20:26 – aber Schmidt nicht unzufrieden

Steffen Fastenau

Achim/Baden – Auch wenn es im Testspiel beim Handball-Drittligisten HSG Hannover-Burgwedel nicht zu einem Sieg reichte, wusste der von Tobias Naumann trainierte Oberligist SG Achim/Baden beim 20:26 durchaus zu überzeugen.

Die HSG, der neue Verein von Marvin Pfeiffer, erwischte die Gäste auf dem kalten Fuß – 8:3. Für Thorben Schmidt jedoch keine Überraschung. „Es war zu sehen, dass der Drittligist schon zwei Wochen weiter in der Vorbereitung ist. Da lief der Ball deutlich schneller und es wurde auch ordentlich zugepackt“, begründete Achim/Badens Co-Trainer den frühen Rückstand. In der Folge fand die SG besser ins Spiel, obwohl Naumann einige Varianten ausprobierte. Dabei wusste auf der Spielfläche insbesondere der Halblinke Steffen Fastenau zu überzeugen. Zwischen den Pfosten boten Arne von Seelen und Neuzugang Thorben Hamann jeweils eine überzeugende Vorstellung. Schmidt konstatierte: „Keiner ist leistungsmäßig abgefallen. Daher können wir mit dem Auftritt zufrieden sein.“

Vor dem Saisonauftakt bei der TSG Hatten-Sandkrug (7. September) stehen noch zwei weitere Testspiele gegen Teams aus der Oberliga Niedersachsen auf dem Programm.  bjl

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Reload 2019: Die Bands am Freitagnachmittag

Reload 2019: Die Bands am Freitagnachmittag

Europa macht wegen Amazonas-Bränden Druck auf Bolsonaro

Europa macht wegen Amazonas-Bränden Druck auf Bolsonaro

Brokser Heiratsmarkt ist eröffnet - Bilder vom Freitag

Brokser Heiratsmarkt ist eröffnet - Bilder vom Freitag

Malta lässt Migranten von "Ocean Viking" an Land

Malta lässt Migranten von "Ocean Viking" an Land

Meistgelesene Artikel

Littmann – ein Kandidat für Uphusen

Littmann – ein Kandidat für Uphusen

Auch Marcel Brendel kann es im Derby nicht richten – 1:3

Auch Marcel Brendel kann es im Derby nicht richten – 1:3

Große Sorgen vor dem Start

Große Sorgen vor dem Start

Einmal nicht richtig aufgepasst – 0:1

Einmal nicht richtig aufgepasst – 0:1

Kommentare