20:30-Niederlage in Fredenbeck

Achim/Baden bricht nach der Pause ein

+
KASSIERTE mit der SG die nächste Niederlage: Dennis Summa (beim Wurf).

ACHIM/BADEN (kc). Das Ziel des Handball-Drittligisten SG Achim/Baden, die Saison nicht als Letzter zu beenden – es rückt in immer weitere Ferne. Samstag setzte es für das Team von Trainer Tomasz Malmon eine 20:30 (10:13)-Niederlage beim VfL Fredenbeck. Damit beträgt der Rückstand auf die Bundesliga-Reserve des THW Kiel bei nur noch vier verbleibenden Spielen weiterhin drei Punkte.

Zur Pause war Cord Katz beim 10:13 noch guter Dinge. „Da ist auf jeden Fall noch was drin. Aber dafür müssen wir uns in der Offensive noch steigern. Denn kämpferisch ist der Mannschaft sicher nichts vorzuwerfen“, bilanzierte der Team-Manager der SG. Seine Hoffnungen erhielten jedoch schnell einen Dämpfer, denn der VfL stellte bereits zu Beginn der zweiten Halbzeit die Weichen frühzeitig auf Sieg. Vor allem der Ex-Achimer Maciek Tluczynski spielte sich nun vermehrt in den Vordergrund und sorgte mit seinem Treffer zum 24:16 (49.) für die Vorentscheidung. SG-Coach Tomasz Malmon reagierte zwar umgehend mit einer Auszeit, doch auch diese brachte nicht den gewünschten Erfolg. Die Gastgeber ließen sich den verdienten Erfolg dann auch nicht mehr nehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

TV Oyten siegt dank Fistik und Ebersbach 6:3 in Ottersberg

TV Oyten siegt dank Fistik und Ebersbach 6:3 in Ottersberg

Radpolo: Etelsens Anika Müller und Viola Waschwill Favorit

Radpolo: Etelsens Anika Müller und Viola Waschwill Favorit

Verdener Kreisauswahl kassiert beim Sichtungsturnier drei Niederlagen

Verdener Kreisauswahl kassiert beim Sichtungsturnier drei Niederlagen

Kommentare