Hurricanes verpflichten tschechische Nationalspielerin für den Aufbau

Zaplatova komplettiert Kader

Derzeit weilt Petra Zaplatova bei der tschechischen Nationalmannschaft, ab Sommer dann bei den Hurricanes. - Foto: VS Prag

Scheeßel - Von Matthias Freese. Die fünfte Profispielerin ist verpflichtet, die Kaderplanung bei den Avides Hurricanes damit quasi abgeschlossen: Mit der tschechischen Nationalspielerin Petra Zaplatova von VS Prag bekommt Coach Tomas Holesovsky eine neue Aufbauspielerin.

In Tschechien steigen 2017 die nächsten Europameisterschaften – und die sind das große Ziel der 24-jährigen Zaplatova, die auf dem besten Weg ist, es zu schaffen. Aktuell bestreitet die Nationalmannschaft ein internationales Turnier im böhmischen Hradec Kralove, ein weiteres folgt noch in diesem Monat in Prag. Zaplatova ist dabei – genauso wie schon bei einer China-Reise im Mai. „Und vor zwei Wochen hat mich ihr Agent angerufen, weil sie gerne zu uns kommen würde“, berichtet Holesovsky, der auch in Kontakt mit der Amerikanerin Ashlee Guay (zuletzt Grüner Stern Keltern) stand.

Der Hurricanes-Coach ist überzeugt davon, dass seine Landsfrau ins Team passt „und eine Verstärkung für uns sein wird. Sie ist ein Typ wie Pia Mankertz. Sie ist eine Kämpferin, kann gut Dreier werfen, gute Entscheidungen treffen und sie ist eine gute Teamgeistspielerin“, sieht Holesovsky einige Parallelen zu seiner Kapitänin.

Zaplatova spielt seit 2013 bei VS Prag, der Talentschmiede des Euroleague-Spitzenclubs USK Prag. „Sie hat dort die letzten Jahre die Rolle des Leaders inne gehabt und war immer eine der besten Spielerinnen“, weiß Holesovsky. Das zeigt auch ein Blick in die Statistik, denn Zaplatova war mit durchschnittlich 14,1 Punkten die erfolgreichste Werferin ihres Teams. 4,5 Rebounds und 3,3 Assists stehen außerdem für sie zu Buche. Ihr größter Erfolg war die Wahl zum MVP bei der U 18-EM und der zweimalige Gewinn des CEWL-Cups, einem Wettbewerb der zentraleuropäischen Basketball-Liga. Zaplatova bringt also schon einige internationale Erfahrungen mit.

„Sie ist eine Kämpferin“

„Unser Coach hat unter den Etat-Vorgaben damit sportlich sehr interessante Spielerinnen gefunden“, ist sich Utz Bührmann, Vorstand Finanzen der Hurricanes, sicher. Zuvor hatte der Verein bereits die Profis Evita Iiskola und Minna Sten aus Finnland, Ashley Southern aus den USA und Laura Dally aus Kanada unter Vertrag genommen. „Wenn Tomas Holesovsky aus diesen Spielerinnen eine Einheit und ein starkes Team formen kann, sind auf jeden Fall die Play-offs das erklärte Ziel des Vereins“, meint Bührmann.

„Ich bin zufrieden mit dem Kader, den wir jetzt zusammengestellt haben“, betont Holesovsky. Er vermutet allerdings, dass die Liga stärker und ausgeglichener als in der vergangenen Saison sein wird. „Aber das ist auch für die jungen deutschen Spielerinnen gut, um sich auf hohem Niveau zu entwickeln.“

Blutige Proteste: Bereits 24 Tote in Venezuela

Blutige Proteste: Bereits 24 Tote in Venezuela

Botsuana zur Regenzeit: Wenn die Kalahari blüht

Botsuana zur Regenzeit: Wenn die Kalahari blüht

Kein Scherz: Modisch ist, wer Jeans trägt

Kein Scherz: Modisch ist, wer Jeans trägt

Für Jung und Alt - Autotreffen und Events der Saison

Für Jung und Alt - Autotreffen und Events der Saison

Meistgelesene Artikel

„Ich musste was zeigen“

„Ich musste was zeigen“

Henke bremst die Euphorie

Henke bremst die Euphorie

Sottrums Nico Fröhlich über Saisonendspurt

Sottrums Nico Fröhlich über Saisonendspurt

Die „Wilden Bullen“ greifen an

Die „Wilden Bullen“ greifen an

Kommentare