22-Jähriger kommt vom Oberligisten Poppenbüttel / Frank Müller: „Hilft uns sportlich extrem weiter“

TV Oyten angelt sich Rico Buchholz

+
Rico Buchholz hat dem Oytener Werben nachgegeben und dem Landesliga-Tabellenführer seine Zusage gegeben.

Oyten - Von Kai Caspers. Erster Neuzugang für Tischtennis-Landesligist TV Oyten: Unmittelbar vor dem vorentscheidenden Gipfeltreffen gegen den VfL Westercelle II (Sonntag, 8. Februar) vermeldet der Tabellenführer mit Rico Buchholz vom Oberligisten SC Poppenbüttel II eine hochkarätige Verstärkung für die kommende Saison.

Für Oytens Kapitän Frank Müller nicht nur ein Glücksfall, sondern auch ein ganz wichtiges Zeichen für die Zukunft. „Das zeigt doch, dass wir nach wie vor auf dem richtigen Weg sind. Rico hilft uns sportlich extrem weiter. Zumal er nicht nur ein halbes Jahr in der Oberliga gespielt hat, sondern auch in der Verbandsliga seine Tauglichkeit bereits nachhaltig unter Beweis gestellt hat“, hat Müller hohe Erwartungen an den 22-jährigen Offensivspieler: „Auch menschlich passt Rico gut in die Mannschaft. Hinsichtlich der Integration gibt es sicher keine Probleme, da er ja auch schon seit mehr als einem Jahr immer mal wieder bei uns trainiert und von daher kein Unbekannter ist.“

Schon in der Vergangenheit hatten die Oytener einige Male beim 22-Jährigen angefragt. Erfolglos. Buchholz hat dafür aber eine plausible Erklärung: „In Rotenburg fehlte es an der nötigen Perspektive. Um mich zu verbessern, musste ich höher spielen. Und da ich damals als Schüler auch die nötige Zeit hatte, waren die längeren Fahrten zum Verbandsligisten nach Hittfeld auch kein Problem für mich. Als dann vor der aktuellen Saison das Angebot aus Poppenbüttel kam, habe ich mich nach einiger Überlegung für die neue Herausforderung Oberliga entschieden.“ Die Zeit in Poppenbüttel – sie war jedoch nicht von langer Dauer. Der SC zog sein Team nach der Hinrunde vom Spielbetrieb zurück. „Das war sehr bitter. Da uns aber nur noch fünf Spieler zur Verfügung standen, war der Schritt am Ende nur die logische Konsequenz“, hätte Rico Buchholz die Saison gerne zu Ende gespielt. Insgesamt standen für ihn somit nur sechs Einsätze (2:5-Spiele) in der Oberliga zu Buche. Im Jahr zuvor erzielte der Informatik-Student aus Bremen in der Verbandsliga für Hittfeld, wo er im oberen und mittleren Paarkreuz zum Einsatz kam, eine positive Bilanz (16:14).

Dass sich Buchholz schon jetzt für den TVO entschieden hat – für ihn war es keine Frage. „Auch wenn es noch nicht amtlich ist, gehe ich fest davon aus, dass die Mannschaft den Aufstieg in die Verbandsliga schafft. Somit ist die sportliche Perspektive auf jeden Fall gegeben. Und da mich mein Studium ganz schön fordert, ist der Zeitfaktor auch nicht zu unterschätzen. Darüber hinaus treffe ich in Oyten ja auch auf drei Ex-Mitspieler aus Rotenburg, mit denen ich Fahrgemeinschaften bilden kann“, will der 22-Jährige beim TVO auf jeden Fall für die nächsten drei Jahre sesshaft werden. „Was dann nach meinem Studium ist, kann ich nicht sagen. Dann gilt es abzuwarten, wo ich einen Job bekomme.“

An welcher Position Rico Buchholz in Oyten zum Einsatz kommt – darüber hat sich der Neuzugang noch keine großen Gedanken gemacht. „Das ist mir egal. Solange uns die TTR-Werte den nötigen Spielraum erlauben, sollten wir so aufstellen, dass die Doppel passen. Denn die sind in der Liga von großer Bedeutung“, weiß der Youngster noch aus eigener Erfahrung. Aber das ist nicht der einzige Unterschied zur Landesliga. „In der Verbandsliga hat jedes Team in jedem Paarkreuz zumindest einen Kracher. Das wird schon eine große Umstellung. Dennoch glaube ich, dass wir die Liga auf jeden Fall halten können. Allerdings müssen wir uns daran gewöhnen, dass es definitiv einige Niederlagen geben wird und wir mit den vorderen Platzierungen auf keinen Fall etwas zu tun haben werden. Dafür ist die Liga doch zu stark.“

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Meistgelesene Artikel

TSV Etelsen unterliegt im Bezirkspokal-Finale in Gellersen mit 1:2

TSV Etelsen unterliegt im Bezirkspokal-Finale in Gellersen mit 1:2

Verdens Coach Sascha Lindhorst nach Abstieg aus der Landesliga gefasst

Verdens Coach Sascha Lindhorst nach Abstieg aus der Landesliga gefasst

TSV Ottersberg holt Finger und Wöltjen aus Etelsen

TSV Ottersberg holt Finger und Wöltjen aus Etelsen

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Kommentare