ANPFIFF 1. Kreisklasse

SV RW Scheeßel: Yousef gefällt es „echt gut“

Coach Norman Wendland hat ein Auge auf seine Schützlinge: Mit Elias Wehrmann, Joshua Kröger, Tarek Yousef und Paul Stutzke (von links) sowie dem hier fehlenden Drilon Bulica verstärkt sich RW Scheeßel mit gleich fünf Spielern aus der eigenen Jugend.
+
Coach Norman Wendland hat ein Auge auf seine Schützlinge: Mit Elias Wehrmann, Joshua Kröger, Tarek Yousef und Paul Stutzke (von links) sowie dem hier fehlenden Drilon Bulica verstärkt sich RW Scheeßel mit gleich fünf Spielern aus der eigenen Jugend.

Scheeßel – „Ich bin mir sehr sicher, dass die Jungs diesen Sprung direkt packen“, sagt Norman Wendland. Der Trainer des SV Rot-Weiß Scheeßel spricht über die neuen Gesichter im Team – Joshua Kröger, Paul Stutzke, Tarek Yousef, Elias Wehrmann, Drilon Bulica. Das Quintett aus der eigenen Jugend soll in der kommenden Saison der 1. Kreisklasse Süd vollends ins Team integriert werden – „aber ohne die Jungs zu überspielen“, warnt Wendland. Schließlich sind die Neuzugänge allesamt große Talente aus der U 19-Mannschaft des Vereins, waschechte Eigengewächse quasi. „Sie machen einen guten Eindruck. Wenn wir sie behutsam ranführen, kann das was Gutes werden“, ist der Coach überzeugt.

Ähnlich denkt auch Tarek Yousef. Der Mittelfeldmann trainiert bereits seit Beginn der Vorbereitung bei der ersten Herren mit. „Ich fühle mich total integriert, etabliert und einfach angekommen“, schwärmt er vom Team. Das Talent hat schon viele Einheiten mitgemacht, auch schon ein Testspiel. „Ich habe das Gefühl, wirklich gut mithalten zu können.“ Auch wenn der Seniorenbereich natürlich eine ganz andere Herausforderung sei als die Jugend. „Es ist schon ein bisschen anders“, erzählt Yousef und fügt an: „Die Ernsthaftigkeit im Training ist mir neu.“

Stenogramm

SV RW Scheeßel

Zugänge: Joshua Kröger, Paul Stutzke, Tarek Yousef, Elias Wehrmann, Drilon Bulica (alle eigene Jugend).

Abgänge: Jonas Teifel (VfL Visselhövede), Jascha Krumschmidt (Fußball-Pause).

Kader: Tor: Sebastian Bretzke, Thole Althoff - Abwehr: Mirko Lohmann, Falco Teifel, Jewgeniy Derr, Drilon Bulica, Niklas Wahlers, Janek Lehmann, Joshua Kröger, Paul Stutzke, Mike Sprenger - Mittelfeld: Florian Klee, Fabian Dreyer, Ousmane Diallo, Hendrik Bruns, Jannis Winter, Tarek Yousef, Alexander Kruse, Elias Wehrmann, Wynton Kube - Angriff: Jan Loos, Dierk Dreyer, Ali Kara.

Trainer: Norman Wendland.

Saisonziel: Aufstiegsrunde erreichen.

Favoriten: FC Rüspel/Weertzen, SV GW Helvesiek, Veeser FC, SG Nordheide.

Während es im Jugendbereich alles etwas lockerer sei, „geht’s bei den Herren schon richtig zur Sache. Da steckt viel Ehrgeiz und ein hoher Anspruch an sich selbst dahinter“, hat der Youngster schon festgestellt. Er schätze das Lob und die Kritik seiner Mitspieler sehr, schließlich könne er nur so besser werden. „Das gefällt mir echt gut. Ich kann mich da auf jeden Fall dran gewöhnen“, sagt Yousef, lacht und spielt damit auf sein Ziel an, ab der Saison 2021/2022 fest zum Kader der ersten Herren zu gehören.

„Das kann ich mir gut vorstellen“, lässt Coach Wendland ihn hoffen. Alle Neuzugänge hätten das Potenzial, seine Mannschaft nachhaltig zu verstärken. „Körperlich und technisch bringen die alles mit. Daher hätte ich keine Bauchschmerzen, wenn die in der neuen Saison auch schon in der Startelf landen“, offenbart der Trainer. Apropos: Eine Stammplatzgarantie gibt’s für keinen Spieler. „Ich bin ehrlich: Ich stelle nach Trainingsbeteiligung auf“, sagt Wendland, der damit die Stimmung im Team hochhalten will. „Die Jungs müssen mir im Training beweisen, dass sie Bock haben.“

Schlag auf Schlag mit Jannis Winter

Wer ist ...
... der Spieler mit dem härtesten Schuss?
Das ist Dierk Dreyer. Er kann das meistens sogar platziert.
... der Spieler mit dem außergewöhnlichsten Spitznamen? Woher kommt er?
Oh ... Da sind wir langweilig. Nur die Nachnamen werden gerne mal verwendet.
... der Spieler, der das skurrilste Idol hat?
Ganz klar: Hendrik Bruns ist ein großer Fan von Claudio Pizarro.
... der Spieler, der am meisten Karten sammelt?
Das wird sicherlich Jewgeniy Derr – bestimmt wegen Fouls, vielleicht aber wegen der einen oder anderen Meckerei.
... der Spieler, der am aktivsten in den Sozialen Medien ist?
Unser Ersatzkeeper Thole Althoff lässt uns schon öfter mal an seinem Leben teilhaben. Ab und zu taucht in seinen Instagram-Storys auch Alkohol auf.
... der Beständigste am Tresen?
Der Titel geht klar an Mirko Lohmann, der ist da auch erprobt.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Viel Zeit für dänische Hygge auf Bornholm

Viel Zeit für dänische Hygge auf Bornholm

Von der Kunst einen Bonsai zu züchten

Von der Kunst einen Bonsai zu züchten

Tipps für ein pflegeleichtes Grab

Tipps für ein pflegeleichtes Grab

Bund und Länder ziehen die Corona-Notbremse

Bund und Länder ziehen die Corona-Notbremse

Meistgelesene Artikel

Neuschwander hat Linke im Derby gut im Griff - 1:1

Neuschwander hat Linke im Derby gut im Griff - 1:1

Neuschwander hat Linke im Derby gut im Griff - 1:1
Bernholz beendet Walsedes Suche

Bernholz beendet Walsedes Suche

Bernholz beendet Walsedes Suche
Sportlerwahl Rotenburg: Die Kandidaten stehen fest

Sportlerwahl Rotenburg: Die Kandidaten stehen fest

Sportlerwahl Rotenburg: Die Kandidaten stehen fest

Kommentare