nur noch minimal für Handball-Landesligist TSV Morsum: Die Sieben von Trainer Timo Lütje kassierte am Sonntag im Kellerduell beim TSV Bremervörde eine 22:26 (10:12)-Niederlage und rutschte auf den letzten Platz ab, der den Gang in die Regionsoberliga bedeutet.

Da im letzten Saisonspiel (28. Mai) beim TuS Bergen die Trauben sehr hoch hängen und Morsum den direkten Vergleich gegen die punktgleichen Bremervörderinnen um zwei Tore verloren hat, wird die Rettung umso schwieriger. Es müsste schon ein Punkt her, um eine eventuelle Bremervörder Niederlage bei Primus Horneburg zu nutzen.

Timo Lütje: „Zu viele Chancen vergeben“

Lütjes Mannschaft kam nicht gut in die Partie, lag nach dem 2:2 immer ein oder zwei Treffer hinten. In Hälfte zwei glich das Team zwar zum 12:12 aus (34.), musste Bremervörde aber wieder auf 21:17 (54.) davonziehen lassen. „Wir haben einfach zu viele Chancen vergeben und die Torhüterinnen zu Heldinnen geschossen“, nannte der Coach den Knackpunkt.

Auch eine offene 4:2-Deckung, als er alles oder nichts spielen musste, half nicht mehr. So war letztlich die solide Abwehrleistung für die Katz.

Tore: Becker (3), Szczesny (3/1), Meding (4/1), Gagelmann (5), Gajan (3), Schmidt-Naumann (4).

Auch interessant

Kommentare