Amerikanerin droht im Pokal-Kracher gegen Halle auszufallen / Feil ist zurück

Youngs Wettlauf mit der Zeit

+
Sind sie schon erstligatauglich? Die Avides Hurricanes können ihre Klasse morgen im DBBL-Pokal gegen den SV Halle aus dem Oberhaus beweisen. ·

Rotenburg - Tatsache: Manches spricht für den Underdog! Und doch klingt in Christian Greves Worten die Bescheidenheit unüberhörbar durch. „Wir sind nicht Erstligist – wir müssen uns die Rückkehr erst noch erkämpfen“, betont der Trainer der Avides Hurricanes. Ob sie bereits reif für Liga eins sind, können seine Zweitliga-Basketballerinnen morgen (18.30 Uhr, Pestalozzihalle) im Achtelfinale des DBBL-Pokals testen. Dann kommt der SV Halle, immerhin Tabellenzweiter aus dem Oberhaus.

76:68 und 67:61 für die Hurricanes – so lauten die Heimergebnisse der letzten beiden Vergleiche mit Halle, damals noch in der ersten Liga. Ein gutes Omen? Vielleicht. Ein weiteres: Halle schied in den vergangenen beiden Jahren stets gegen einen Zweitligisten aus dem Wettbewerb aus.

Greve sind diese Fakten egal. Er beschäftigt sich lieber mit anderen Dingen und überlegt, wie er die Gäste von Coach Patrick Bär stoppen kann. „Entweder nehmen wir Katharina Fikiel komplett aus dem Spiel oder aber den Rest des Teams“, ist die routinierte Centerin für ihn eine tragende Säule. Weitere Stützen sind die Slowakin Michaela Abelova, die Amerikanerinnen Ebony Ellis, Tiffany Porter-Talbert und Amanda Rego sowie U 20- Nationalspielerin Laura Hebecker. Kapitänin Abelova hat ihrerseits Respekt vor den Hurricanes: „Wir haben uns die Mannschaft schon angeschaut, und es steckt sehr viel Potenzial und Qualität in dem Team. Wir dürfen sie nicht unterschätzen“, wird sie auf der Homepage der Lions zitiert.

Einen wesentlichen Vorteil haben die Gäste allerdings doch: Im Pokal gelten ihre Gesetze, was die Ausländerinnen- und Deutschenregelung betrifft. Das heißt: Nur zwei Deutsche (und nicht drei wie in Liga zwei) müssen auf dem Feld stehen. Zwar können auch die Hurricanes dieses nutzen, doch ist der Einsatz von Janae Young sehr fraglich – die Amerikanerin hat aufgrund einer schweren Bänderverletzung noch keine Übungseinheit absolviert und ist derzeit in physiotherapeutischer Behandlung. Es ist ein Wettlauf mit der Zeit „Wahrscheinlich entscheidet sich das erst vor dem Spiel“, so Greve. Auch Clara Schwartz droht auszufallen, nachdem sie erneut umgeknickt ist. Ihr Comeback nach mehr als einem Jahr soll dafür Katharina Feil geben – sie nimmt seit Dienstag wieder am Training teil.

Übrigens: Bereits 150 Eintrittskarten wurden im Vorverkauf abgesetzt, bei den Hurricanes hoffen sie im Highlight und letzten Heimspiel des Jahres auf eine volle Hütte. Auch sonst lohnt sich ein frühes Erscheinen, denn bereits um 18 Uhr kommt der Weihnachtsmann in die Pestalozzihalle, wie der Verein mitteilt.

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Meistgelesene Artikel

Schmitz angelt sich Fadiga und Kösling und feiert Turniersieg

Schmitz angelt sich Fadiga und Kösling und feiert Turniersieg

Alles fix: Freigabe für Toni Fahrner

Alles fix: Freigabe für Toni Fahrner

Hurricanes am Abgrund - frühe Fouls frustrieren Young

Hurricanes am Abgrund - frühe Fouls frustrieren Young

Spitzenspiel in der Verbandsliga: Muche bleibt zurückhaltend

Spitzenspiel in der Verbandsliga: Muche bleibt zurückhaltend

Kommentare