Auch Match gegen Uphusen II betroffen / Alpert & Co warten auf Entscheidung über Einspruch / Uwe Norden bestätigt Pokal-Aus

17-Jährigen eingesetzt: SVV Hülsen droht ein weiterer Punktabzug

+
Räumt Versäumnisse ein, hofft aber auf ein gutes Ende für die Talente: Boris Allerheiligen.

Von Dietmar SeeskoHÜLSEN · Was ist bloß beim Fußball-Kreisligisten SVV Hülsen los? Drei Punkte aus dem mit 5:0 gewonnenen Heimspiel gegen den FC Verden 04 II wurden dem SVV wie berichtet bereits von Staffelleiter Heinz Schumacher per Verwaltungsbescheid aberkannt, weil Hülsen einen nicht spielberechtigten 17-jährigen Jugendspieler eingesetzt hatte. Das Match wurde 5:0 für den FC gewertet.

Gegen den Verwaltungsbescheid hat der SV Vorwärts allerdings Einspruch erhoben. Eine Entscheidung vom Kreissportgericht unter Vorsitz von Herbert Brüggemann steht noch aus. Aber den Hülsern droht noch weiterer Ärger: So soll beim 5:2-Auftaktsieg in der Kreisliga beim TB Uphusen II ebenfalls der nicht spielberechtigte Jugendliche eingesetzt worden sein. Die Folge könnte ein weiterer dreifacher Punktabzug sein. Freuen dürfte sich in diesem Fall der TBU über 5:0 Tore und drei Zähler. Fest steht auch, dass der selbe Spieler im 4:0 gewonnenen Pokalspiel gegen den TSV Otterstedt mitgewirkt hat.

Licht in die ganze Angelegenheit bringt Hülsens Boris Allerheiligen. Und redet gleichzeitig Klartext: „Bei uns ist vor der Saison wegen der Spielberechtigung von fünf Jugendlichen nicht alles sauber gelaufen. Das hätten wir formell prüfen lassen müssen. Jugendliche unter 18 Jahren benötigen für den Einsatz in Herrenmannschaften eine besondere, an bestimmte Bedingungen geknüpfte, Spielberechtigung des Verbandes in Barsinghausen. Die lag aber nicht vor. Von diesen fünf Jugendlichen spielte einer in unserer Kreisliga-Mannschaft gegen Uphusen II und Verden 04 II sowie außerdem im Kreispokal gegen Otterstedt.“

Der Spielausschussobmann des SVV erläutert weiter: „Neben dem durchaus möglichen Abzug von sechs Punkten und dem Aus im Kreispokal ist besonders ärgerlich, dass fünf Jugendspieler in der Luft hängen. Aus diesem Grund haben wir vor 14 Tagen einen formellen Antrag an den Verband wegen der Spielberechtigung gestellt. Eine Antwort und Entscheidung stehen noch aus. Könnte frühestens in der nächsten Woche erteilt werden. Nachdem wir durch den Verwaltungsbescheid von Heinz Schumacher von der fehlenden Spielberechtigung und der Wertung für den FC Verden 04 II erfahren hatten, haben wir sofort reagiert und den Jugendspieler nicht mehr eingesetzt. Die Spiele gegen

Formeller Antrag zum

Wohle von fünf Talenten

den TB Uphusen II und Otterstedt waren vorher gewesen.“ SVV-Vorsitzender Maik Alpert sei umfassend informiert worden. „Wenn wir den Bescheid vom Verband in den Händen haben, werden wir im Vorstand über unser weiteres Vorgehen entscheiden“, stellt Allerheiligen nachdrücklich fest, dass weder der Jugendliche noch Trainer Cord Clausen irgendeine Mitschuld tragen.

Auf Nachfrage bestätigte Kreisliga-Staffelleiter Heinz Schumacher gestern den Abzug der Punkte aus dem Match gegen Verden II. Gleichzeitig prüft er anhand des offiziellen Spielberichts nach, welche Akteure gegen den TBU II eingesetzt worden waren. Für seinen „Chef“ Uwe Norden ist, auf Nachfrage, auch das vorzeitige Aus im Kreispokal Fakt.

Bei allem Ärger für den SV Vorwärts bleibt die Hoffnung, dass der Verband in Barsinghausen den fünf 17-jährigen Jugendspielern die Spielgenehmigung erteilt. Die müssten sonst bis zum 18. Geburtstag warten, um dann ohne große Formalität im Herrenbereich auflaufen zu können.

Das könnte Sie auch interessieren

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

FSV Langwedel-Völkersen tritt beim TuS Zeven an

FSV Langwedel-Völkersen tritt beim TuS Zeven an

Handball-Bundesligist TV Oyten erwartet SC Magdeburg

Handball-Bundesligist TV Oyten erwartet SC Magdeburg

TSV Etelsen will Aufholjagd mit Sieg gegen Ahlerstedt beginnen

TSV Etelsen will Aufholjagd mit Sieg gegen Ahlerstedt beginnen

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Kommentare