Roland Senger übernimmt das Herren-Team / „Sebastian hat Größe bewiesen“

Roy zieht die Reißleine: BG ’89-Coach tritt zurück

In Zukunft nicht mehr für die erste Herren an der Seitenlinie: Sebastian Roy trat als Trainer der BG ’89 Hurricanes mit sofortiger Wirkung zurück.

Kreis-Rotenburg - Von Daniel CottäusROTENBURG · Es gibt garantiert bessere Wege, um ins neue Jahr zu starten: Nicht nur, dass sich Sebastian Roy am Donnerstag aufgrund eines Kapselrisses in der rechten Hand einer Operation unterziehen musste – am Abend zuvor war der 25-Jährige nach nur einer halben Saison auch seinen Job als Chef-Trainer der BG ’89 Hurricanes in der 2. Basketball-Regionalliga los geworden! „Es gab eine Aussprache mit der Mannschaft, nach der ich mich zum Rücktritt entschlossen habe“, erklärte Roy auf Nachfrage dieser Zeitung.

Nach einer Krisensitzung mit dem sportlichen Leiter der Hurricanes, Christoph Treblin, und dessen Stellvertreter Utz Bührmann, in der es vor allem um die prekäre Situation des Herrenteams ging, stellte Roy der Mannschaft beim abendlichen Training die „Gretchenfrage“. „Ich habe gemerkt, dass es Differenzen zwischen mir und dem Team gibt. Also habe ich gefragt, ob wir so weitermachen wollen“, erklärt Roy.

Was genau als Antwort aus dem Mannschaftskreis kam, wollte der Diplom-Verwaltungs-Betriebswirt zwar nicht verraten, aber eines ist klar: Rückendeckung war es nicht! „Das ist für mich eine große Enttäuschung“, gibt Roy, der als langjähriger Co-Trainer seit 2001 kein einziges (!) Regionalligaspiel der Herren verpasst hat, offen zu. Am Ende hätte es aber keinen Sinn mehr gemacht, unter den gegebenen Umständen weiterzumachen. Dazu käme, dass er durch seine Hand-OP ohnehin einige Wochen gehandicapt sei und das Team nicht mit letzter Konsequenz hätte betreuen können.

Die Aufgabe als Chefcoach in der 2. Regionalliga wird jetzt wieder Roland Senger übernehmen, der dafür voraussichtlich die männliche U 12 und die Oberliga-Herren abgeben wird. „Das kam plötzlich“, sagt der 30-Jährige, der jetzt mit bereits ausgestiegenen Spielern – wie beispielsweise Matt Godfrey – wieder das Gespräch suchen will.

Wie und in welcher Form es mit Roy und den Hurricanes weitergeht, ist dagegen noch völlig offen. „Ich muss das erstmal sacken lassen“, sagt der Ex-Trainer. Klar ist aber, dass die BG ’89 nicht auf Roy verzichten möchte. „Sebastian ist ein ausgezeichneter Spielanalysator, den wir auf keinen Fall verlieren wollen. Durch seine klare Aussprache mit der Mannschaft hat er Größe bewiesen“, betonte Treblin.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Hallo-Verden-Festival in der Stadthalle

Hallo-Verden-Festival in der Stadthalle

Band Aha spielt vor ausverkaufter Bremer Stadthalle

Band Aha spielt vor ausverkaufter Bremer Stadthalle

Löw-Team bucht EM-Ticket - "Sehr zufrieden"

Löw-Team bucht EM-Ticket - "Sehr zufrieden"

Jahrestag der Proteste: "Gelbwesten" demonstrieren in Paris

Jahrestag der Proteste: "Gelbwesten" demonstrieren in Paris

Meistgelesene Artikel

Es müllert wieder!

Es müllert wieder!

Rotenburg setzt sich mit 32:26 gegen Elsfleth von der Abstiegszone ab

Rotenburg setzt sich mit 32:26 gegen Elsfleth von der Abstiegszone ab

Konsole statt Kohle: Titelkampf im eFootball

Konsole statt Kohle: Titelkampf im eFootball

Bei Tiedemann fließen die Tränen

Bei Tiedemann fließen die Tränen

Kommentare